Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schmilka: Affensteine, Klettersteig, hinteres Raubschloss, gr. Winterberg; Wanderung am 10. Mai 2020
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig

Schmilka: Affensteine, Klettersteig, hinteres Raubschloss, gr. Winterberg; Wanderung am 10. Mai 2020

· 1 Bewertung · Klettersteig · Sächsische Schweiz · geschlossen
Profilbild von Enrico Zemke
Verantwortlich für diesen Inhalt
Enrico Zemke
Karte / Schmilka: Affensteine, Klettersteig, hinteres Raubschloss, gr. Winterberg; Wanderung am 10. Mai 2020
m 500 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Schwere und lange Bergtour mit 3 Klettersteigen

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 18,9 km
6:37 h
970 hm
939 hm
Sehr viel Ausdauer erforderlich. Gehzeit mit Klettern und kurzen Pausen 11 Stunden.

Autorentipp

Keine Einkehr möglich, Stöcke ab Häntzelstiege hilfreich, Klettersteigset für Ungeübte und Kinder empfohlen und kleine Rucksäcke ist nicht ganz einfach. Genügend Trinken mitführen, da keine Wasserquelle unterwegs!!
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
543 m
Tiefster Punkt
123 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Klettersteigset für Ungeübte und Kinder empfohlen (Häntzschelstiege); Rübzahlstiege ist nix für Ungeübte (ggf. anderen Aufstieg in die Affensteine wählen!!); Orientierungssinn und gute Karte mit kleinem Maßstab hilfreich da Bergpfade nicht/kaum ausgeschildert sind 1. Klettersteig: Rübezahlstiege. Nicht ausgeschildert! Wenige Klammern, keine Stahlseile! Insbesondere Einstieg ohne Tritthilfen. Ausstieg aus Höhle sehr eng. Rucksack durchschieben! 2. Klettersteig Häntzschelstiege: sehr gut ausgebaut komplett Seil gesichert. Beliebt. Einstieg zum 2. Teil sehr eng (ggf. Rucksack vorweg tragen, Trinkflaschen nicht an der Seite). Am Gipfel keine Sicherung mehr - darum Schwindelfreiheit wichtig. Nachdem Gipfel geht es noch über 2-3 Spalten, bei denen die Sicherung nur mäßig ausgebaut ist. 3. „Klettersteig“ ist der Auf- und Abstieg zum hinteren Raubschloss. besteht nur aus Treppen und Leitern, keine Stahlseile. Mit Schwindelfreiheit und Trittsicherheit und ohne große Höhenangst für jedermann gut leistbar. Keine Sicherung notwendig.

Start

Parkplatz, Bahnhof-Fähre Schmilka Zentrum (123 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Parkplatz, Bahnhof-Fähre Schmilka Zentrum

Wegbeschreibung

Im Heringsgrund 2. Weg rechts ab. Am Überhang links schwarzen Dreieck + R folgen; 2 Klammern nutzen, danach links halten. Am Einstieg zur Rübezahlstiege keine Versicherung. Einstieg ist nix für Ungeübte. Nur kleinen Rucksack mitführen es wird sehr eng. Vor der Einmündung in den Reitsteig geht es über einige Totholzstämme. Ausschilderung Frienstein, Idargrotte folgen. Danach Richtung Beuthenfall. Am Fuß der Felsen links halten bis Einstieg Häntzschelstiege. Dann der Nase nach. Reitstieg Richtung Großen Winterberg. Nach der Einmündung des Wurzelweges von rechts bei der nächsten Kreuzung links in die Heringslöcher. Am Fuß der Felsen rechts abbiegen Richtung Hinteres Raubschloss. Nach ca. 30 Minuten am Abzweig rechts rum (keine Ausschilderung!). Kann man aber nicht verfehlen. Den ersten freistehenden Felsen links liegen lassen (habe diesen in der Annahme es wäre schon das Raubschloss mehrfach angelaufen). Raubschloss ist der nächste große Felsturm und ist ausgeschildert. Nach Abstieg vom Raubschloss Weg fortsetzen, am nächsten Abzweig rechts abbiegen (nur grünes Dreieck!). Am Ende des schweren Aufstiegs geradezu (keine Ausschilderung!) Nächster Abzweig links (alternativ rechts weiter durch Bärenfangwände auch möglich-etwas weiter). Nach wenigen 100 m rechts in den Roßsteig biegen. Ab hier sehr gut beschildert. Abstieg Großer Winterberg über Bergsteig.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Schmilka (S-Bahn), Fähre direkt am Bahnhof

Parken

Schmilka großer Parkplatz

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Stöcke ggf. Klettersteigset, Viel Wasser (2l hat mir nicht ganz gereicht bei mäßig warmen Wetter)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,9 km
Dauer
6:37 h
Aufstieg
970 hm
Abstieg
939 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.