Start Touren Schneeschuhwanderung Plätzwiese-Strudelkopf
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Schneeschuhwanderung Plätzwiese-Strudelkopf

· 1 Bewertung · Schneeschuh · Dolomitenregion 3 Zinnen
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hotel Stauder
  • Strudelkopfsattel mit Drei Zinnen
    / Strudelkopfsattel mit Drei Zinnen
    Foto: Hotel Stauder, Community
  • / Weg nach der Dürrensteinhütte
    Foto: Hotel Stauder, Community
  • / Anstieg
    Foto: Hotel Stauder, Community
1800 2000 2200 2400 m km 2 4 6 8 10

Diese etwas einfachere Variante für eine Schneeschuhwanderung auf den Strudelkopf (2.300 m) startet am Parkplatz der Plätzwiese und führt zuerst quer über das Hochplateau, bevor es bergauf zum Strudelkopf geht.
mittel
10,4 km
3:39 h
333 hm
329 hm
Die Plätzwiese kann man gemütlich auf der Forststraße überqueren. Für dieses erste Stück sind noch keine Schneeschuhe notwendig (außer man entscheidet sich für die etwas schwerere Variante - siehe Wegbeschreibung). Bei der Dürrensteinhütte startet dann der Anstieg Richtung Strudelkopf. Der Weg ist hier meist gespurt (da relativ gut besucht). Ansonsten ist in der Regel auch die Wegbeschilderung gut sichtbar. Aufgrund der geringen Steilheit des Geländes ist ein Lawinenabgang in Wegnähe unwahrscheinlich. Nach dem Anstieg (ca. 1,5 Stunden) hat man vom Gipfel des Strudelkopfes ein sehr schönes Panorama mit Ausblick auf die umliegende Bergwelt, unter anderem die Drei Zinnen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Strudelkopf, 2306 m
Tiefster Punkt
1973 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Schneeschuhe und Zubehör, der Jahreszeit entsprechende Sportkleidung.

Start

Parkplatz Plätzwiese (1972 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.656430, 12.176133
UTM
33T 283946 5170859

Ziel

Parkplatz Plätzwiese

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus der Forststraße leicht bergauf folgen. Vorbei an dem Berggasthof und dem Hotel geht es einmal quer über das Hochplateau (Wer eine schwerere Variante wählen möchte: nach dem Berggasthof links hoch, nach ca. 1 km rechts halten Richtung Strudelkopf). Bei der Dürrensteinhütte (km 2,3) links abbiegen und dem Weg Nr. 34 Richtung Strudelkopf folgen. Nach ca. 700 m gelangt man an eine Weggabelung. Dort rechts halten. Am Zaun dem Weg leicht nach links und dann bergauf folgen. Nach einiger Zeit gelangt man an den Strudelkopfsattel, der durch die Ruine gut zu erkennen ist. Hier leicht rechts hoch Richtung Strudelkopf. Ziel der Tour am Heimkehrerkreuz auf dem Gipfel des Strudelkopfs (2.307 m). Der Rückweg erfolgt auf der selben Route.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zuganfahrt ins Hochpustertal: über den Brennerpass, in Franzensfeste umstieg auf die Lokalzüge ins Pustertal bis nach Toblach oder Niederdorf.

Mit dem Bus von Toblach, Niederdorf oder Innichen aus nach Brückele (Linie 442 nach St. Veit, dann weiter mit Linie 443 nach Brückele). Von dort kann man das Hochplateau Plätzwiese (ca. 2.000 m ü.d.M.) mit dem Shuttlebus erreichen (Wartezeit: max. 30 min, Preis 4,50€/Person). 

Anfahrt

Mit dem Auto auf der Pustertaler Staatsstraße (SS49) bis zur Abzweigung ins Pragser Tal (zwischen Welsberg und Niederdorf). An der Abzweigung in Außerprags links Richtung Brückele/Plätzwiese abbiegen. Dieser Straße bis nach Brückele folgen. Von hier ist es bis 10 Uhr möglich, selbst zur Plätzwiese hochzufahren. Ansonsten parken und mit dem Shuttlebus (4,50€) auf die Plätzwiese.

Parken

Kostenloser Parkplatz direkt am Startpunkt der Tour (Auffahrt nur bis 10 Uhr möglich). Ansonsten Parkplatz an der Haltestelle des Shuttlebus in Brückele.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Petra Haag
17.02.2019 · Community
Eine wirklich schöne Tour mit wunderbarem Ausblick. Auf dem Hinweg haben wir die Plätzwiese über die Forststraße überquert, retour haben wir dann aber den höher gelegenen Wanderweg genommen (auch sehr gut gespurt).
mehr zeigen
Gemacht am 16.02.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,4 km
Dauer
3:39 h
Aufstieg
333 hm
Abstieg
329 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.