Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schneegrubenspitze - reizvolle Skitour in den Kitzbüheler Alpen
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Schneegrubenspitze - reizvolle Skitour in den Kitzbüheler Alpen

Skitour · Kitzbüheler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausgangspunkt ist der Gh Wegscheid mit zahlreichen Parkmöglichkeiten, wobei diese insbesondere an den Wochenenden sehr knapp werden können.
    / Ausgangspunkt ist der Gh Wegscheid mit zahlreichen Parkmöglichkeiten, wobei diese insbesondere an den Wochenenden sehr knapp werden können.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Unmittelbar beim Gh Wegscheid zweigen wir linkerhand ab und steigen über die Wiese und den folgenden Waldabschnitt zur Forststraße auf.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Schon bald gelangen wir das erste Mal auf die Forststraße.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach Abkürzungen durch den Wald und den Anstieg auf der Forststraße, erreichen wir die Almwiesen der Trattenbachalm.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Ende der waldfreien Fläche steigen wir rechterhand über die mittelsteilen Hänge empor.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach einer kurzen Waldquerung, erreichen wir einen weiteren flachen Boden.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Beim Anstieg zum Schneegrubenschartl haben wir die Schneegrubenspitze immer im Blickfeld.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zum Schafsiedel, einem sehr beliebten Skitourenberg.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Waldgrenze ist überwunden und schon bald erreichen wir das Schneegrubenschartl.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Steinbergstein - unter SkitourengeherInnen sehr beliebt.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick oberhalb vom Schneegrubenschartel auf die sanften Berge des Gr. Tanzkogels und Schwarzkarkogels. Dahinter ragt der Gr. Rettenstein empor.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über den breiten und schön kupierten Gratrücken, steuern wir den Gipfel der Schneegrubenspitze an.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Schlechtwetterfront im Süden.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Tälchen und Kuppen prägen den Anstieg über den Rücken.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Exponiertheit des Rückens bedingt oft unterschiedliche Schneeverhältnisse.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ab dem zweiten Drittel erfolgt der Aufstieg zumeist auf der Südseite des Gratrückens.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Gipfel der Schneegrubenspitze ist bereits zum Greifen nahe.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick vom Gipfel zum markanten Gr. Rettenstein.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über die Kitzbüheler Alpen schweift der Blick bis zum Rofangebirge.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Abfahrt vom Schneegrubenschartl über die schönen Nordhänge.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Lange Zeit galt die Schneegrubenspitze als ein Geheimtipp, weil vorwiegend der benachbarte Steinbergstein als Ziel ausgewählt wurde. Mittlerweile gilt aber auch die Schneegrubenspitze als ein sehr beliebtes Ziel, weil sie aufgrund der Nordwestausrichtung längere Zeit über Pulver verfügt. Außerdem gibt einige sehr interessante Abfahrtsvarianten in die Schneegrube, die aber nur bei sehr sicheren Verhältnissen durchgeführt werden sollten. Besonders reizvoll ist der Anstieg vom Schneegrubenschartl über den Gratrücken hinauf zum Gipfel der Schneegrubenspitze. Der gesamte Anstieg weist durchwegs angenehmes Aufstiegs- und Abfahrtsgelände. 
mittel
Strecke 10,3 km
2:37 h
1.100 hm
1.100 hm
2.237 hm
1.148 hm
Unmittelbar nach dem Gh. Wegscheid steigen wir linkerhand kurz über eine Wiese und anschließend durch den Wald zur Forststraße auf. Diese immer wieder querend und zuletzt auf dieser zur Trattenbachalm, die man linkerhand liegenlässt. Orographisch rechts queren wir unterhalb steiler Hänge in einen flachen Boden, bevor der schöne und nicht allzu steile Hang zum Schneegrubenschartl hinaufzieht. Etwas oberhalb des Schartls wenden wir uns nach rechts und folgen dem durchwegs breiten Gratrücken schön kupiert zumeist südseitig hinauf zum unscheinbaren Gipfel der Schneegrubenspitze

Autorentipp

Die Skitour weist schöne nach Nordwesten ausgerichtete Hänge aus, die insbesondere nach Neuschnee höchsten Pulvergenuss bieten.
Profilbild von Josef Essl
Autor
Josef Essl
Aktualisierung: 11.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schneegrubenspitze, 2.237 m
Tiefster Punkt
Gh. Wegscheid, 1.148 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei normaler Routenwahl (Aufstiegs- und Abfahrtsroute) über das Schneegrubenschartl kaum lawinengefährdet. 

Absolut sichere Verhältnisse verlangen die direkten Abfahrtsvarianten über die Nordhänge in die Schneegrube.

Weitere Infos und Links

Gh. Wegscheid (1148 m/Privat): Tel. +43/(0)664/5407111, nahezu ganzjährig geöffnet (Nov, Dez. - nur samstags, sonntags geöffnet)

Start

Gh. Wegscheid/Kurzer Grund (1148 m) (1.146 m)
Koordinaten:
DD
47.332632, 12.159273
GMS
47°19'57.5"N 12°09'33.4"E
UTM
33T 285382 5246043
w3w 

Ziel

Gh. Wegscheid/Kurzer Grund (1148 m)

Wegbeschreibung

Wir starten bei einem der Parkplätze unmittelbar vor dem Gh. Wegscheid. Folgen kurz der Straße und zweigen sogleich linkerhand über eine Wiese ab, wodurch wir die Forststraße im untersten Teil abkürzen. Nach einem kurzen Waldabschnitt gelangen wir auf die Forststraße, folgen dieser ein kurzes Stück und kürzen diese erneut durch den Wald ab. Nach einer letzten Abkürzung folgen wir nun der Forststraße taleinwärts, bis wir die Trattenbachalm erreichen, deren Gebäude etwas oberhalb stehen. Wir durchqueren das Almgebiet nach Südosten und steigen am Ende rechterhand über anfangs etwas steilere Hänge querend hinauf, gelangen in einen Waldabschnitt und durchqueren diesen bis zu einem flachen Boden, den wir durchqueren. Über einen schönen und nicht allzu steilen Hang steuern wir das Schneegrubenschartl an, das bereits gut sichtbar ist. Kurz unterhalb des Schartls flacht sich das Gelände wieder ab. Das Schneegrubenschartl lassen wir etwas links liegen, drehen uns nach Südwesten und steuern die Kote 1946 m an. Nun steigen wir über den schön kupierten breiten Gratrücken mit seinen Tälchen immer in südwestlicher Richtung zur Schneegrubenspitze auf, deren unscheinbaren Gipfel wir von Süden mit Ski besteigen. Die Abfahrt erfolgt wie der Aufstieg, wobei wir nach den Almwiesen der Trattenbachalm bis zum Gh. Wegscheid auf der Forststraße bleiben und nicht die die Aufstiegsroute durch den Wald wählen.

Achtung: Bei sicheren Verhältnissen sind direkte Abfahrten über die steilen Nordhänge hinunter in die Schneegrube möglich.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist für diese Skitour nicht möglich, da keine Busverbindung in den Kurzen Grund besteht.

Anfahrt

Auf der A12 von Westen und Osten kommend bis zur Ausfahrt Wörgl Ost. Weiter auf der Umfahrung Lofererstraße B178 bis zum Kreisverkehr. Wir wählen die erste Ausfahrt und fahren auf der Brixentalstraße B170 bis nach Hopfgarten im Brixental. Nach der Unterführung zweigen wir rechts ab und folgen der Landesstraße L205 in die Kelchsau. Nach dem Gebührenautomat mit Schranken, zweigen wir linkerhand ab und folgen der Straße in den Kurzen Grund bis zum Gh. Wegscheid.

Parken

Beim Gh. Wegscheid zahlreiche Parkmöglichkeiten.

Achtung: Die Gebühren müssen bereits bei der Abzweigung Langer Grund/Kurzer Grund einige Kilometer vorher entrichtet werden (Schranken).

Koordinaten

DD
47.332632, 12.159273
GMS
47°19'57.5"N 12°09'33.4"E
UTM
33T 285382 5246043
w3w 
///schreibweise.häufen.artenschutz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Jentzsch-Rabl, A. & J. Zagajsek (2011): Skitourenführer Tirol - Die schönsten Skitouren von Kitzbühel bis ins Sellraintal. Alpinverlag Jentzsch-Rabl GmbH (Hrsg.). 1. Aufl.; Bad Häring, 382 S. (Achtung: Anstieg auf das Pfoner Kreuzjöchl vom Parkplatz Grünhöfe beschrieben) Stadler, M. (2010): Kitzbüheler Alpen. Panico Alpinverlag (Hrsg.). 1. Aufl.; Köngen, 238 S.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Kitzbüheler Alpen - West (Skirouten) Nr. 43/1, 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Skitourenausrüstung mit LVS-Gerät, Sonde und Schaufel

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
2:37 h
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm
Höchster Punkt
2.237 hm
Tiefster Punkt
1.148 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.