Start Touren Schneidjoch vom Köglboden
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Schneidjoch vom Köglboden

Schneeschuh · Achensee
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thomas Ewald 
  • Blickfang Guffert
    / Blickfang Guffert
    Foto: Thomas Ewald, Community
  • Gipfel in Sicht
    / Gipfel in Sicht
    Foto: Thomas Ewald, Community
  • Guffert
    / Guffert
    Foto: Thomas Ewald, Community
  • Gleich am Ziel
    / Gleich am Ziel
    Foto: Thomas Ewald, Community
  • Blick über die Unnütze ins Karwendel
    / Blick über die Unnütze ins Karwendel
    Foto: Thomas Ewald, Community
  • Abstieg mit großem Panorama
    / Abstieg mit großem Panorama
    Foto: Thomas Ewald, Community
Karte / Schneidjoch vom Köglboden
1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Lange, aber lohnende und meist stille Schneeschuhtour auf einen schönen Aussichtsberg.
mittel
16,7 km
5:41 h
841 hm
841 hm
Die ersten sechs Kilometer auf der anfangs flachen Forststraße sind etwas mühsam, aber im oberen Teil bietet die Tour traumhaftes Schneeschuhgelände. Vom Schneidjoch öffnet sich der spektakulärste Blick auf die Nordseite des Guffert, aber auch eine schöne Aussicht bis in die Hohen Tauern mit Großglockner und Großvenediger. Wegen der langen Flachpassage geht es hier im Winter meistens ziemlich ruhig zu. Nach Neuschneefällen ist deshalb mit selbständiger Spurarbeit zu rechnen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1802 m
Tiefster Punkt
961 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Köglboden dem Wegweiser Richtung Gufferthütte folgend die ersten sechs Kilometer auf der im Winter nicht geräumten Forststraße entlang des Filzmoos-Bachs. Nach der zweiten Brücke gewinnt der Weg allmählich an Höhe. Ab der Klausbodenalm gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder etwas südlich haltend, zunächst entlang eines Grabens, dann in ziemlich direkter Linie empor bis in die Scharte unterhalb des Gipfels, oder noch ein Stück östlich über freies Gelände bis zu einer licht bewachsene Schneise. Durch diese nun empor bis zur Angernalm, wo etwas oberhalb beide Anstiegsrouten zusammentreffen.

Nun aussichtsreich und etwas steiler, aber problemlos über den ziemlich breiten Rücken bis zum Gipfel.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,7 km
Dauer
5:41 h
Aufstieg
841 hm
Abstieg
841 hm
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.