Start Touren Schneeschuhwanderung auf den Herzogstand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Schneeschuhwanderung auf den Herzogstand

Schneeschuh • Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Augsburg
  • Nebelschwaden über dem Kochelsee
    / Nebelschwaden über dem Kochelsee
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Winterlicher Aufstieg
    / Winterlicher Aufstieg
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Herzogstand Haus im Dunst
    / Herzogstand Haus im Dunst
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Murnau und der Staffelsee
    / Murnau und der Staffelsee
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Gipfel-Pavillon am Herzogstand
    / Gipfel-Pavillon am Herzogstand
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Blick vom Gipfel hinunter zum Kochelsee und Kochel
    / Blick vom Gipfel hinunter zum Kochelsee und Kochel
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Walchensee und östliches Karwendel
    / Walchensee und östliches Karwendel
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Blick über den Walchensee zum Karwendelgebirge
    / Blick über den Walchensee zum Karwendelgebirge
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Walchensee
    / Walchensee
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • Jenseits des Martinskopfes im Hintergrund das westliche Karwendel
    / Jenseits des Martinskopfes im Hintergrund das westliche Karwendel
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
Karte / Schneeschuhwanderung auf den Herzogstand
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 Kesselbergpass Berggasthof Herzogstand

Einfache Schneeschuhwanderung auf den Herzogstand, die am Gipfel einen herrlichen Rundumblick bietet.
mittel
12,3 km
5:45 h
998 hm
998 hm
Start ist die Passhöhe des Kesselberges. Auf Forstwegen führt der Weg hoch zum Herzogstand Haus und von dort (je nach Schnee- und Lawinenlage) auf dem Sommerweg oder über den Martinskopf und seinem nordseitigen breiten Rücken hinauf zum Herzogstand. Auf gleichem Weg zurück.
outdooractive.com User
Autor
Thomas John 
Aktualisierung: 15.08.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
1725 m
863 m
Höchster Punkt
Herzogstand (1725 m)
Tiefster Punkt
Passhöhe Kesselberg (863 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Aufstiegsweg passiert an einigen Stellen steile Hänge. Bei entsprechender Lawinengefahr ist von der Tour abzuraten. Ggf. sollte man sich telefonisch beim Hüttenwirt erkundigen.

Ausrüstung

Warme, dem Wetter angemessene Winterausrüstung, feste, schneeschuhtaugliche Bergstiefel, Gamaschen, Schneeschuhe, Wanderstecken mit Skitellern, Lawinenausrüstung, Biwaksack, warmes Getränk, Brotzeit, Sonnenbrille.

Start

Passhöhe des Kesselberges (864 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.621456, 11.349018
UTM
32T 676499 5276901

Ziel

Passhöhe des Kesselberges

Wegbeschreibung

Unmittelbar an der Passhöhe des Kesselbergs beginnt der Forstweg hinauf zum Herzogstand. Ein Schild weist zur Hütte. Da die Tour auch bei Skitourengehern begehrt ist, versteht sich rücksichtsvoller Umgang mit vorhandenen Skiaufstiegsspuren von selbst.

Ca. zwei Kilometer steigt der breite Weg gemächlich an und erreicht dann bei 1.140 hm eine kleine Lichtung. Nach weiteren, jetzt steiler ansteigenden zwei Kilometern erreicht man den weiten Kessel bei der Schlehdorfer Alm. Bei sicheren Lawinenverhältnissen folgt man dem Weg weiter unter den bewaldeten Südhängen des Herzogstandes, der dann in einem weiten Linksbogen und einem spitzen Schwenk zurück zum Herzogstand Haus führt. Man kann bei diesem Aufstieg auch gleich direkt, dann aber deutlich anstrengender querfeldein zur Hütte ansteigen. Von der Schlehdorfer Alm hält man sich hierbei in süd-westlicher Richtung und passiert eine Waldschneise.

Von der Hütte ist bei genügend Schnee der Anstieg zum Herzogstand über den Martinskopf lohnenswert - und auch in Bezug auf Lawinen sicherer. Im Sommer windet sich der Weg hoch zum Herzogstand in unendlich vielen Serpentinen, im Winter steigt man direkt hoch.

Der Abstieg folgt dem Aufstieg, nur dass hier die Querfeldein-Passage hinunter zur Schlehdorfer Alm eigentlich selbstverständlich ist.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Kochel gibt es eine Busverbindung nach Urfeld. Dieser Bus hält oben auf der Passhöhe.

http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/d

Anfahrt

Von Kochel kommend fährt man die Kesselbergstraße (B11) bis zur Passhöhe.

Parken

Grundsätzlich kann man kurz vor oder nach der Passhöhe auf den beiden Parkplätzen parken. Bei schönem Wetter muss man ggf. auf die jeweils weiter unten liegenden Parkplätze ausweichen - oder ganz früh aufstehen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Estergebirge, Herzogstand, Wank, Maßstab 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,3 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
998 hm
Abstieg
998 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.