Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schildenstein - "Wilde Schlucht und Gipfelblick"
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Schildenstein - "Wilde Schlucht und Gipfelblick"

· 1 Bewertung · Bergtour · Tegernsee-Schliersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wildbad Kreuth
    / Wildbad Kreuth
    Foto: Gemeinde Kreuth - Foto Hörth
  • / Aufstieg aus der Wolfsschlucht
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / Blick zurück in die Wolfsschlucht
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / Schildenstein - Gipfel
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / Schildenstein - Gipfel
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / Blick vom Schildensteinsattel zur Blaubergschneid u. Guffert
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / In der Ferne der Halserspitz
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / Enzian am Schildenstein
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / Frühling am Schildenstein
    Foto: Hörth, Gemeinde Kreuth
  • / Königsalm
    Foto: Gemeinde Kreuth-Hörth, Gemeinde Kreuth-Hörth
  • / Königsalm Kavaliershaus
    Foto: Tegernseer Tal Tourismus GmbH, Tegernseer Tal Tourismus GmbH
  • / Geißalm
    Foto: Gemeinde Kreuth-Hörth
  • / Blaubergalm
    Foto: Marco Rues, Outdooractive Redaktion
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km Große Wolfsschlucht Weißachbrücke Schildenstein Wildbad Kreuth Siebenhütten Denkmal Geißalm Siebenhütten

Eine anspruchsvolle Bergwanderung mit steilem Aufstieg durch die romantische, wilde Wolfsschlucht.

Der Gipfel bietet ein besonders schönes Panorama mit Blick zum Guffert, Karwendel, Zugspitze und Achensee. Der Abstieg über die Königsalm u. Geißalm ist mittelschwer.

 

schwer
Strecke 14,3 km
6:30 h
914 hm
913 hm
Eine anspruchsvolle Bergwanderung. Der Aufstieg durch die Wolfsschlucht ist steil und teilweise felsig mit ausgesetzten Passagen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit wird vorausgesetzt, bei Schnee oder Eis ist vom Aufstieg über die Wolfsschlucht dringend abzuraten!

Autorentipp

Einkehr in der Königsalm, die während der Almsaison  von Mitte Juni bis Ende September bewirtschaftet ist.
Profilbild von Andreas Kimpfbeck
Autor
Andreas Kimpfbeck
Aktualisierung: 05.08.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.584 m
Tiefster Punkt
794 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Siebenhütten
Königsalm
Herzogliche Fischzucht Kreuth
Altes Bad
Blaubergalm Nähe Schildenstein

Sicherheitshinweise

Bei Nässe, Schnee und Eis sollte der Aufstieg über die Königsalmstraße oder Geißalm erfolgen. In der Wolfsschlucht hält sich der Schnee oft sehr lange! Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen der hier beschriebenen Tour erfolgt auf eigenes Risiko.

 

Weitere Infos und Links

www.rvo-bus.de 

Siebenhüttenalm

Herzogliche Fischzucht Kreuth

Tourist-Information Kreuth

Start

Wanderparkplatz Wildbad Kreuth (793 m)
Koordinaten:
DD
47.625919, 11.746672
GMS
47°37'33.3"N 11°44'48.0"E
UTM
32T 706359 5278379
w3w 
///fragte.ärzte.dachte

Ziel

Wanderparkplatz Wildbad Kreuth

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz Wildbad Kreuth (790m) geht es kurz auf der Teerstraße bis zu den historischen Gebäuden von Wildbad Kreuth.  Nach der Kapelle und der Gaststätte Altes Bad halten wir uns nach links auf dem Weg Nr. 502 zur Almgaststätte Siebenhütten (836m).

An der Gaststätte überqueren wir auf einer Brücke den Bachlauf. Hier biegen wir nach links ab und nehmen anschließend nach rechts den oberen Forstweg 615b in die Wolfsschlucht.

Der Weiterweg führt entlang der Felsweißach hinein in die beeindruckende Wolfsschlucht.

Am Ende der Schlucht folgt man dem nun steil ansteigenden und teils ausgesetzten Steig bis zum Gratrücken (teils Drahtseilsicherung).

Nun wenden wir uns nach rechts und folgen der Beschilderung Schildenstein (615) bis zum Gipfel (1613m).

Vom Gipfel kehren wir auf der Schildenstein-Südseite in wenigen Minuten zurück zum Abzweig.

Abstieg nach rechts über Weg Nr. 615 zum Graseck (1205m).

 

Abstieg Variante 1:

Weiterhin auf dem Weg Nr. 615 über den Kamm zur Geißalm ( 1100m) und Abstieg  nach Wildbad Kreuth.

An der Brücke kurz vor der Herzoglichen Fischzucht (805m) halten wir uns nach links (Weg 501) und erreichen in kurzer Zeit den Ausgangspunkt der Tour.

 

Abstieg Variante 2:

Wer noch auf der Königsalm (1115m) einkehren möchte, der folgt dem Weg vom Graseck nach links zur Königsalm hinunter.

Von der Königsalm diekt zur Geißalm über Weg 615a.

Hier treffen wir wieder auf den Weg 615 nach Wildbad Kreuth.

 

Einkehrmöglichkeiten:

Siebenhüttenalm

Blaubergalm

Königsalm

Herzogliche Fischzucht

Gasthof "Altes Bad"

 

 

 

 

 

Hinweis

Wildschutzgebiet Siebenhütten: 01.12 - 31.03
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich ab München nach Tegernsee, RVO-Linie 9556 nach Wildbad Kreuth

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über die B318 zum Wanderparkplatz Wildbad Kreuth

Parken

Gebührenpflichtiger Wanderparkplatz Wildbad Kreuth, 83708 Kreuth, Wildbad

Koordinaten

DD
47.625919, 11.746672
GMS
47°37'33.3"N 11°44'48.0"E
UTM
32T 706359 5278379
w3w 
///fragte.ärzte.dachte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Tegernsee-Schliersee-Wendelstein und Alpenvereinskarte BY 13a - Bergsteigerdorf Kreuth, Mangfallgebirge Kreuth und Umgebung. Diese Karten können Sie in der Tourist-Information Kreuth erwerben.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk sowie dem Wetter angepasste Kleidung, evtl. Regenjacke, Trinkflasche, 1.-Hilfe-Päckchen

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Roland Putschögl 
12.09.2020 · Community
Schöne Tour. Lieber unter der Woche als am Wochenende gehen.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,3 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
914 hm
Abstieg
913 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.