Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schneiderberg und Hausberg, Almsee O.Ö.
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Schneiderberg und Hausberg, Almsee O.Ö.

· 3 Bewertungen · Bergtour · Grünau im Almtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail, neu!
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail, neu!
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parkplatz 590m mit Woising
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hier links beim Stein ab (~600 m)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blüte der Felsenbirne
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tiefblick zum Almsee von ~910m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Imposante Landschaft, rechts blühende Felsenbirne.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / flache Querung
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Jagdhütte 1017m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kreuz Schneiderkogel 1324m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rotgschirr vom Hausberg 1246m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hetzaukögel ein Blickfang
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zum Hausberg von ca. 1100 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kurz vor dem Aussichtspunkt (910 m)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / steiler Abstieg in Serpentinen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Enziane beim Abstieg voll geöffnet
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Almtaler Sonnenuhr (590m)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1200 1000 800 600 400 8 6 4 2 km
Kurzweilige und teils anspruchsvolle Tour (Keine Wanderung) auf einem gutem Jagdsteig, unmarkiert. Der steile Anstieg bietet viele grandiose Fernblicke ins Tote Gebirge, am Frühjahrsbeginn sind die vielen weißblühenden Felsenbirnen ein Blickfang.
mittel
Strecke 9,7 km
3:55 h
905 hm
905 hm
Vom Almsee kurz in die Röll am Wanderweg auf der Forststraße, dann links auf dem deutlichen Jagdsteig zur Jagdhütte. Weiter auf einem meist guten Steig zum Schneiderberg. Beim Abstieg "Abstecher" zum Hausberg mit gutem Ausblick. Zurück und am oft schmalen und steilen Anstiegsweg zum Parkplatz.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 04.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schneiderberg, 1.324 m
Tiefster Punkt
Almsee letzter P, 590 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nicht bei Nässe, im Sommer sehr heiß, da südseitig, also nicht zu spät aufbrechen.

Start

Parkplatz am Almsee-Ende (592 m)
Koordinaten:
DG
47.743519, 13.952562
GMS
47°44'36.7"N 13°57'09.2"E
UTM
33T 421479 5288325
w3w 
///anteilig.gelb.verlängert

Ziel

Parkplatz am Almsee-Ende

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz (590 m) auf der Forststrasse der Markierung ins Tal ("In der Röll") folgen. Etwa nach 1 km ist links eine Forststraße, gleich danach geht bei einem Stein der Pfad links ab. Leicht steigend  beginnt ein Linkskurve und der südseitige Pfad steilt immer mehr auf. Rechts und wir sind auf einem ebenen Wegstück, Aussicht (~910 m) zum Almsee. In der imposanten Landschaft weiter, wieder steiler, rechts und im Wald zur Jagdhütte (1017 m). Guter Rastpunkt. Wir queren, steigen an und  queren, der lichte Wald bietet herrliche Aussicht, die Gegenanstiege sind minimal. Zuletzt wieder südseitig steil hinauf (>1300 m) und rechts rasch zum Gipfelkreuz vom Schneiderberg (1324 m) im lichten Wald. 765 HM und 2 Std. einigermaßen zügig.

ABSTIEG: Leicht fallen am Kamm zurück, man kann hier weglos (einzelne Pfadspuren) den Hausberg "mitnehmen".  Wir steigen am Kamm, eher links haltend leicht ab, kurz steil in eine Senke (~1220 m) und rasch zum Hausberg (1246 m). Ausgezeichneter Ausblick, da kaum Bäume. Zurück zum Pfad (1300 m) und am Anstiegsweg (vorsichtig  bei den Steilstücken) zur Jagdhütte (1017 m). Rast und am nun sehr gutem Pfad talwärts, vor uns sind der Woising und der 11er und 12er-Kogel mit Restschnee ein Blickfang. Vom Aussichtspunkt (910 m) wieder in vielen Serpentinen steil hinab und zur Forststraße (600 m). Rechts in ~10 Min. zum Parkplatz. 140 HM und fast 2 Std. Gehzeit.

Insgesamt: 905 HM und fast 4 Std. Gehzeit bei rd. 8,7 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Aktuelle Erkundigung im Internet einholen.

Anfahrt

Von der A9 (Pyhrnautobahn) - Abfahrt Ried im Traunkreis und über Voitsdorf und Scharnstein Richtung Schigebiet Grünau. In Grünau rechts weiter zum Südufer vom Almsee, Ende der Asphaltstraße.

Parken

Riesiger Parkplatz beim Seehaus am Almsee, 590m.

Koordinaten

DG
47.743519, 13.952562
GMS
47°44'36.7"N 13°57'09.2"E
UTM
33T 421479 5288325
w3w 
///anteilig.gelb.verlängert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Oruxmaps odgl. auf Handy

ÖAV-Karte oder digital, Totes Gebirge Mitte 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, Teleskopstecken, Bergtourenausrüstung der Witterung angepasst.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Edith Eichinger
05.06.2021 · Community
Von der Aussicht einfach toll, vorallem im Frühjahr, wenn im Toten Gebirge noch Schneeflecken sind.
mehr zeigen
Gemacht am 04.06.2021
Foto: Edith Eichinger, Community
Silvia Fesl-Schrott 
02.07.2020 · Community
Eine wunderschöne Tour mit sehr schöner Aussicht. Der Schneiderberg ist noch zum empfehlen, der Hausberg im Sommer eher weniger, der Steig ziemlich zugewachsen, wir haben uns einige Zecken geholt, auch mit der Aussicht war das nicht so hervorragend.
mehr zeigen
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Sara Lisa
06.05.2020 · Community
Sehr schön angelegter Jägersteig, unmarkiert. Der Gipfel ist eher unscheinbar, die Aussicht unterwegs dafür grandios. In diesem Fall ist der Weg das Ziel. Auch mit Hund leicht machbar, keine Kletterstellen, keine Kühe, Wasser mitnehmen, dafür gibt es im Almsee eine Abkühlung für den Hund.
mehr zeigen
Foto: Sara Lisa, Community
Foto: Sara Lisa, Community
Foto: Sara Lisa, Community
Foto: Sara Lisa, Community

Fotos von anderen

+ 11

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,7 km
Dauer
3:55 h
Aufstieg
905 hm
Abstieg
905 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.