Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schneeschuhwanderung ins Langental
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Schneeschuhwanderung ins Langental

Schneeschuh · Gröden Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • ein kurzes Gebet in der Kirche
    ein kurzes Gebet in der Kirche
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1800 1700 1600 10 8 6 4 2 km
Ein Paradies für Schneeschuhwanderer: das Grödner Langental, vorbei an den imposanten Dolomitenwänden bis hin zu den Eiswasserfällen im Plan Ciajeies und zurück zur Ruine Wolkenstein
mittel
Strecke 10,6 km
3:30 h
328 hm
326 hm
1.860 hm
1.613 hm

Das Weltnaturerbe der Dolomiten ist wunderschön. Bei unserer Schneeschuhwanderung erfahren wir, dass diese Bergwelt gerade auch im Winter noch ganz besondere Reize bietet. Von Wolkenstein zur Silveterkapelle.

Wir fahren nach Wolkenstein hinein biszum Parkplatz Ciampac. Eine Langlaufloipe zieht sich in dieses Trogtal hinein. Wir gehen anfangs einen Kreuzweg entlang. Dass die Grödner „mit Herz“ schnitzen, ist an den Stationen zu sehen – jede einzelne Station ist ein kleines Kunstwerk für sich. In ein paar Minuten erreichen wir die Silvesterkapelle, die wir andächtig betreten. Die im Jahr 1630 erbaute Kirche ist ein Kleinod der Ruhe in der sonst vom Fremdenverkehr geplagten Gegend. Zweimal im Jahr gibt es eine festliche Prozession zu dieser entlegenen Kirche, von der unbekannt ist, weshalb und von wem sie erbaut wurde. Wir stapfen weiter, bis wir in etwa einer Viertelstunde bei einem gut restaurierten Kalkofen vorbeikommen. Dieser Kalkofen wurde für den Bau der alten Pfarrkirche „St. Maria ad Nives“ aus dem Jahr 1869 gebraucht. Nach einer halben Stunde kommen wir auf eine Anhöhe, an der die Langlaufloipe endet. Erst jetzt strahlt dieses Tal, eingebettet zwischen mächtigen Wänden, eine besondere Ruhe aus. Ein echtes Paradies für Schneeschuhwanderer! Durch verschneiten Wald und immergrüne Latschen kommen wir nach einer weiteren halben Stunde zum Talende. Dort, in der Plan Ciajeies, sind die vielen kleinen Wasserläufe des Sommers in hellblaue Eisfälle verwandelt worden. Nur in Wintern mit wenig Schnee und sicheren Verhältnissen kann man es wagen,den Weg Nr. 14 weiter hinauf zu steigen bis zur Puezhütte und abwärts den Weg Nr. 16 zum Pra da Ri zu wagen. Wir jedoch gehen kein Risiko ein und nehmen denselben Weg wieder talabwärts und machen einen kleinen Absteiger zur Ruine Wolkenstein, bis wir in eineinhalb Stunden wieder am Ausgangspunkt angelangt sind. Die Puezalpe sparen wir uns für den Sommer auf. Sicherheit ist uns wichtiger, als der schnelle Kick in unsicherem Gelände. Wir haben die Piepser zwar immer mit, haben aber keine Lust, sie gebrauchen zu müssen.

Autorentipp

Dieses einzigartige U-Tal ist Ausgangspunkt auch diverser Sommerwanderungen und Klettersteige. Im Sommer bietet es diverse Möglichkeiten.
Profilbild von OLAV LUTZ
Autor
OLAV LUTZ 
Aktualisierung: 02.12.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Plan Ciajeies, 1.860 m
Tiefster Punkt
La Ciajota, 1.613 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 3,86%Schotterweg 14,79%Naturweg 46,88%Pfad 34,46%
Asphalt
0,4 km
Schotterweg
1,6 km
Naturweg
5 km
Pfad
3,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

An sich ist diese Schneeschuhwanderung ungefährlich. Ein Lawinensuchgerät sollte trotzdem mitgenommen werden und der Lawinenwarnbericht immer genauestens kontrolliert werden. Auch wenn sich die Schneeschuhwanderung im Tal bewegt, können bei extremen Lawinenstufen auch Lawinen direkt ins Tal kommen

Weitere Infos und Links

https://de.wikipedia.org/wiki/Langental

Start

Parkplatz La Cajota (1.618 m)
Koordinaten:
DD
46.563962, 11.774007
GMS
46°33'50.3"N 11°46'26.4"E
UTM
32T 712600 5160449
w3w 
///heiratet.dachte.wirft
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz La Cajota

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz La Cajota aus dem Weg nr. 14 immer hinein in das Langental bis Plan de Ciajeies. Abwärts z.T. denselben Weg zurück nur auf einer anderen Route bis zum Parkplatz und dort einen Abstecher zur Ruine Wolkenstein

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

www.sii.bz.it

Anfahrt

Die Brennerautobahn A22 Ausfahrt Klausen nehmen und von dort die SS 242 folgen in das Grödental bis nach Wolkenstein und dort die Strada Rainel, Str. Col da Lech und Strada Larciunëi bis Streda Val nehmen

Parken

Parken direkt beim Parkplatz la Cajota

Koordinaten

DD
46.563962, 11.774007
GMS
46°33'50.3"N 11°46'26.4"E
UTM
32T 712600 5160449
w3w 
///heiratet.dachte.wirft
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte 616, Gröden, Sella, Canazei 1:25.000

Tabacco-Karte 05, Gröden/Val Gardena, Seiseralm/Alpe di Susi 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Schneeschuhe, Proviant und warmer Tee sind empfehlenswert, da keine Einkehr vorhanden ist.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
328 hm
Abstieg
326 hm
Höchster Punkt
1.860 hm
Tiefster Punkt
1.613 hm
mit Bahn und Bus erreichbar geologische Highlights
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.