Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schwarzenberghütte - Kleiner Ausflug ins "Paradies"
Wanderung Premium Inhalt

Schwarzenberghütte - Kleiner Ausflug ins "Paradies"

Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • 148.TIF
    148.TIF
    Foto: KOMPASS-Karten
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 7 6 5 4 3 2 1 km
Strecke 7,6 km
2:15 h
350 hm
350 hm
1.402 hm
1.029 hm
Diese entspannende Rundwanderung im romantischen Talschluss des Hintersteiner Tals, dem einstigen Jagdrevier des Prinzregenten Luitpold, kann je nach Belieben verlängert werden – entweder über die Käseralp zum hoch gelegenen Engeratsgundsee oder aber sogar auf den Großen und Kleinen Daumen.Diese entspannende Rundwanderung im romantischen Talschluss des Hintersteiner Tals, dem einstigen Jagdrevier des Prinzregenten Luitpold, kann je nach Belieben verlängert werden: entweder über die Käseralp zum hoch gelegenen Engeratsgundsee, oder aber sogar auf den Großen und Kleinen Daumen. Gleich hinter der Hubertus- kapelle tragen uns – über dem Giebelhaus den eleganten Grasspitz des Giebels im Visier – zwei Brücken über den Erzbach und die junge Ostrach. Danach weist uns die Beschilderung zur Schwarzenberghütte auf einen wenig anstrengenden Steig. Unter dem schrofigen, kaum be- stiegenen Hengst wandern wir in zwei weiten Schleifen durch lockeren Bergwald, im Untergattern genannt. Auf einer beweideten Bergschulter, dem Unteren Schwarzenberg, begrüßt uns die bewirtschaftete Schwar- zenberghütte der AV- Sektion Illertissen. Man heißt es dort oben zurecht auch im Paradies. Während einer behaglichen Hüttenbrotzeit vor dem niedrigen Holzdoppelbau kann man in aller Seelenruhe die recht alpine Gipfelkulisse des Prinz-Luitpold-Hauses hoch über dem romantischen Bärgündele mit den beiden Unikaten Fuchskarspitze und Hochvogel bestaunen. Jenseits des Gündlesbacheinschnitts züngelt im Osten die Laufbichelkirche wie eine Grasflamme empor zum doppelgipfligen Großen Daumen. Den zu Beginn gemächlichen Alpwegabstieg über bunte Weideböden säumen viele alte, knorrige Ahornbäume. Bald tauchen die wenigen, teilweise ausgewaschenen und nur von Allradfahrzeugen zu meisternden Kehren wieder im Wald unter. Kurz vor dem Engeratsgundhof mündet unsere Route im Obertal in den weiter talwärts führenden, geteerten Alpweg zum Giebelhaus mit benachbarter Diensthütte. Kurz hinter dem stattlichen Berggasthaus überschreiten wir erst den Obertalbach, dann den Bärgündelesbach. Beide Quellbäche verbinden sich hier zur Ostrach. Eine flache Naturfahrbahn leitet uns zum Schluss unter dem Roßkopf, den über einen Wasserfall niederstürzenden Säubach querend, durchs hinterste Hintersteiner Tal auswärts zur Hubertuskapelle.
Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen