Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schwarzachklamm und Brückkanal - Wander-Tour 10
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Schwarzachklamm und Brückkanal - Wander-Tour 10

· 5 Bewertungen · Wanderung · Nürnberger Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nürnberger Land Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandern in der Schwarzachklamm
    / Wandern in der Schwarzachklamm
    Foto: Thomas Geiger
m 700 600 500 400 6 5 4 3 2 1 km

Nürnberger Land Wandertour Nr. 10 - Schwarzachschlucht und Brückkanal

mittel
6,6 km
1:40 h
27 hm
27 hm

Höhlen, wildromantische Natur und Idylle am Kanalufer sind bei diesem Rundweg garantiert.

Profilbild von <p>Nürnberger Land Tourismus</p>
Autor

Nürnberger Land Tourismus

Aktualisierung: 27.07.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
372 m
Tiefster Punkt
345 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Markierung: Lehrpfad-Beschilderung und Info-Tafeln

Start

Schwarzenbruck (355 m)
Koordinaten:
DG
49.355036, 11.206470
GMS
49°21'18.1"N 11°12'23.3"E
UTM
32U 660230 5469266
w3w 
///ansehen.herauf.erbat

Ziel

Schwarzenbruck

Wegbeschreibung

Startpunkt ist der Gasthof Waldschänke Brückkanal mit schönem Biergarten und traditioneller fränkischer Küche. Das Gasthaus liegt direkt am Brückkanal, dem 13 m hohen Aquädukt, mit dem der im 19. Jahrhundert fertig gestellte Ludwig-Donau-Main-Kanal, der Vorgänger des Main-Donau-Kanals, über die Schwarzachklamm geführt wird.

Wir folgen dem Lehrpfad-Schild nach rechts: Entlang unserer Route finden wir immer wieder Informationstafeln zu den natürlichen und historischen Besonderheiten, denen wir begegnen. Eine Treppe, die in einen Pfad übergeht, führt uns hinunter in die Schwarzachklamm. Ganz nah am Fluss verläuft unser Weg auf weichem Waldboden, links klammern sich schlanke Bäume an den immer steiler werdenden Hang. Bald tauchen zwischen den Stämmen die ersten Felsen auf, riesige Brocken und steile Wände voller Nischen. Die Schwarzach hat die bizarren Formen im Lauf der Jahrtausende aus dem Sandstein gewaschen. Teils führt unser Weg nun unter überhängenden Felsen hindurch oder auf Holzstegen direkt am Fels entlang.

Bald erreichen wir die tiefe Einbuchtung der Karlshöhle, die wir über eine Holztreppe durch einen engen Durchgang verlassen. Vor dem Flusskraftwerk Gsteinach müssen wir kurz aus der Schlucht aufsteigen, gelangen aber nach wenigen Metern zurück nach unten. Die große Gustav-Adolf-Höhle öffnet sich vor uns: Sie verdankt ihren Namen einem schwedischen König, der hier während des Dreißigjährigen Krieges eine Predigt besuchte. Wir überqueren die Freifläche des ehemaligen Granitwerks. Wer die Tour abkürzen möchte, kann hier bereits auf die andere Flussseite wechseln und aus der Schlucht aufsteigen.

Dem Weg Nummer 2 folgend wandert man so zurück zum Ausgangspunkt. Ohne Abkürzung bleiben wir auf dem diesseitigen Ufer, wandern am Sportplatz vorbei und überqueren schließlich den Fluss. Beim Aufstieg durch den Wald fällt der sandige Boden der Gegend besonders auf. Bei Schleuse 52 erreichen wir den Alten Kanal. An seinem Ufer verläuft ein bequemer Schotterweg, dem wir nun folgen. Als dunkles Band zieht sich der Kanal schnurgerade durch die Landschaft, vorbei an der alten Pfeifferhütte, wo Seerosen auf dem Wasser treiben. Nach gut zwei Kilometern erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S-Bahn (S3) bis Ochenbruck fahren, weiter mit dem Bus 502 nach Schwarzenbruck

Anfahrt

Von Nürnberg kommend die A73 bis Ochenbruck/Schwarzenbruck nehmen

Parken

Parkplatz in Schwarzenbruck oder am Gasthaus Brückkanal

Koordinaten

DG
49.355036, 11.206470
GMS
49°21'18.1"N 11°12'23.3"E
UTM
32U 660230 5469266
w3w 
///ansehen.herauf.erbat
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste und bequeme Schuhe, witterungsangepasste Kleidung, evtl. Wanderstöcke, Proviant und Trinkwasser


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(5)
Traudel Caspari
01.04.2019 · Community
Start am Brückkanal nicht mehr möglich, da der Parkplatz zur Wirtschaft gehört und derWirt nur noch Parken für Gäste während des Aufenthalts in der Wirtschaft erlaubt - siehe auch Lokalpresse.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Sonntag, 9. September 2018, 13:08 Uhr
Sonntag, 9. September 2018, 13:08 Uhr

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
1:40 h
Aufstieg
27 hm
Abstieg
27 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.