Start Touren Schneeberg - Wurzengraben
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Schneeberg - Wurzengraben

· 1 Bewertung · Skitour · Rax-Schneeberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wurzengraben: Aufstieg durch den Wurzengraben
    / Wurzengraben: Aufstieg durch den Wurzengraben
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • Wurzengraben: Im oberen Wurzengraben
    / Wurzengraben: Im oberen Wurzengraben
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • Wurzengraben: Blick vom Kaiserstein zur Fischerhütte
    / Wurzengraben: Blick vom Kaiserstein zur Fischerhütte
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • Wurzengraben: Einfahrtsmulde in den Wurzengraben
    / Wurzengraben: Einfahrtsmulde in den Wurzengraben
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • Wurzengraben: Ausfahrt aus dem oberen Törl
    / Wurzengraben: Ausfahrt aus dem oberen Törl
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • Wurzengraben: Ausfahrt aus dem Wurzengraben
    / Wurzengraben: Ausfahrt aus dem Wurzengraben
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
Karte / Schneeberg - Wurzengraben
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 Edelweisshütte/Schneeberg

Die große klassische Skitour am Schneeberg, sehr beliebt, sehr viel begangen, daher meist gut gespurt und auch pistenartig ausgefahren.
mittel
14,1 km
3:45 h
1266 hm
1266 hm
Die große klassische Skitour am Schneeberg, sehr beliebt, sehr viel begangen, daher meist gut gespurt und auch pistenartig ausgefahren. Landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich. Im unteren Teil dank der Piste nach Losenheim bis ins Frühjahr hinein gute Abfahrtsbedingungen. Wird gerne unterschätzt, ohne Sessellifthilfe sind es satte 1200 hm bis zur Fischerhütte, und die Lawinensituation sollte man auch im Auge behalten! Sehr lohnend in Kombination mit einem Aufstieg über den aussichtsreichen und lawinensicheren Schauerstein-Rücken. Bei schlechter Sicht am Beginn der Abfahrt von der Fischerhütte genau auf die Himmelsrichtung achten!
outdooractive.com User
Autor
Csaba Szépfalusi 
Aktualisierung: 13.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2041 m
Tiefster Punkt
863 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Orientierung:Zwischen Almgatterl und Heinrich-Krempel-Hütte genau auf den Wegverlauf achten. Auf dem Rücken des Schauersteins bei schlechter Sicht Achtung auf Abbrüche nach W und die verwechteten Schneelöcher auf 1880 m. Am Beginn der Abfahrt von der Fischerhütte genau nach W losfahren! Im unteren Grabenabschnitt, wo sich dieser öffnet, bei Nebel sehr unübersichtliches Gelände bis zur Heinrich-Krempel-Hütte.

Lawinen: Auf dem Fadenweg ist auf 1260 m eine Stelle nicht lawinensicher. Der Wurzengraben hat mitunter heikle Passagen im gewundenen Mittelteil zwischen 1700 und 1900 m.

Ausrüstung

Skitouren-Standardausrüstung

Weitere Infos und Links

www.bergundkarte.at
www.zauberberge.at

Start

Losenheim, Talstation Sessellift (863 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.791809, 15.831288
UTM
33T 562259 5293495

Ziel

Losenheim, Talstation Sessellift

Wegbeschreibung

Aufstieg: Von der Talstation des Sessellifts entweder mit dem Lift hinauf oder im Bereich der Piste (Möglichkeiten: entweder ganz am linken schattigen Pistenrand oder mehr rechts über einen vormittags sonnseitigen baumfreien Rücken, teils auch auf Pisten) zur Edelweisshütte, 1235 m. Ohne Lift 1 Std.
An der nun privaten ehemaligen Sparbacherhütte rechts vorbei auf einem Fahrweg in den Wald (unterwegs eine Passage mit geringem Höhenverlust) bis 1300 m. Dann ein Flachstück und ab einer Linkskurve flotte Fellabfahrt auf dem Fahrweg zur Einmündung in eine Forststraße, 1250 m. Ab hier der gelben Markierung folgend sanft ansteigende Querung unter den Fadenwänden (eine Stelle nicht lawinensicher). Vorbei an der Abzweigung in den Hoyosgraben, dann ein langer Rechtsbogen und nach einer Linkskurve hinaus auf eine Lichtung (Almgatterl, Schranken). Auf der Straße (oder eine Kehre abkürzen) im Wald zu einer Kurve, 1470 m (Wegweiser, Bergrettungshäuschen mit Schlitten). Dort genau nach S kaum ansteigend durch den romantischen Nadelwald (gelbe Markierung je nach Schneelage an den Bäumen mitunter nicht gut sichtbar). Über einige Lichtungen zu derjenigen mit dem Fleischer-Gedenkstein. Dort links einschwenken in eine Mulde nach SO und in dieser aufwärts. Bald taucht rechterhand die Heinrich-Krempel-Hütte auf. 1 ¼ Std.
An dieser Stelle, 1550 m, aus der Mulde nach links ausscheren und den sich ausbildenden Schauerstein-Rücken (Latschen) entlang in Kehren aufwärts genau nach O. Ab 1840 m wird das Gelände flacher: rechts die Flanken und Abbrüche in den Wurzengraben, links verwechtete Dolinen ("Schneelöcher", Vorsicht bei Nebel!). Ab 1900 m (grüne Markierung, Stangen) wieder deutlicher ansteigen zu den Fadensteig-Stangen und rechts in Kürze zur Fischerhütte. 1 ½ Std.

Aufstiegsvariante: Wurzengraben im Aufstieg.

Abfahrt: Von der Fischerhütte genau (!) nach W (anfangs Stangen und orangefarbene Boje) in den sich zögernd ausbildenden, zunächst eher muldenartigen Graben. Dann einige Windungen, rechts Felsformationen. Nach einem flacheren Abschnitt zum oberen Törl und weiter zum unteren Törl. Dann auf 1700 m die Ausläufer des Grabens. Nun leicht links halten (wichtig bei Nebel, Gelände ab hier unübersichtlich!) in eine Mulde, von links Einmündung des Schneegrabens. Dann wieder eher rechts haltend in eine Nachbarmulde. Auf 1560 m links etwas verdeckt die Heinrich-Krempel-Hütte. Weitere Abfahrt wie Aufstieg. Bei der flotten Abfahrt auf der Forststraße Achtung auf wintertouristischen Gegenverkehr! Auf 1250 m alternativ statt der Gegensteigung zur ehemaligen Sparbacherhütte weiter der gelben Markierung folgen in den Wald. Anfangs flach, dann fallend, dann auch hier mit geringer Gegensteigung zur Sparbacherhütte. Weitere Abfahrt auf der Piste zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn von Wr. Neustadt nach Puchberg am Schneeberg, weiter mit Bus nach Losenheim, Talstation Sessellift.

Anfahrt

A2 Ausfahrt Wiener Neustadt West, B26 über Grünbach nach Puchberg am Schneeberg und weiter nach Losenheim. Bis zum GH Forellenhof flach, dann eine steile Rampe zum Straßen­ende bei der Talstation des Sessellifts, Parkplätze. Alternativ auch A2 Ausfahrt Wöllersdorf, B21 ins Piestingtal bis Reichental und über den Ascher nach Puchberg oder S6 Ausfahrt Neunkirchen und von Neunkirchen B26 nach Puchberg.

Parken

Losenheim, Parkplätze an der Talstation Sessellift
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Csaba Szépfalusi, Karel Kriz: Skitouren Wiener Hausberge. Horn: Verlag Berger, Edition berg&karte 2011. www.bergundkarte.at

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 25 Schneeberg und Rax, ÖK 50 UTM 4212 (BMN 74)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Martin Wörgötter  
18.02.2019 · Community
Gemacht am 17.02.2019
Foto: Martin Wörgötter, Community
Foto: Martin Wörgötter, Community
Foto: Martin Wörgötter, Community
Foto: Martin Wörgötter, Community
Foto: Martin Wörgötter, Community
Foto: Martin Wörgötter, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,1 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
1266 hm
Abstieg
1266 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.