Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Sechs Gipfel westlich Hohenberg (01. 05. 2018)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Sechs Gipfel westlich Hohenberg (01. 05. 2018)

Bergtour · Mostviertel
Profilbild von Gregor Adler
Verantwortlich für diesen Inhalt
Gregor Adler
  • Photovoltaik Anlage bei der Gschwendthütte
    / Photovoltaik Anlage bei der Gschwendthütte
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Panorama von der Gschwendthütte
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Linsberg Gipfel
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Hohenberger Gschwendt und Panorama
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Türnitzer Höger
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Türnitzer Hütte vom Gipfel aus
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Umleitung über den Stadelbergkamm
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Rockys Hütte bei der Schadekhöhe
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Abstieg nach Furthof
    Foto: Gregor Adler, Community
  • / Ende des Weges
    Foto: Gregor Adler, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 12 10 8 6 4 2 km
  • Parkplatz Gschwendt (950 m) - Gschwendthütte und übers Hohenberger Gschwendt auf den Linsberg (1238 m)
  • Gschwendtgipfel und Stadelberg (1226 m), danach Abstieg zum Högersattel (ca. 1050 m)
  • Türnitzer Hütte und Türnitzer Höger (1372 m), danach Abstieg zurück zum Högersattel
  • Über Forststraßen und den Stadelbergkamm (ca. 920 m) Richtung Kirchenbühel, danach unmarkiert Sturmkogel (692 m) und Abstieg nach Furthof
leicht
13,4 km
4:45 h
727 hm
1.209 hm
Gipfelrundtour westlich von Hohenberg, welche allerdings etwas Kondition benötigt. Meist ist man auf Steigen unterwegs, zeitweise auf Schotterwegen oder Forststraßen. Der Sturmkogel ist nicht markiert!

Autorentipp

Mit zwei Autos anfahren, eines in Furthof oder im Wurmbach parken, das andere am Parkplatz heroben.

Wer möchte, kann auch von Hohenberg (bei der Kirche) starten und entweder durch das Steinparztal oder über die Bergerhöhe aufsteigen. Abstieg dann über den Kirchenbühel.

Diese Tour nur begehen, wenn die Türnitzer Hütte offen ist. Eingeschränkte Speisekarte, dafür umso größere Getränkekarte!

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Türnitzer Höger, 1.372 m
Tiefster Punkt
Furthof, 465 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Teilweise ist der Wanderweg entlang des Stadelbergkammes sehr ausgesetzt. Trittsicherheit notwendig!

Auf der Hohenberger Gschwendt und auf zwei Weideflächen beim Högersattel und unterhalb des Türnitzer Högers können Kühe weiden.

Weitere Infos und Links

Die Wanderwege sind meist gut markiert, nur der Abstecher zum Sturmkogel wird nicht mehr markiert (verblassende Markierungen).

Start

Hohenberger Gschwendt-Parkplatz (948 m)
Koordinaten:
DG
47.895186, 15.579636
GMS
47°53'42.7"N 15°34'46.7"E
UTM
33T 543325 5304813
w3w 
///erkannt.ballon.erleben

Ziel

Furthof

Wegbeschreibung

Vom Hohenberger Gschwendt aus vorbei an der Gschwendthütte (ehemaliges Schigebiet) ans obere Ende der Wiese und links zum Linsberg (kurzer Abstecher). Entlang des Wanderweges am oberen Ende der Wiese über den "Gschwendtgipfel" zum Stadlberg. Abstieg zur Alm am Högersattel (Vorsicht, zeitweise Weidevieh), dann Aufstieg über eine Forststraße und Steige zur "Kuhlacke" (ab hier wieder Weidegebiet) und weiter zum Gipfel.

Zurück zum Högersattel, Abstieg nach Hohenberg. Zuerst auf Steig, danach auf Forststraße und wieder Steig zum Gipfel des Stadlbergkammes (markierter Weg). Weiter Richtung Hohenberg, bei einer deutlich sichtbaren Abzweigung geradeaus (rechts nach Hohenberg, markiert) und über mehrere Graterhebungen zum Gipfel des Sturmkogels (Grenzstein). Abstieg zum in der Karte verzeichneten Sturmkogel und zur Schadek-Höhe. Abstieg entweder in den Wurmbach oder nach Furthof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Westbahn bis St. Pölten, dann mit dem Zug bis Lilienfeld. Weiter mit dem Bus bis Furthof oder Hohenberg Schulen.

Anfahrt

Über die A1 bis St. Pölten Süd, über die B20 und die B214 bis Hohenberg. Bei der Kirche rechts und der Straße durchs Steinparztal folgen, bis zum Parkplatz unterhalb der Gschwendt Hütte

Parken

Der Parkplatz bei der Gschwendt Hütte ist sehr geräumig, Parkschwierigkeiten dürfte es keine geben.

Koordinaten

DG
47.895186, 15.579636
GMS
47°53'42.7"N 15°34'46.7"E
UTM
33T 543325 5304813
w3w 
///erkannt.ballon.erleben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Keine.

Kartenempfehlungen des Autors

freytag&berndt WK012 1:50 000

BEV AMap online

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergausrüstung, keine zusätzliche Ausrüstung notwendig.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,4 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
727 hm
Abstieg
1.209 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt Von A nach B

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.