Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schmalztrager - Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitourempfohlene Tour

Schmalztrager - Überschreitung

Skitour · Salzkammergut-Berge
LogoÖAV Sektion Braunau
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schmalztrager vor Gamsfeld, dahinter Dachstein
    / Schmalztrager vor Gamsfeld, dahinter Dachstein
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rinnbergalmanstieg mit Gosaukamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Einstieg in den Westhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Westhangmulde
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steiler Anstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ausstieg aus dem steilen Hang nach Süden, im Hintergrund der Braunedlkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Südrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / dem Schmalztragergipfel entgegen mit guter Einsicht in die steilen Osthänge
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / ungeschmückter Schmalztragergipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Braunedlkogel links, rechts hinter dem Scharfen der Schafberg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / vielbesuchtes Gamsfeld, dahinter Dachstein/Gosaukamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / der Gipfelaufschwung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Osthang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steile Osthangabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Einmündung in das Angerkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Raststelle Rinnbergalm, dahinter der Moosbergriedel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Talabfahrt am Güterweg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km
Steile und meist einsame Grasbergtour auf den Kamm zwischen Braunedlkogel und Gamsfeld.
mittel
Strecke 10,2 km
4:00 h
1.000 hm
1.000 hm
1.889 hm
865 hm
Am Güterweg zur Rinnbergalm und über mittelsteile bis steile Westhänge zum Kamm, über diesen nordwärts zum Gipfel. Steile Osthangabfahrt ins Angerkar.

Autorentipp

Der Schmalztrager und der Braunedlkogel sind deutlich ruhigere Alternativen zum Skitourenklassiker Gamsfeld.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schmalztrager, 1.889 m
Tiefster Punkt
Rußbach, 865 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im Aufstieg und bei der Abfahrt werden lawinengefährliche Hänge begangen.

Weitere Infos und Links

Rinnbergalm

Start

Rußbach (864 m)
Koordinaten:
DD
47.598900, 13.463731
GMS
47°35'56.0"N 13°27'49.4"E
UTM
33T 384516 5272864
w3w 
///schaufel.behandeln.dahin

Ziel

Schmalztrager

Wegbeschreibung

Entlang des Güterweges gelangt man in milder Steigung mit wenigen Abkürzungsmöglichkeiten zur Rinnbergalm. Einige Minuten noch in Richtung Rinnbergsattel schwenkt man allmählich nach rechts nordöstlich zu den steilen Westhängen des Schmalztragers. Durch schütteren Lärchenwald steuert man den ersten steilen freien Hang an. Im letzten Drittel des Hanges wird es gehörig steil, er verjüngt sich zu einer Rinne, die aber nach rechts in weniger steiles Gelände verlassen werden kann. Bald ist der Südrücken des Schmalztragers erreicht. Entlang des Grates steigt man (bei entsprechender Schneelage mit Schi oder sonst zu Fuß über Latschenwurzeln ) zum ungeschmückten höchsten Punkt ganz im Norden ( die letzten Meter werden zu Fuß über steiles Grasschrofengelände erklommen).

Abfahrt: Nach kurzem Südabstieg zeigt sich die Einfahrt in den steilen Osthang, der nach 200m in die breite Mulde der Angerkaralm mündet. Nun um den bewaldeten Südhang des Schmalztragers entweder zur Rinnbergalm zum Einkehren oder abkürzend mit der Gamsfeldabfahrt zurück zum Güterweg und auf diesem zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Nach Rußbach kommt man entweder über die A10-Abfahrt Golling, dann Abtenau oder von Bad Goisern über Gosautal und Paß Gschütt oder von der A10-Abfahrt Hüttau nach St.Martin und St. Annaberg.

Im Ortszentrum von Rußbach fährt man nördlich bergauf zum (freiwillig gebührenpflichtigen?!) Parkplatz am Beginn des Almweges zur Rinnbergalm.

Parken

Parkplatz zur Rinnbergalm.

Koordinaten

DD
47.598900, 13.463731
GMS
47°35'56.0"N 13°27'49.4"E
UTM
33T 384516 5272864
w3w 
///schaufel.behandeln.dahin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK 50 Blatt 95 oder 3211

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.000 hm
Höchster Punkt
1.889 hm
Tiefster Punkt
865 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.