Start Touren Schneeschuhtour Gleinalm
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Schneeschuhtour Gleinalm

Schneeschuh · Murtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Forststraße beim Parkplatz
    / Forststraße beim Parkplatz
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Abendstimmung am Gleinalmsattel
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Aufstieg beim Stadlmoar
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Aufstieg im Hintergrund der Roßbachkogel
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Aufstieg
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Die letzten Meter vor unserem Ziel
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Gleinalmschutzhaus ist im Winter geschlossen
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Gleinalmsattel
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Im Gleingraben
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Kirche Maria Schnee auf der Gleinalm
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Tief verschneite Forststraßen
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • / Von der Hütte wieder zurück in den Wald
    Foto: Inge Amtmann, TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
m 1800 1600 1400 1200 1000 5 4 3 2 1 km

Ein besonderes Erlebnis für jeden Schneeschuhwanderer ist bei dieser Tour, nach dem Anstieg auf den Gleinalmsattel die schöne Bergkirche "Maria Schnee" vorzufinden.
mittel
5,5 km
2:32 h
564 hm
0 hm
Wunderschöne Schneeschuhwanderung durch den Wald mit dem landschaftlichen Höhepunkt auf dem Gleinalmsattel

Autorentipp

Wer die Schneeschuhtour noch verlängern will, kann noch auf den Speikkogel (1988 m) gehen. Herrlicher Ausblick!
outdooractive.com User
Autor
Inge Amtmann
Aktualisierung: 27.10.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1588 m
Tiefster Punkt
1024 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Gleinalm Schutzhaus (geöffnet von Mitte Mai bis September)

http://www.gleinalm-schutzhaus.com/

Start

Parkplatz kurz nach der Stangelhütte 1032m (1023 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.215131, 14.990802
UTM
33T 499303 5229071

Ziel

Parkplatz kurz nach der Stangelhütte 1032m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz bei der Stangelhütte auf 1032 m Seehöhe starten wir diese Schneeschuhtour. Vorerst folgen wir dem Gleinbach und orientieren uns immer entlang der geräumten Forststraße. Der moderat ansteigende Weg kommt nach ca. 1,5  km zu einer Kreuzung, wo wir uns links halten. Nach wenigen Metern wird der Forstweg steiler und ist ab hier auch nicht mehr geräumt. Neben einer Heuhütte vorbei, biegen wir bei der nächsten Abzweigung rechts ab. Gleich darauf sehen wir linker Hand eine schöne Lichtung mit einem kleinen Gehöft (Stadlmoar) . Nach den ersten Kilometern im Wald, genießen wir hier die Aussicht auf den Roßbachkogel (1848 m). Die Steigung entlang des Forstweges ist gleichbleibend und der Weg führt bis auch kleine Kurven immer geradeaus. Erst im letzten Drittel des Anstieges führt der Forstweg in Serpentinen bergauf. Vor den letzten Höhenmeter bis zum Gleinalmsattel (1586 m) verlassen wir den Forstweg und wandern entlang des Wanderwegs Nr. 524. Kurz bevor wir aus den Wald rauskommen, sieht man schon die Gleinalmkirche.  Im ersten Moment erscheint es fast unwirklich, nach diesem Anstieg auf den Gleinalmsattel eine so schöne Kirche hier vorzufinden. Die Bergkirche „Maria Schnee“ ist ein besonderes Erlebnis für jeden Schneeschuhwanderer. Wer auf dem Sattel noch ein bisschen weitergehen möchte, hat hier mehrere Möglichkeiten. Ansonsten geht es nach einer kurzen Rast - da es meist sehr windig ist – wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung. Wir wandern den gleichen Weg zurück und orientieren uns an unserer Aufstiegspur.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnverbindungen bis Knittelfeld

www.oebb.at

Mit dem Bus bis Glein Ort b. Knittelfeld (nur vereinzelte Busverbindungen) ansonsten bis St. Margarethen bei Knittelfeld danach mit dem Taxi bis zur Stanglhütte

Anfahrt

Knittelfeld, Glein, Gleingraben bis Stanglhütte (Parkplatz)

Parken

Kleiner Parkplatz bei Stanglhütte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt WK 132

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,5 km
Dauer
2:32h
Aufstieg
564 hm
Abstieg
0 hm
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.