Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schoberstein, Koglerstein, Mandlmais, von Süden, O.Ö.
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung empfohlene Tour

Schoberstein, Koglerstein, Mandlmais, von Süden, O.Ö.

· 1 Bewertung · Winterwanderung · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Oberer Parkplatz Kogler, 660m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gr. Priel und Schermberg (~1190m)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Forststraße vor der Hütte ca.1200m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schobersteinhütte 1260m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schoberstein 1285m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Winterzauberwelt am Gratübergang um 1250m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Koglerstein 1257m von Osten
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Mandlmais 1062m mit Christbaum
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Felszacken an der Forststraße (Rückweg) ~1045m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wegteilung 1082m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick nach Süden (Nock) vom ca. 670m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1200 1000 800 600 400 200 10 8 6 4 2 km
Rundtour mit herrlicher Gratwanderung, von der Südseite des Roßberges bei Molln, nach etwas Schneefall ein Wintermärchen.
mittel
Strecke 11,8 km
4:00 h
985 hm
985 hm
1.285 hm
453 hm
Vom Parklatz Kogler am Roßberg zuerst einfach zur Schobersteinhütte und zum Schoberstein. Dann am meist einsamen Grat über den Koglerstein zur Mandlmais, auf der Forststraße zum markierten Anstiegsweg und zurück zum Parkplatz. Am Grat muss man damit rechnen, Spurarbeit zu leisten, auch auf die Markierungen ist zu achten, wenn man kein Insider ist!

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 16.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schoberstein, 1.285 m
Tiefster Punkt
Unterer Parkplatz, 453 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

P1 Schoberstein 453 m (453 m)
Koordinaten:
DD
47.891529, 14.307742
GMS
47°53'29.5"N 14°18'27.9"E
UTM
33T 448252 5304476
w3w 
///kälber.perücke.zaun

Ziel

P1 Schoberstein 453 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom unteren Parkplatz (453 m) am Weg 6 auf dem Güterweg bis ca. 550 m, wo links an einer Wegtafel (Einstieg) vor einem Hof der Güterweg abgekürzt wird. Unmittelbar vor dem oberen Parkplatz (660 m) erreichen wir wieder die Asphaltstraße. Wir steigen hier über eine Wiese bergan, passieren einen Zaun (~720 m), und wandern am Ziehweg im Hochwald hinauf. Forststraßen werden gequert, um 1082 m ist eine markante Wegtafel. Kurz rechts auf der Forststraße, dann wieder links bergan, zweimal die Forststraße abkürzend erreichen wir um 1200 m die oberste Forststraße am Kamm. Entweder rechts auf dieser oder parallel am Wanderweg (nördlich der Straße) zur nahen Schobersteinhütte 1260 m. Der Westgipfel vom Schoberstein (1285 m) mit obeliskförmigem Gipfelzeichen ist rasch erstiegen.  840 HM und gut 1 1/2 Std. einigermaßen zügig.

ÜBERGANG: Zurück und zur meist bewirtschafteten Schutzhütte auf 1260 m. Nun folgen wir dem Gratweg 883. Zuerst im freien Gelände hinab, dann auf Markierungen achtend mit kleinem Gegenanstieg zu einer alten Wegtafel (1195 m), direkt an der Forststraße des Anstiegweges. Wanderer könnten hier einfach absteigen.

Nun am Gratweg weiter, falls keine Spur, heißt es mühsam spuren. Wir steigen rechts dann der Markierung zum Koglerstein (1.257 m), gute Aussicht. Etwas ab, hier kann man knapp links des Weges zu einem aussichtsreichen Gratgipfel (1245 m) steigen. Dann wenige Schritte zurück und rechts dieses steilen Felsens bergab zur Forststraße "Mandlmais" 1062 m (mit Weihnachsbaum 2017). 90 HM und gut 3/4 Std. je nach Schneelage.

ABSTIEG: Auf der Forststraße durch eine kleine Senke bei einem markanten Felszacken (~1045 m) und zur Wegtafel (1082 m) hinauf. Nun rechts am bekannten Wanderweg zum oberen Parkplatz (660 m) hinab und weiter bis zum unteren Parkplatz an der Bezirksstraße (453 m). 55 HM und 1 1/2 Std.

Insgesamt im Auf- und Abstieg: ~985 HM und fast 4 Std. Gehzeit bei rd. 12 km.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Pyhrnbahn Strecke Kirchdorf - Windischgarsten Bahnhof Klaus oder Michldorf, ÖBB: www.oebb.at

Nun mit dem Linienbus nach Molln, weiter durch Rabach Richtung Breitenau, über die Krummen Steyr, bis nach 800 m ab der Brücke links der Güterweg nach Roßberg (1,8 km) hinauf geht.

Anfahrt

Auf der Steyrtalbundestraße B 140 über Obergrünburg bis zur Abzweigung nach Molln in Leonstein. Links über die Steyrbrücke, dann vor Molln links, auf der Mollner Bezirksstraße noch 5,5 km bis links der zum Güterweg Roßberg weggeht.

Parken

An der B 140 auf 453m.

Wochentags, wenn wenig Andrang auch am oberen Parkplatz (660 m)möglich,  ca. 15 Plätze. Keinesfalls am Güterweg parken!

Koordinaten

DD
47.891529, 14.307742
GMS
47°53'29.5"N 14°18'27.9"E
UTM
33T 448252 5304476
w3w 
///kälber.perücke.zaun
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy,

Freytag & Berndt, 1:50.000, WK 081 (Grünau/Almtal - Steyrtal - Nationalpark Kalkalpen)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gamaschen für die Kammwanderung.

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Thorben S
16.01.2022 · Community
Schöne Runde.
mehr zeigen
Gemacht am 15.01.2022

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
985 hm
Abstieg
985 hm
Höchster Punkt
1.285 hm
Tiefster Punkt
453 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.