Start Touren Schwalbenmauer-Jausenkogel-Überschreitung, O.Ö.Voralpen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Winterwanderung

Schwalbenmauer-Jausenkogel-Überschreitung, O.Ö.Voralpen

Winterwanderung · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parken Brunnental 550m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Forststraße ~800m wegen Sperre Katzengraben
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steyrerhütte 1350m mit Roßschopf links
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Halterhütte ~1405m, rechts Anstieg zum Sattel 1485m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gratanstieg: 1.Gratzacken links umgehen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schwalbenmauer 1657m Kreuz
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Überschreitung zum Jausenkogel mit Kremsmauer li.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ostgipfel ~1540m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick vom Ostgipfel ~1640m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Heikle Querung nach dem Ostgipfel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Jausenkogel 1514m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wegteilung 1480m, Schwalbenmauer-Jausenkogel-Ahornalm
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / vor der Ahornalm- Kirchdorferhütte 1332m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Katzengraben, unterer Bereich
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Anspruchsvolle und aussichtsreiche Gratüberschreitung mit langem Anmarschweg im Tourengebiet von Steyerling. Keine Wandertour ab der Schutzhütte!

mittel
17,3 km
5:10 h
1195 hm
1195 hm

Vom Brunnental zur Steyrerhütte. Über die Halterhütte zum Jagdsteig und auf die Schwalbenmauer. Diese überschreiten und am Grat zum Ostgipfel. Übergang zum Jausenkogel und am Jagdsteig zur Ahornalmhütte. Über den Kartzengraben in's Brunnental zurück.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 07.01.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schwalbenmauer, 1657 m
Tiefster Punkt
Brunnental, 553 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

GPS-Gerät oder Karte auf Handy vorteilhaft für die weglosen Abschnitte.

Ausrüstung

Winterausrüstung, Gamaschen und Teleskopstecken.

Start

Brunnental 550 m (552 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.798118, 14.090368
UTM
33T 431881 5294262

Ziel

Brunnental 550 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz Brunnental (550 m) links und zur Wegtafel 433 Katzengraben. Wegen dem befristeten, forstlichen Sperrgebiet (Ende Okt. – Ende Dez.) gehen wir auf der Forststraße gerade weiter. Um 740 m können wir eine Kehre gut abkürzen, um 990 m nach einer Spitzkehre verlassen wir die Straße, folgen einem Forstweg und dann weglos kurz nach Westen, bis wir auf die Ausmündung vom Katzengraben treffen (~1035 m). Nun am markierten Weg über eine Lichtung weiter, es folgt eine Weggabelung, scharf links halten und zu einer Tafel (~1105 m), wo wir rechts die Forststraße verlassen. Im Wald bergan, eine Forststr. queren (~1175 m), bei einem Marterl vorbei (~1225 m) und zum Kamm (~1265 m), wo sich eine freie Sicht nach Süden auftut. Wir kommen zur Forststraße, vorbei an der Abzweigung Ahornalm (~1300 m) und einige m ab zur Steyrerhütte 1350 m, Rastmöglichkeit.

Wir folgen noch kurz dem markierten Weg, dann auf einer Weidefläche gerade weiter auf die steinerne Halterhütte (~1405m) zu. Rechts über einen Südhang mit einigen Latschen und Fichte hinauf zum Sattel ~1485 m. Nordseitig von diesem geht rechts der Jagdsteig als Latschengasse steil ab. Wir sind leicht nördlich vom Grat, halten auf einen Felszacken (~1525m) zu, links vorbei und auf den nächsten Gratzacken zu. Dort scharf einige Meter nach rechts und auf den Grat (~1620 m) hinauf, dem wir nun folgen. Die Gasse ist gut ausgeschnitten und bald erreichen wir das Kreuz von der Schwalbenmauer (1657 m). Sehr aussichtsreich vorallem zum Prielkamm, aber auch im Norden zur Kremsmauer usw. 1125 HM und gut 2 ½ Std. Gehzeit.

ÜBERSCHREITUNG: Wir folgen dem aussichtsreichen Grat leicht begab mit kleinen Gegenanstiegen bis zum Ostgipfel (1640 m). Dann durch die Latschengass und zu einem baumfreien Wiesenhang, der meist mit Schnee bedeckt ist. Die Querung ist etwas heikel und anspruchsvoll, Stecken geben etwas Sicherheit. Man muss unbedingt die Latschengasse wieder finden, etwa um 1590 m, zwischen drei kleineren Lärchenbäume. Dann weiter hinab bis ca. 1480 m. zu einer baumfreien, kleinen Fläche. Kurz an zu einer Scharte und weiter, bis man links bei den Felsen zum Kreuz vom Jausenkogel (1514 m) mit etwas Zupacken ansteigen kann. 65 HM und gut ¾Std.

ABSTIEG: Den Jagdsteig zurück bis zur kleinen Lichtung um 1480 m. Links etwas ab zum Wald und dem Pfad folgen. Einige Steinmandln und Pfadspuren sollte man finden. Nicht steil hinab, sondern leicht abwärts queren. Wer am Handy oder GPS den Pfad drauf hat, tut sich bei Schneelage leichter. Wir erreichen das Waldende bei 1380 m, queren flach die Wiese, die Ahornalmhütte (1336 m) ist schon sichtbar uns wird bald erreicht. Guter Rastplatz.

Hier folgen wir einer Forststraße bis zur Tafel auf 1300 m, wo es rechts zur Steyrerhütte geht. Wir gehen links weiter, rechts am bekannten Anstiegsweg am Kamm bis 1265 m und über die Abkürzung mit Marterl zur Forststraße 1105 m hinab. Um 1035 m, falls keine Sperre, im langen Katzengraben hinab (sonst am Anstiegsweg) und zum Brunnental mit dem Parkplatz (550 m) absteigen. 5 HM und 1 ¾ Std.

Insgesamt: 1195 HM, fast 5 1/4 Std. Gehzeit bei ca. 17,5 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nicht ideal!

Anfahrt

Von der A9 im von Norden in Klaus oder von Süden in St. Pankraz abfahren. Auf der Bundesstraße 138 durch Klaus, weiter und Richtung Steyrling nach rechts abbiegen. Durch den Ort und in's Brunnental. Nach einer langen Linkskurve rechts abbiegen und zum nahen Parkplatz. Ca. 6 km von der Bundesstraße und 11,5 km von der Abfahrt Klaus.

Parken

Kleinerer Parkplatz nahe dem Forsthaus auf 550 m, weitere Parkplätze kurz vorher an der Straße.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag&Berndt WK5503 (und 5501 Pyhrn-Priel Region)  1:35.000   "Traunsee Gmunden Almtal Höllengebirge..."

Austriamap odgl. auf Handy

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,3 km
Dauer
5:10h
Aufstieg
1195 hm
Abstieg
1195 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.