Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schneidjoch und Abendstein
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Schneidjoch und Abendstein

Bergtour · Rofan-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kaufering Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Klausbodenalm
    / Klausbodenalm
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • / Ahornboden
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • / Steinberger Inschriften
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • / Aufstieg zum Schneidjoch
    Foto: Beate Maischberger, DAV Sektion Kaufering
  • / Schneidjoch
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • / Panorama vom Schneidjoch
    Foto: Beate Maischberger, DAV Sektion Kaufering
  • / Guffert vom Schneidjochsattel
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • / Abendstein
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 12 10 8 6 4 2 km Raetische Inschriften am Schneidjoch Kletterfels Abendstein Gufferthütte
Sehr schöne und im 2. Teil wenig begangene Tour. Von der Gufferthütte über die Klausbodenalm zu den Raetischen Inschriften und weiter zum Schneidjoch. Von dort über die Issalm zum Abendstein und zurück über das Wildalmfilz zum Ausgangspunkt.
mittel
13,5 km
5:56 h
760 hm
760 hm

Aufgezeichnete Tour

Sonntag, 22. Mai 2016, 14:48

Strecke: 13,5 km
Zeit insgesamt: 5 Stunden 56 Minuten
Zeit in Bewegung: 3 Stunden 48 Minuten

Gesamtgeschwindigkeit: 2,3 km/h
Geschwindigkeit in Bewegung: 3,6 km/h
Geschwindigkeit max.: 6,5 km/h

Aufstieg: 754 Meter
Abstieg: 746 Meter
Niedrigster Punkt: 1357 Meter
Höchster Punkt: 1810 Meter

Autorentipp

Abendstein (1596m): Wer noch Zeit und Kondition hat kann noch einen kurzen Abstecher auf den Kletterfelsen Abendstein machen: Vom Fahrweg wendet man sich nach rechts auf die Ostseite des Felsens. Eine große Markierung zeigt den Einstieg. Von hier geht es in leichter Kletterei (I) durch die Latschen bis zum Gipfelkreuz. Hier hat man einen Schönen Ausblick auf das RAMSAR- Gebiet Österreichische Wildalm mit Wildalmfilz und Wildalmmoos bis hinüber zur Gufferthütte und den dahinter liegenden Blaubergen.
Profilbild von Ewald Kloft
Autor
Ewald Kloft
Aktualisierung: 06.09.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schneidjoch, 1.811 m
Tiefster Punkt
Filzmoosbach, 1.357 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gufferthütte

Start

Gufferthütte (1.467 m)
Koordinaten:
DG
47.581493, 11.799675
GMS
47°34'53.4"N 11°47'58.8"E
UTM
32T 710519 5273585
w3w 
///erkannte.cousinen.gipfelt

Ziel

Gufferthütte

Wegbeschreibung

Von der Gufferthütte geht man zunächst auf dem Sommerweg Richtung Kögelboden vorbei am Ombrometer bis zum Abzweig Klausbodenalm (Schild >Inschriften). Von hier geht es südlich bei der Alm in den Ahornboden mit schönen z.T. sehr Alten Bergahornbäumen. Zunächst auf einem Fahrweg später über einen Wiesenweg überqueren wir die Weide bei der Wasserfassung der Alm. Jetzt über einen Pfad durch den Wald hinauf zu den Raetischen Inschriften am Schneidjoch. Die 1957 entdeckten prähistorischen Inschriften gelten als Europäisches Kulturgut. Von hier aus geht es ostwärts bis man auf einen Wirtschaftsweg trifft, den man beim Wegweiser Richtung Schneidjoch wieder verlässt. Zunächst über Wiesen später durch Latschen erreicht man den Schneidjochsattel. Den weglosen Aufstieg zu Schneidjoch über Wiesen und später Schrattenkalk sollte man nicht auslassen. Am Wegweiser orientiert man sich zunächst nordwärts bis man den Grat erreicht. Vom Schneidjoch- Gipfel (1811m) bietet sich ein schönes Panorama, das von den Nordwänden des Guffert dominiert wird. Nach Norden Richtung Blauberge mit der Halserspitz und das Spitzingseegebiet sowie den Schinder, nach Südosten  - bei guter Sicht bis zum Großglockner - Kaiser und den Zillertaler Alpen, nach Südwesten Karwendel und Zugspitzgebiet bis zu den Allgäuer Alpen.
Wieder zurück bis zum Wegweiser gehts weiter Richtung Guffert/Issalm. Dabei sind zwei kleine Gräben/Bachläufe zu queren, die bei Nässe etwas ruschig sein können. Am Wegweiser bei Höhe 1466m (oberhalb der Issalm) verlässt man den Weg zum Guffert nach Osten Richtung Ragstattalm. Der Weg führt vorbei an einem schönen lichten Buchenwald immer südseitig z.T. durch Latschen hinauf auf den östlichen Schneidjochsattel. Wenn man auf einen aufwendig sanierten Wirtschaftsweg trifft diesem sich scharf links haltend folgen bis man über Serpentinen den Abendstein erreicht. (Wer noch Zeit und Kondiition hat kann noch einen Kurzen Abstecher auf den Abendstein - s. Tipp machen) Von hier folgt man weiter dem Wirtschaftsweg bis zur Wildalm. Kurz hinter dem Stadl zweigt ein Pfad durch das Widalmfilz (Teil des RAMSAR- Gebiets Bayerische und Österreichische Wildalm) ab. Ab hier folgt man durchs Moor den Wegweisern zur Gufferthütte. Nach Überquerung des Filzmoosbachs trifft man beim Ombrometer wieder auf den Hüttenweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise wie zur Gufferthütte: http://www.alpenvereinaktiv.com/de/bewirtschaftete-huette/gufferthuette/6938646/

Anfahrt

Anreise wie zur Gufferthütte: http://www.alpenvereinaktiv.com/de/bewirtschaftete-huette/gufferthuette/6938646/

Parken

wie bei Anreise zur Gufferthütte

Koordinaten

DG
47.581493, 11.799675
GMS
47°34'53.4"N 11°47'58.8"E
UTM
32T 710519 5273585
w3w 
///erkannte.cousinen.gipfelt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 14, Mangfallgebirge Süd- Guffert, Unnütz, Juifen 1:25.000
ISBN 13-978-3-937530-37-6

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung: Wander- oder Bergschuhe, übliche Wanderausrüstung und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
5:56h
Aufstieg
760 hm
Abstieg
760 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.