Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schweriner See
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Schweriner See

· 1 Bewertung · Wanderung · Mecklenburg-Schwerin
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Der Blick auf den Langen See.
    / Der Blick auf den Langen See.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Das Naturschutzgebiet Döpe wirkt stellenweise wie ein Landschaftspark.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Das Innere der Kirche von Hohen Viecheln.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 150 100 50 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Kirche von Hohen Viecheln Bahnhof Bad Kleinen Das Naturschutzgebiet Döpe Schwedenschanze Bahnhof Ventschow Der Lange See
Wir starten in Bad Kleinen und wandern am Ufer des Schweriner Sees in nördlicher Richtung. Im Laufe unser Wanderung lernen wir einige geschichtlich interessante Orte kennen.
mittel
Strecke 19,5 km
4:50 h
134 hm
140 hm
Wir starten in Bad Kleinen und wandern am Ufer des Schweriner Sees in nördlicher Richtung. Auf dem Weg dorthin gehen wir auf der Gallentiner Chaussee an den Gebäuden vorbei, die einst zu den Wasserheilanstalten gehörten. Vorher gelangt man zu dem Haus, in dem der Mathematiker und Begründer der modernen Logik, Gottlob Frege, bis zu seinem Tod im Jahr 1925 lebte. Mit seinen Arbeiten entwickelte er wichtige Voraussetzungen für die elektronische Datenverarbeitung. Im Laufe unser Wanderung lernen wir noch weitere geschichtlich interessante Orte kennen. Nicht weit von Bad Kleinen kommen wir zu den Wällen der Schwedenschanze. Heute ein wunderbarer Rastplatz, diente sie einst zum Schutz der Handelswege. Etwas später überqueren wir den Wallensteingraben. Er sollte eine schiffbare Verbindung nach Wismar und zur Ostsee herstellen. Das Naturschutzgebiet Döpe mit der ehemaligen Burg Dobin ist mit der Eroberung des slawischen Gebietes durch den Sachsenherzog Heinrich dem Löwen verbunden.

 

Autorentipp

BESICHTIGUNGEN

Schwedenschanze, Wallensteinkanal, Dorfkirche Hohen Viecheln, NSG Döpe

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
60 m
Tiefster Punkt
36 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Weitere Infos und Links

Heimat- und Kulturverein Bad Kleinen e.V., Touristinformation „Haus der Begegnung“, Gallentiner Chaussee 5, 23996 Bad Kleinen, Tel./Fax 038423/5 81 71, touristinfo-bad.kleinen@gmx.de

Fremdenverkehrsverein um den Schweriner See e. V., Fritz-Reuter-Str. 28a, 23996 Hohen Viecheln, Tel. 038423/549-00, Fax -01, verkehrsverein_schweriner_see@t-online.de, www.schwerinersee.de

Touristinformation Schwerin, Am Markt 13, 19055 Schwerin, Tel. 0385/5 92 52 12, Fax /555094, info@schwerin.com, www.schwerin.com

Start

Bahnhof Bad Kleinen (51 m)
Koordinaten:
DD
53.769440, 11.474710
GMS
53°46'10.0"N 11°28'29.0"E
UTM
32U 663096 5960711
w3w 
///aufzeigen.lippe.amtlichen

Ziel

Ventschow

Wegbeschreibung

Abkürzungen: re=rechts, li=links, R=Richtung, WW=Wegweiser, M=Markierung, Str.=Straße

Vom Bahnhof Bad Kleinen (S) gehen wir nach dem Abstecher zum Frege Haus re auf der Gallentiner Chaussee bis zum Abzweig li zum Eiertunnel. Auf dem Uferweg halten wir uns li und kommen zur Badestelle von Bad Kleinen. An der Marina halten wir uns li, an der Koppel vorbei und danach re der M Blauer Strich folgen. Wir laufen auf dem Grünstreifen des Radweges. Bevor wir die M an der Bahnunterführung verlassen, führen ein paar Stufen re hinauf zur Schwedenschanze (1). Von der ehemaligen Befestigungsanlage sind die Erdwälle noch gut zu erkennen, vorn am Wall ist ein schöner Rastplatz. Wir nehmen nun die M Roter Strich, gehen am Platz mit den Schutzdächern entlang R Hohen Viecheln. Gleich danach informiert eine Tafel über einen mittelsteinzeitlichen Siedlungsplatz und den Wallensteingraben. Kurz vor dem Bahnübergang gehen wir re auf den Uferweg. Vor dem Fischereibetrieb (Imbiss) gehen wir li bis zur Hauptstr. Nach li ein kleiner Abstecher zur Dorfkirche (2). Sie gehört zu den herausragenden Denkmalen der Backsteingotik. Dann gehen wir von der Hauptstr. re und noch einmal re auf den Weg R Flessenow. Wir bleiben auf dem unbefestigten Fahrweg. Er führt um die Nordspitze des Schweriner Sees herum und ist durch einen Waldstreifen aus Erlen, Weiden und Schilf vom Ufer getrennt. Wir sind im Naturschutzgebiet Döpe (3). Im gleichnamigen See sollen Heiden getauft worden sein (Taufe: „Döpe“). Li von uns erheben sich die Wälle der ehemaligen Burg Dubin. An der Kreuzung Hühnerfarm re auf den Weg nach Flessenow. Am See gibt es eine kleine Badestelle (4) und in der Ortsmitte Flessenow eine Bushaltestelle mit Wartehäuschen. Am Ortsausgang R Retgendorf wandern wir geradeaus durch die Lindenallee R Alt Schlagsdorf. Am Waldrand bei der Wegekreuzung halten wir uns li und bleiben auf diesem Weg bis Alt Ventschow. Re neben der Hauptstr. gibt es einen bequemen Fußweg. An der Schranke gehen wir nach li (WW Lindenallee 1-6) und auf dem Querweg re zur Str. der Jugend. An deren Ende halten wir uns re zur Hauptstr. Hier nach li sind wir gleich am Bahnhof Ventschow (5).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Kleinen (Bahnstrecke RE1)

 

Anfahrt

B106 bis Bad Kleinen

 

Parken

Bahnhof Bad Kleinen

 

Koordinaten

DD
53.769440, 11.474710
GMS
53°46'10.0"N 11°28'29.0"E
UTM
32U 663096 5960711
w3w 
///aufzeigen.lippe.amtlichen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Rad-, Wander- & Gewässerkarte Schweriner See, 1:35.000, Verlag Grünes Herz, ISBN 978-3935621-56-4, 5,50 €

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Lange Streckentour, ohne Höhenunterschiede, normale Wanderkleidung und Ausrüstung, Mückenschutz, Bade- und Einkehrmöglichkeiten

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Profilbild
Community
08.09.2015 · Community
Gemacht am 05.04.2015

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,5 km
Dauer
4:50 h
Aufstieg
134 hm
Abstieg
140 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.