Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schleierwasserfall Runde
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Schleierwasserfall Runde

· 1 Bewertung · Wanderung · Wilder Kaiser
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband WILDER KAISER Verifizierter Partner 
  • Schleierwasserfall_Going_Foto Manuel Bialucha_2_bearb.jpg
    / Schleierwasserfall_Going_Foto Manuel Bialucha_2_bearb.jpg
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Manuel_Bialucha, TVB Wilder Kaiser
  • / Going_Schleierwasserfall_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Simon Oberleitner, TVB Wilder Kaiser
  • / Going_Aschingerkapelle_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Albrecht Volbracht, TVB Wilder Kaiser
  • / Going_Klettergarten Schleierwasserfall_Wider Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Michael Meisl, TVB Wilder Kaiser
  • / Going_Schleierwasserfall_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Albrecht Volbracht, TVB Wilder Kaiser
  • / Going_Graspoint-Niederalm_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Felbert_Reiter, TVB Wilder Kaiser
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 5 4 3 2 1 km
Bergtour zum Trainingsfelsen der Extremkletterer und dem Naturschauspiel mit Einkehr auf der Graspoint-Niederalm.
mittel
Strecke 5,5 km
2:45 h
440 hm
450 hm
1.284 hm
819 hm
Start dieser Tour ist beim Wanderstartplatz Hüttling (gebührenpflichtig). Bevor Sie starten, nehmen Sie sich die Zeit um die kleine Aschingerkapelle von außen und innen zu betrachten.Füllen Sie Ihre Trinkflasche mit frischem Kaiserwasser vom Brunnen nebenan auf. Der Forstweg führt Sie nun in Richtung Wilder Kaiser, bis Sie die Kreuzung „Fußweg-Wasserfall-Graspoint“ erreichen. Hier beginnt der Steig über Almen und Wald, bis Sie nach ca. 20 Minuten wieder auf dem Forstweg weitergehen. Nun führt ein schmaler Steig, der Trittsicherheit erfordert, zum Kletterparadies Schleierwasserfall. Dort rieselt der Wasserfall vor den überhängenden Felswänden herunter und setzt die umliegende Natur in Szene. Hier finden Sie den idealen Platz für Ihr Urlaubsfoto. Aber auch die Kletterer fühlen sich an den anspruchsvollen Felsen sehr wohl und suchen ständig neue Herausforderungen. Sogar die „Huber Buam“ kann man hier immer wieder antreffen. Sie wandern, vorbei an den überhängenden Felsen, weiter in Richtung Stiegenbachfall. Von dort führt Sie talwärts ein Pfad durch Almwiesen und Wald, bis zur Jausenstation Graspoint-Niederalm (981 m). Hier haben Sie sich eine Pause verdient. Nicht nur mit Panoramablick auf die Kitzbüheler Alpen werden Sie belohnt, sondern die Wirtin Sabine kredenzt eine urige Almjause dazu. Gestärkt wandern Sie dann bergab den Forstweg entlang, bis Sie die Aschingerkapelle, den Ausgangspunkt Ihrer Tour, erreichen.
Profilbild von Infobüro Going
Autor
Infobüro Going
Aktualisierung: 10.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.284 m
Tiefster Punkt
819 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Graspoint-Niederalm

Start

Wanderstartplatz Hüttling, Going (820 m) (819 m)
Koordinaten:
DD
47.530470, 12.354520
GMS
47°31'49.7"N 12°21'16.3"E
UTM
33T 300881 5267508
w3w 
///schwankung.sonst.arbeitsschutz

Ziel

Wanderstartplatz Hüttling, Going (820 m)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

KaiserJet Haltestelle "Going Badesee" oder "Going Dorf" oder Postbus Haltestelle "Going Stanglwirt" oder "Going Dorf" und weiter mit dem "Wanderbus Hüttling" direkt zum Wanderstartplatz.

Nähere Informationen auf www.wilderkaiser.info

Anfahrt

Auf der Bundesstraße B178 von St. Johann kommend, nehmen Sie  die Ausfahrt Going Prama gleich nach dem „Stanglwirt“ und biegen bei der ersten Abzweigung nach rechts Richtung Badesee. Folgen Sie der Straße immer geradeaus Richtung Kaisergebirge bis Sie zwischen zwei Bauernhäusern zur nächsten Abzweigung gelangen. Hier biegen Sie nach links und folgen der Straße bis zum Wanderstartplatz mit dem Parkplatz.



Auf der Bundesstraße B178 von Wörgl oder Kufstein kommend, nehmen Sie  die Ausfahrt Going Prama noch vor dem „Stanglwirt“ und biegen bei der ersten Abzweigung nach rechts Richtung Badesee. Folgen Sie der Straße immer geradeaus Richtung Kaisergebirge bis Sie zwischen zwei Bauernhäusern zur nächsten Abzweigung gelangen. Hier biegen Sie nach links und folgen der Straße bis zum Wanderstartplatz mit dem Parkplatz.

Parken

Parkplatz Hüttling, Going (820 m) - gebührenpflichtig

Es ist ein Tagesparkplatz, was bedeutet, dass kein Ticket für mehrere Tage gelöst werden kann. Das Parkticket ist somit nur am Ausgabetag gültig! Es handelt sich hierbei um einen von Mai bis Oktober öffentlichen Parkplatz. In den Wintermonaten von November bis April wird der Parkplatz nicht betreut. In dieser Zeit ist die Benutzung auf eigene Gefahr! Auf diesem Parkplatz ist Camping und Dauerparken untersagt. (Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden der Polizei gemeldet und abgeschleppt.)

Koordinaten

DD
47.530470, 12.354520
GMS
47°31'49.7"N 12°21'16.3"E
UTM
33T 300881 5267508
w3w 
///schwankung.sonst.arbeitsschutz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Folder "Aktiv im Sommer" - Toursismusverband Wilder Kaiser

Kartenempfehlungen des Autors

Wilder Kaiser Wanderkarte (1:25.000) erhältlich in den Infobüros Ellmau, Going, Scheffau und Söll.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rucksack, Wander- / Bergschuhe, Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Kopfbedeckung) Regenschutz (Hardshell), Trinkflasche, Verpflegung für Zwischendurch, ev. Wanderstöcke, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,5 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
440 hm
Abstieg
450 hm
Höchster Punkt
1.284 hm
Tiefster Punkt
819 hm
familienfreundlich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights geologische Highlights botanische Highlights Rundtour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.