Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schlucht und halbe Schinderei - Eine Grenzerfahrung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Schlucht und halbe Schinderei - Eine Grenzerfahrung

· 1 Bewertung · Bergtour · Tegernsee-Schliersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Herbststimmung
    / Herbststimmung
    Foto: Holger Wernet, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Urwald
    Foto: Holger Wernet, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Pfad Richtung Trausnitzalm
    Foto: Holger Wernet, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Schlüsselstelle bei viel Wasser und bei der Schneeschmelze
    Foto: Holger Wernet, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Uriger Pfad
    Foto: Holger Wernet, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Spinne
    Foto: Holger Wernet, Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Blick auf den Schinder
    Foto: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Trausnitztalm
    Foto: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Blick von der Trausnitzalm
    Foto: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Valepp
    Foto: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee
  • / Sonntag, 12. August 2018 19:45:15
    Foto: Andreas Seeger, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km Johannesbrücke Trausnitzalm
Recht unbekannte Rundtour durch zwei Länder. Viel Pfadanteil, auf österreichischer Seite teils schlechte Beschilderung und Wegfindung (Abschnitt Erzherzog Johann Klause bis Trausnitzalm). Nicht mit Kinderwagen machbar! Trittsicherheit erforderlich.
mittel
Strecke 13,1 km
3:45 h
979 hm
979 hm
Tour führt zuerst über Almgelände, dann durch eine lange Schlucht hin zur Erzherzog Johann Klause. Ab hier langer Pfadanstieg bis zur Trausnitzalm. Danach Abstieg auf einem Pfad bis zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Wildromantische Abenteuertour, Verpflegung mitnehmen nicht vergessen!
Profilbild von Holger Wernet
Autor
Holger Wernet
Aktualisierung: 11.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.467 m
Tiefster Punkt
800 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Eine Seilquerung eines Baches auf dem Abschnitt zwischen Trausnitzalm und Parkplatz Johannesbrücke. Bei viel Regen oder Schmelzwasser ist diese Querung nicht ungefährlich!!! Bitte beachten und Tour nur bei längerer Trockenheit begehen.

Die Beschilderung ist auf österreichischer Seite nicht optimal, bitte Wanderkarte mitnehmen!

Eine Abenteuertour, viele Highlights!

Weitere Infos und Links

Im Bayern Ticket ist die Busfahrt inkludiert. Es fällt auch als Mitfahrer des ÖPNV eine geringe Maut pro Person an die trotzdem zusätzlich bezahlt werden muss!

Start

Parkplatz Johannesbrücke in der Valepp (877 m)
Koordinaten:
DG
47.620105, 11.891215
GMS
47°37'12.4"N 11°53'28.4"E
UTM
32T 717242 5278128
w3w 
///szene.arbeitsgebiet.kluge

Ziel

Parkplatz Johannesbrücke in der Valepp

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgen wir dem Schild Forsthaus Valepp, Erzherzog Johann Klause (649), Auf Almgelände geht es leicht ansteigens bis zum Abzweig des Wegen 647 nach Bayrischzell. Dort halten wir uns rechts und folgen der Ausschilderung Richtung Erzherzog Johann Klause. Nach ca. 300m folgen wir dem Pfad rechts Richtung Erzherzog Johann Klause! Nach Querung der Staatsgrenze zu Österreich halten wir uns rechts, danach geradeaus. Nun folgen wir dem Pfad durch die Schlucht der Grundache (immer erhöht zur Schlucht). Nach dem Abstieg auf das Niveau der Grundache queren wir den Bach über die Brücke und folgen dem Pfad bis zur Hütte. Nach einer Pause geht es ca. 300m auf demselben Weg zurück bis zu einer sehr unscheinbaren Abzweigung! nach links gehen!!! (Schild ist nur von der anderen Seite aus lesbar). Dieser Steig ist nun ab und an schwer zu finden, wer es einfacher will folgt ab der ersten Querung der Forststraße nach oben (Dann bei der Jagdhütte wieder auf den Steig abbiegen). Wer auf dem Pfad bleibt eigentlich immer geradeaus durch den Wald nach oben. Der Steig ist teilweise in keinem so gutem Zustand, der Weg ist aber sehr erlebnisreich und abwechslungsreich. Auf verschiedenen Lichtungen bietet sich immer wieder der Blick ins Tal. Ab dem Trausnitz Marterl führt der Weg dann über die Trausnitzalm immer abwärts und wir folgen der wieder vorhandenen gelben Beschilderung. Immer wieder queren wir auf dem Rückweg kleine Bachläufe am Hang. Der letzte kniffligste befindet sich ca. 1km vor Ende der Wanderung und ist seilgesichert!

 

Wer Abenteuer auf geheimen Wegen und absolute natürliuche Stille sucht ist hier genau richtig. Karte nicht vergessen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bayerische Oberlandbahn bis Fischhausen-Neuhaus, dort Umsteigen in den Bus zum Spitzingsee. Dort wieder umsteigen in den Bus Richtung Valepp. Ausstieg: Johannesbrücke.

Anfahrt

Abfahrt nur über Mautstraße ab Enterrottach möglich! Bis fast zum Ende durchfahren (Achtung Busgegenverkehr möglich).

Parken

Parkplatz an der Johannesbrücke

Koordinaten

DG
47.620105, 11.891215
GMS
47°37'12.4"N 11°53'28.4"E
UTM
32T 717242 5278128
w3w 
///szene.arbeitsgebiet.kluge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Tegernsee Schliersee Wendelstein

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergschuhe

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Andreas Seeger 
12.08.2018 · Community
Schöne Runde, bin ich anders herum gelaufen, ca 5h Gehzeit. Der Weg von der Trausnitzalm zur EJ-Klause ist wirklich nicht besonders ausgeschildert. Naja mit Hady-GPS ging es dann schon. Die Klazse ist wieder bewirtschaftet.
mehr zeigen
Sonntag, 12. August 2018 19:45:15
Foto: Andreas Seeger, Community

Fotos von anderen

Sonntag, 12. August 2018 19:45:15

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
979 hm
Abstieg
979 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.