Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schweinfurter Hütte, 2034 m
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Schweinfurter Hütte, 2034 m

Wanderung · Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner 
  • Schweinfurter Hütte
    / Schweinfurter Hütte
    Foto: Mark Zahel
m 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 12 10 8 6 4 2 km
Zum Stützpunkt im Horlachtal

Das Horlachtal, welches im hinteren Bereich nahtlos ins Zwieselbachtal übergeht, erweist sich als kleines Wanderparadies innerhalb der Stubaier Alpen. Rund um die Schweinfurter Hütte locken diverse Übergänge zu den Nachbarhütten und ein halbes Dutzend mit Weg erschlossener Berge, die teils schon recht zünftig sind. In den beiden folgenden Kapiteln erhalten wir Kostproben davon. Zunächst soll es nur um die beschauliche Hüttenwanderung gehen – von Niederthai aus nicht viel mehr als ein ausgedehnter Bergspaziergang. Die mit dem Umwelt-Gütesiegel ausgezeichnete Schweinfurter Hütte, 1912 als Jagdhütte erbaut und bald darauf von der Sektion Guben übernommen, hat sich auch für weniger Ambitionierte als beliebtes Anlaufziel etabliert. Die neuen Wirte lassen sich immer wieder Besonderheiten einfallen. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Grillabend?
leicht
12,3 km
3:30 h
496 hm
496 hm
Vom Parkplatz in Niederthai, 1538 m, laufen wir schnurstracks und mit wenig Mühe taleinwärts. Immer rechts am rauschenden Bach entlang kommen wir auf halbem Wege zur bewirtschafteten Larstigalm, 1777 m, in der Karte meist als Larstighof bezeichnet. Rund anderthalb Kilometer weiter setzt der breite Fahrweg auf die linke Seite über und führt zur Jausenstation Kleinhorlachalm sowie zur Großhorlachalm. Wir können allerdings vorerst diesseits bleiben und den Horlachbach sowie den Weitkarbach etwas später auf einem Steig kreuzen. So oder so treffen wir bald bei der Schweinfurter Hütte, 2034 m, ein. Der Rückweg verläuft im Prinzip auf der gleichen Route. Hinter der Larstigalm lohnt sich dann der Wechsel über die Brücke auf den parallelen Bergmähderweg. Mit wenig Gegenanstieg quer durch die Wiesenlandschaft, zwischendurch eine Runse kreuzend und sehr idyllisch über die letzten drei Kilometer zurück nach Niederthai.
Profilbild von Mark Zahel
Autor
Mark Zahel
Aktualisierung: 17.04.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Höchster Punkt
2035 m
Tiefster Punkt
1540 m

Sicherheitshinweise

T1. Über die ganze Strecke breiter, meist sanft ansteigender Fahrweg, im letzten Stück sowie am Bergmähderweg kann auch ein normaler Fußweg gewählt werden. Wandertechnisch und konditionell problemlose Tour.

Start

Niederthai, 1538 m, Gebührenpflichtiger Parkplatz im Ort. (1540 m)
Koordinaten:
DG
47.128309, 10.967825
GMS
47°07'41.9"N 10°58'04.2"E
UTM
32T 649244 5221301
w3w 
///bewachsen.anschaulich.wölbung

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DG
47.128309, 10.967825
GMS
47°07'41.9"N 10°58'04.2"E
UTM
32T 649244 5221301
w3w 
///bewachsen.anschaulich.wölbung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,3 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
496 hm
Abstieg
496 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.