Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schönegg, Wurmkopf und Schönfeldspitze Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Schönegg, Wurmkopf und Schönfeldspitze Überschreitung

Bergtour · Hochkönig
Profilbild von Bernhard Mitis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bernhard Mitis 
  • der Weiterweg zum Wurmkopf, ganz hinten die Schönfeldspitze
    der Weiterweg zum Wurmkopf, ganz hinten die Schönfeldspitze
    Foto: Bernhard Mitis, Community
m 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km

Anspruchsvolle, teilweise einsame Tour, über 3 Gipfel

(Tourdaten/Fotos vom 11.8.2019)

schwer
Strecke 10,4 km
8:00 h
1.700 hm
1.700 hm
2.653 hm
1.150 hm
Schöne, lange und teilweise einsame (Napfetzer Steig) Tour im Steinernen Meer!
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.653 m
Tiefster Punkt
1.150 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Sicheres, freies Klettern I bis II und trittsicherheit erforderlich. Auch Kondition und genügend Kraft sind notwendig für deise lange Tagestour.

Der Steig wie beschrieben auf das Schönegg wird nicht gewartet und ist kein offizieller, markierter Steig. Auch in so manchem Kartenmaterial ist er nicht verzeichnet. Es wird vorausgesetzt, dass entsprechende Erfahrung für solch eine Tour vorhanden ist. Die Benützung eines unmarkierten Steiges erfolgt auf eigenes Risiko.

Start

Wanderparkplatz - Riemannhaus (1.162 m)
Koordinaten:
DD
47.438400, 12.906157
GMS
47°26'18.2"N 12°54'22.2"E
UTM
33T 342123 5256009
w3w 
///trotz.intelligenten.augen

Ziel

Schönegg - Wurmkopf - Schönfeldspitze

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist der Wanderparkplatz in der Stabler Au. Vom Parkplatz heißt es zunächst auf der Fahrstraße sechzig Höhenmeter absteigen, bis auf knapp 1100 Meter Höhe. Hier führt ein Pfad links in den Wald, ohne Beschilderung und Markierung geht es nun im Wald hinauf, bis kurz vor der Tennhütte (1182 m) der Höhenrücken erreicht ist, der in der Folge den Routenverlauf vorgibt. Markierungen sind sehr rar gesät (auch Schilder oder Wegweiser sucht man vergebens) und immer wieder verlieren sich die Pfadspuren aus den Augen. Es geht durch einen steilen Wald um den Napfetzer (1537 m) rechts herum. Weiter oben findet man wieder Markierungen, anscheinend wollte man damit verhindern dass nicht jeder hierher findet. Nun wird der Pfad bald mühsamer und führt über zusehends felsigeres Terrain. Stellenweise verliert er sich ganz, doch die regelmäßigen Markierungen weisen verlässlich den Weg. Der schwierigste Teil liegt oberhalb von 2000 Metern: Hier geht es über sehr steile Hänge direkt hinauf, wobei die Hände hin und wieder mit anpacken. Über Fels (Stellen I) und Schutt wird nun noch das allerletzte Stück direkt am Grat überwunden, bevor sich plötzlich das Gipfelkreuz zeigt. Einen so direkten, langen, einsamen und zugleich aussichtsreichen Gipfelweg, der wirklich unmittelbar zum höchsten Punkt hinaufführt, findet man nicht alle Tage! Vom Schönegg geht es dann unschwierig weiter, in nordöstliche Richtung, auf einem breiten Grat zum Wurmkopf. Von hier aus weiter Richtung Schönfedspitze und auf dem markierten Weg zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt über das Riemannhaus und den Ramseider Steig zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Beim Wanderparkplatz Riemannhaus

Koordinaten

DD
47.438400, 12.906157
GMS
47°26'18.2"N 12°54'22.2"E
UTM
33T 342123 5256009
w3w 
///trotz.intelligenten.augen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

keine spezielle

Fragen & Antworten

Frage von Philipp Seyboth  · 21.02.2021 · Community
Servus Bernhard, der Steig von der Sandn über den Tennriedl auf das Schönegg ist kein offizieller und markierter Steig (und wird nicht gewartet). In der Neuauflage der AV Karte wird er auch nicht mehr als Wanderweg aufscheinen. Es wäre gut wenn Du das noch vermerken könntest. Die Benutzung erfolgt auf eigenes Risiko. Philipp vom ÖTK Maria Alm.
mehr zeigen
Antwort von Bernhard Mitis  · 23.02.2021 · Community
Hallo Philipp, Danke für den Hinweis! Ja, den Punkt kann ich gern noch ergänzen. Grüße, Bernhard

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,4 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.700 hm
Abstieg
1.700 hm
Höchster Punkt
2.653 hm
Tiefster Punkt
1.150 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.