Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schußgrubenkogel 3211m
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Schußgrubenkogel 3211m

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Dresdner Hütte
    / Dresdner Hütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Beginn der Skiroute
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hinterer Daunkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gamsgarten vor Ruderhofspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Eisgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / zwischen den Pisten zum Eisjoch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schußgrubenkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kleiner Isidor vom Gaiskarferner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Sattel zwischen Isidor und Schußgrubenkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schaufelspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Stubaier Wildspitze hinter Kleinem Isidor
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steiler Firngrat und kurze Kletterstelle
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schußgrubenkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordgratabstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung in der steilen Ostflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Nordrücken vor der Schaufelspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / links Zuckerhütl und rechts Schußgrubenkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abfahrt am Stubaier Gletscher
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 12 10 8 6 4 2 km
Der Schußgrubenkogel ist kein wirkliches Skitourenziel, jedoch ein aussichtsreicher 3000er im Einzugsbereich des Stubaier Gletscherskigebietes.
mittel
Strecke 12,9 km
5:30 h
1.068 hm
1.068 hm
3.211 hm
2.289 hm

Zur Dresdner Hütte gelangt man ohne Mühen mit der Seilbahn von der Mutterbergalm. Schöner ist der Anstieg über die Wilde Grube, falls die Schneelage dies zulässt.

Eine ausgewiesene Skiroute führt dann zur Berstation Eisgrat, und weiter zum Eisjoch. Eine Abfahrt am Gaiskarferner ist nötig, um zum Einstieg des Schußgrubenkogels zu gelangen. Skidepot bei der Nordgratverjüngung.

Autorentipp

Einfacher und weniger aufwändig ist der Kleine Isidor bestiegen!
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 18.02.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schußgrubenkogel, 3.211 m
Tiefster Punkt
Dresdner Hütte, 2.289 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Dresdner Hütte
Jochdohle TOP OF TYROL
Panoramarestaurant Eisgrat 2.900 m

Sicherheitshinweise

geringe Lawinengefahr entlang der ausgewiesenen Route. Am Grat des Schußgrubenkogels evtl. Absturzgefahr

Weitere Infos und Links

Dresdner Hütte:  http://www.dresdnerhuette.at/

Start

Dresdner Hütte (2.314 m)
Koordinaten:
DD
46.998610, 11.139289
GMS
46°59'55.0"N 11°08'21.4"E
UTM
32T 662642 5207230
w3w 
///danken.zufrieden.kommt

Ziel

Schußgrubenkogel

Wegbeschreibung

Kurz wird von der Dresdner Hütte zur Mittelstation der Seilbahn abgefahren. Hier beginnen die roten Markierungsstangen der Skiroute. Nach einem Flachstück wird ein steiler, aber breiter Hang in mehreren Kehren angestiegen. Auf einem angedeuteten Weg quert man nach rechts (Gebäude) und folgt der Straße in wenigen Kurven bis zum Gratrücken, von dem mild zum Gamsgarten abgefahren wird. Beim Eiskletterturm hält man sich gleich links und folgt den roten Stangen zwischen Felsblöcken in moderater Steigung bis zur Bergstation Eisgrat hinauf. Dahinter kann zwischen den Pisten und Bahnen halbwegs verkehrsberuhigt direkt auf das Bildstöckljoch angestiegen werden. Wir queren zur Jochdohle und fahren über die Pisten bis unter den Funpark des Gaiskarferners ab. Im flachen Gletscherbecken schwenken wir nach rechts und steigen am Fuß des Kleinen Isidors in den breiten Sattel vor dem Schußgrubenkogel an. Am noch breiten Nordrücken geht es in moderater Steigung mit Ski bis zur deutlichen Aufsteilung des Nordgrats. Skidepot, evtl. Steigeisen. Wir halten uns knapp links der Gratkante. Kurze Felspartien unterbrechen den steiler werdenden Firngrat. Kurz vor dem Nordgipfel ist über ein Grattürmchen eine ausgesetzte kleine Kletterstelle zu bewältigen. Am schmalen Grat wird der ungeschmückte Nordgipfel (Wintergipfel?) erreicht. Der ausgesetzte Abstieg in die Gipfelscharte und der steile Aufstieg zum etwa gleich hohen Südgipfel mit Kreuz sind im Winter nur bei gutem Trittschnee oder aperen Bedingungen möglich.

Der kurze Felsgrat kann beim Abstieg in der steilen Ostflanke umgangen werden. Abfahrt über den Gaiskarferner mit Gegenanstieg zum Bildstöckljoch. Zusätzlich kann ohne viel Umweg beim Eisjoch ein Besuch der interessanten Bergkapelle und/oder die Besteigung des Top of Tyrol angeschlossen werden. Danach Abfahrt über den Stubaier Gletscher.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Innsbruck mit dem Skibus zur Mutterbergalm.

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn A12 bis Schönberg (Maut) oder Innsbruck Süd (auf der Brennerstraße bis zum Abzweig ins Stubaital und rechts nach Schönberg). Die Stubaitalstraße über Neurstift bis an ihr Ende bei der Mutterbergalm (1725m).

Parken

Parkplätze der Mutterbergalm, evtl. Hüttenparkplatz der Dresdner Hütte

Koordinaten

DD
46.998610, 11.139289
GMS
46°59'55.0"N 11°08'21.4"E
UTM
32T 662642 5207230
w3w 
///danken.zufrieden.kommt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 147 oder 174 oder 2104

AV-Karte Stubaier Alpen - Hochstubai

Ausrüstung

Skitourenausrüstung, Steigeisen

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.068 hm
Abstieg
1.068 hm
Höchster Punkt
3.211 hm
Tiefster Punkt
2.289 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.