Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schneibstein, 2276 m
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Schneibstein, 2276 m

· 4 Bewertungen · Wanderung · Berchtesgadener Land
Profilbild von Sonja Henne
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sonja Henne 
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
  • /
    Foto: Sonja Henne, Community
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Große Runde über die Kleine Reib'n

Ein wenig Ausdauer benötigen wir schon für diese - übrigens auch als Skitour beliebte - Runde. Wir haben die Tour als stark frequentiert bezeichnet, obwohl dies nur auf die Teilbereiche von Hinterbrand bis zum Stahlhaus und später von der Priesbergalm zurück zum Parkplatz zutrifft. Bereits im Anstieg vom Stahlhaus zum Gipfel lässt sich ein deutlicher Rückgang der Wanderer verzeichnen und spätestens auf der Kleinen Reibn begegnen wir nur noch dem gelegentlichen Gesinnungsgenossen.

mittel
Strecke 18,1 km
7:30 h
1.212 hm
1.213 hm
2.271 hm
1.105 hm
Zu Stahlhaus (1728 m) und Torrener Joch

Vom Parkplatz in Hinterbrand folgen wir auf breiten Forstwegen zunächst den Wegweisern Richtung Stahlhaus und Jenner. Nach ca. einer Viertelstunde zweigen wir nach links in den 'Steig über Krautkaseralm zu Mitterkaseralm und Jenner' ab, der mit einigen Treppenstufen beginnt. Danach geht es über eine Weide. Der Pfad stößt schließlich auf einen breiteren Weg, dem wir kurz folgen, doch nach 100 m zweigen wir wieder rechts ab. Wir treffen schließlich auf eine Forststraße, von der aus sich ein schöner Blick auf Berchtesgaden bietet. Dieser Weg 498 bringt uns weiter bis zur Mitterkaseralm und schließlich zum Jennersattel. Hier werden wir wahrscheinlich auf so einige Ausflügler stoßen, die mit der Bahn bis kurz unter den Jenner gefahren sind. Wir halten uns nun links, Richtung Schneibsteinhaus und Stahlhaus. Über gut ausgebauten Wegen erreichen wir letzteres in ca. 20 min vom Sattel, ersteres lassen wir rechts unterhalb liegen.

Vom Stahlhaus zum Gipfel

Wir folgen nun dem Wegweiser nach rechts, Richtung Schneibstein und Kleine Reibe. Hier werden die Menschenmassen schon erheblich weniger. Immer entlang der Grenze zwischen Bayern und Tirol führt uns ein kleiner Pfad zwischen Latschen, Wiesengelände und Felsbrocken hindurch, bis wir schließlich über die letzten Schrofen den weitläufigen Gipfel mit seinem etwas ungewöhnlichen, kleinen Kreuz erreichen. Hier bietet sich nun ein fantastischer Ausblick auf die Watzmann-Ostwand, das Hagengebirges, das Steinerne Meer und den Hochkönig.

Vom Schneibstein zum Seeleinsee (1809 m)

Wir folgen nun den Steinmännchen, die uns in südwestlicher Richtung zur Windscharte führen. Gut können wir den weiteren Wegverlauf erkennen. Über Wiesen- und Schrofengelände steigen wir leicht abwärts und queren schließlich fast horizontal unterhalb des Windschartenkopfes. Zwischen Fagstein und Hochseeleinkopf führt uns der Pfad zum Seeleinsee, der sich für eine Brotzeit oder ein Mittagsschläfchen anbietet. Es sollen hier übrigens auch schon nackte Jünglinge beim Bade beobachtet worden sein! Erlaubt ist dies im Nationalpark freilich nicht.

Vom Seeleinsee zum Ausgangspunkt

Nach einem kurzen Anstieg hinter dem Seeleinsee biegen wir bald rechts ab und wandern den Stiergraben hinab bis zur Priesbergalm (1460 m). Der breite Weg führt uns nun weiter durch das Priesberger Moos und an der Branntweinbrennhütte vorbei, bis wir an einem Brücklein auf den Abzweig zur Königsbachalm stoßen. Wir steigen jedoch nicht hinab, sondern folgen dem Höhenweg zur Mittelstation der Jennerbahn und weiter zum Parkplatz.

Autorentipp

Der Kontrast zwischen dem lebhaften Jennergebiet und der Abgeschiedenheit der Kleinen Reib'n Der glasklare Seeleinsee Der Panoramaweg zurück zum Parkplatz
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.271 m
Tiefster Punkt
1.105 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
47.595068, 13.022593
GMS
47°35'42.2"N 13°01'21.3"E
UTM
33T 351346 5273189
w3w 
///trumpf.ebenso.trinken

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.595068, 13.022593
GMS
47°35'42.2"N 13°01'21.3"E
UTM
33T 351346 5273189
w3w 
///trumpf.ebenso.trinken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(4)
Raffi Wsr
14.06.2020 · Community
Gemacht am 12.06.2020
Foto: Raffi Wsr, Community
Foto: Raffi Wsr, Community
Foto: Raffi Wsr, Community
Carolin Hohensinn
02.06.2020 · Community
Einfach eine überragende Tour! Aber aktuell liegt ab 1800 Meter Höhe noch viel Schnee! Es war gut „gespurt“ und somit gut zum Gehen! Allerdings sollte man Gamaschen mitnehmen, wenn man trockene Füße haben will! :-) Und durch das Einsinken im Schnee wird es nochmal deutlich anstrengender! Wichtig ist auch zu wissen, dass der längste und somit kräftezehrendste Teil der Tour mit dem Abstieg vom Schneibstein beginnt, da kommen dann erst die vielen Kilometer! Wer aber über gute Kondition verfügt und Spaß am Wandern hat, der ist hier Richtig! Genießt die Berge! Wir konnten sogar Bergziegen sehen!!
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2020
Foto: Carolin Hohensinn, Community
Foto: Carolin Hohensinn, Community
Foto: Carolin Hohensinn, Community
Foto: Carolin Hohensinn, Community
Foto: Carolin Hohensinn, Community
Foto: Carolin Hohensinn, Community
Thorsten Hartmann
02.09.2013 · Community
Sehr schöne Tour, die Priesbergalm (bewirtschaftet zumindest im Hochsommer) bietet sich für eine kleine Stärkung vor dem Endspurt an. Hinweis: Es ist nicht verboten, im Seeleinsee zu baden... nur SEHR kalt ;-) (Nationalparkverordnung § 9, http://www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de/08_publikationen/04_verordnung/index.htm)
mehr zeigen
Gemacht am 15.08.2012
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,1 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.212 hm
Abstieg
1.213 hm
Höchster Punkt
2.271 hm
Tiefster Punkt
1.105 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.