Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schober + Frauenstein via Schatzwand, Mondseeregion
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Schober + Frauenstein via Schatzwand, Mondseeregion

Bergtour · Salzkammergut-Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm
    Zeit-Wege-Diagramm
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1200 1000 800 600 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Teils ausgesetzte aber schöne Rundtour auf drei Gipfel für Individualisten, mit Klettererfahrung. Teils auf unmarkierten Jagdpfaden, wobei trockene Bedingungen Voraussetzung sind.

schwer
Strecke 8,3 km
3:50 h
905 hm
905 hm
1.328 hm
660 hm

Vom Hof Schwandbauer über das Forsthaus zur Ruine Wartenfels. Dann bald auf Jagdsteig die Schatzwand nordseitig queren und zum Verbindungsgrat zur Drachenwand. Kletteranstieg zum Schatzwandgrat und zur Schatzwand. Dem Grat folgen bis zum Schober Ostgrat und auf diesem zum Schober klettern. Am versicherten Normalweg zum Frauenstein, Abstieg zum Forsthaus Wartenfels (Einkehr) und zum Schwandbauer zurück.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 12.08.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schober, 1.328 m
Tiefster Punkt
Güterweg Schober, 660 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Schotterweg 4,65%Naturweg 37,09%Pfad 41,21%Unbekannt 17,02%
Schotterweg
0,4 km
Naturweg
3,1 km
Pfad
3,4 km
Unbekannt
1,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Nicht bei nassen oder eisigen Verhältnissen, die leichte Kletterei (I-II) wird dann gefährlich und deutlich schwieriger.

Start

nach Schwandbauer (664 m)
Koordinaten:
DD
47.826611, 13.306059
GMS
47°49'35.8"N 13°18'21.8"E
UTM
33T 373218 5298418
w3w 
///stieg.aufsichtsrat.wiesen
Auf Karte anzeigen

Ziel

nach Schwandbauer

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz einige m Richtung Hof und gleich rechts am WEG 9 steil ansteigen. Wir queren eine Forststraße (770 m), erreichen den Hochpunkt (940 m) und kommen rechtshaltend zum Parkplatz für die Ruine Wartenfels (915 m). Am Forsthaus vorbei und links Richtung Ruine ansteigen. Am Sattel mit Tafel (995 m) lohnt sich ein kurzer Besuch auf der aussichtsreichen Ruine Wartenfels (~1020 m).

Nun zum Sattel zurück und links auf der Forststraße leicht ansteigen, rechts geht’s zum Schober. Bei einer Gabelung (~1025 m) rechts dem Pfad folgen. Gleich nach dem Kahlschlag geht rechts (~1045 m) der Jagdsteig ab. Der Pfad läuft im Wald schräg bergan. Zwei markante Steilrinnen werden gequert, wir kommen zum Felsen (1075 m) und queren noch eine Steilrinne. Links neben den teils leicht überhängenden Felsen erreichen wir den Hochpunkt (~1125 m) der Querung. Wir folgen dem oft exponierten Pfad ab und auf und erreichen eine enge Stelle, die mit Baumleichen überbrückt (~1065 m) wird. Hier sind auch auf eine längere Strecke Stahl- bzw. Aluseile gespannt. Wieder auf und ab, bis wir ein Stück nach der senkrechten Gipfelwand nach rechts aufsteigen können. Zick-zack im Wald, erdig und steil hinauf, oben verliert sich fast die Spur und zum Gratsattel (~1125 m). Nun geht der Steig auf der Südseite weiter zu einem Bankerl (~1140 m). Kurz danach klettern wir rechts in Gratnähe steil (I-II) bergan, immer auf die Spuren achtend, rechts ist der Abbruch. Um 1220 m sind wir am Gipfelgrat und folgen links mit leichten Auf- und Abs der Spur bis zum kleinen Kreuz der Schatzwand (1264 m). Herrlicher Aussichtspunkt zum Schober, aber auch zum Dachstein, Schafberg und Traunstein. 715 HM und gut 1 3/4 Std. Gehzeit, zügig.

ÜBERGÄNGE: Wir wandern am Grat (I-er Gelände) westwärts Richtung Schober, bald eher links unterm Grat, den Spuren folgend. Kleine Auf- und Abs bis wir zum Felsen kommen (~1270 m, rechts grasige Stelle). Nordseitig einige Schritte und dann links in der steilen Rinne (Schlüsselstelle II+) zum 1. Gratturm raufklettern. Oben wieder den Spuren im lichten Wald folgen, bis direkt unter den Schobergipfel. Wir sehen und hören die Schoberbesteiger unmittelbar vor uns. Noch ein Grattürmchen (II+) muss links umklettern werden (Seilschlaufe), in das Scharterl und am Ostgrat steil hinauf zum Schober (1328 m). Tolle Aussicht vom Schafberg im Osten bis zum Untersberg im Westen. Nach einer Rast am Normalweg südwärts (versichert), etwas ab zur Gipfelhütte und weiter bis ca. 1270 m. Wieder leicht an und rechts zum Frauenkopf (1303 m) mit Kreuz und sehr schöner Aussicht zum Fuschlsee. Weitere 165 HM und ca. 3/4 Std. flott aber vorsichtig.

ABSTIEG: Am steilen aber gut gewartetem Pfad hinab, bis wir die Forststraße mit Tafel (~1030 m) erreichen. Nun rechts auf der Forststraße bequem weiter, bei der Abzweigung zur Ruine (~960 m) vorbei und zum Forsthaus (924 m) mit Einkehrmöglichkeit. Am bekannten Anstiegsweg zum Parkplatz (915 m) und rechts am WEG 9 hinab zu unserem Parkplatz (660 m). 25 HM und 1 ¼ Std.

Insgesamt: 905 HM, 3 3/4 Std. und etwa 8,3 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Abfahrt Mondsee von der A1, nach ~ 2 km im Kreisverkehr 1. Ausfahrt Richtung Thalgau. Nach ca. 3,1 km links (gelbe ÖAV-Tafel beachten), wieder links und rechts am Güterweg Schober. Am Schwandbauer vorbei und in der Senke 2-3 Parkmöglichkeiten. Wenige m weiter ab, vor der Brücke auch eine Möglichkeit.

Weniger HM, wenn Abfahrt Thalgau, Richtung Fuschl und nach ca. 9 km ab der A1-Abfahrt geht links die 2 km asphaltierte Straße zur Ruine Wartenfels, Wegtafel ist vorhanden.

Parken

3-4 Parkmöglichkeiten um 660 m (WEG 9).

Koordinaten

DD
47.826611, 13.306059
GMS
47°49'35.8"N 13°18'21.8"E
UTM
33T 373218 5298418
w3w 
///stieg.aufsichtsrat.wiesen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap O.Ö. auf Handy,

Kompass 017, Salzburg und Umgebung, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergausrüstung, Teleskopstöcke, event. dünne Handschuhe.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,3 km
Dauer
3:50 h
Aufstieg
905 hm
Abstieg
905 hm
Höchster Punkt
1.328 hm
Tiefster Punkt
660 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.