Start Touren Scheinberg - in die Ammergauer Alpen durch den Hundsfällgraben
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Scheinberg - in die Ammergauer Alpen durch den Hundsfällgraben

Skitour · Ammergauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Scheinberg erhebt sich über dem Graswangtal (rechts der Hasentalkopf mit der schneidigen Firnabfahrt durch den Hasentalgraben).
    / Der Scheinberg erhebt sich über dem Graswangtal (rechts der Hasentalkopf mit der schneidigen Firnabfahrt durch den Hasentalgraben).
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Panoramablick zur Scheinbergspitze
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Es ist nicht mehr weit zum Skidepot.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Eine prächtige Variante für sehr sichere Schneeverhältnisse.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Und noch ein Panoramablick vom Scheinberg: die Berge zwischen Grubenkopf und Graswangtal
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 8,7 km Länge

Lange, in Tallage etwas monotone Skitour, die nach oben hin immer schöner wird. Kaum Lawinengefahr. Normalerweise endet die Tour auf der Kalten Ebene oder kurz davor.
mittel
8,7 km
4:00 h
800 hm
800 hm
Die Scheinbergspitze gehört zu den beliebtesten Wanderungen und Skitouren der Ammergauer Alpen. Die Wildbiologische Gesellschaft hat sich am Scheinberg dem Schutz des Auerhahns angenommen und eine neue Skiroute angeregt, die schon seit vielen Jahren das Auerhahnbiotop auf der Südseite weiträumig meidet. Die Südhänge muss man mit Ski unbedingt meiden.

Autorentipp

Wer es sich zutraut und absolut schwindelfrei und trittsicher ist, kann bei guten Verhältnissen auf dem Gipfelgrat - das letzte Stück am Drahtseil - bis zum Kreuz auf der Scheinbergspitze hinaufkraxeln. Aber Vorsicht, das ist kein Spaziergang, sondern eine ernste alpine Unternehmung, die bei Vereisung sehr gefährlich sein kann!
outdooractive.com User
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kalte Ebene, 1776 m
Tiefster Punkt
Sägertalparkplatz, 967 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Start

Sägertalparkplatz, 967 m (972 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.562304, 10.934891
UTM
32T 645548 5269468

Ziel

Sägertalparkplatz, 967 m

Wegbeschreibung

Auf der Forststraße gleich neben dem Parkplatz die Linder queren und hinter der Brücke nach links weiter. Entweder auf dem Fahrweg oder links daneben im Wald bis zum Hundsfällgraben und hinter der Brücke nach rechts auf den schmalen und anfangs steilen Sommerweg einbiegen. Auf ihm so lange durch den Wald, bis an markierter Stelle nach links die Route in eine Lichtung abdreht. Am oberem Ende der Lichtung wieder links, in einen Stockhang hinein und allmählich etwas rechts abdrehend auf den langen Rücken zwischen den Scheinberg- und den Hundsfällgraben.

Wir bleiben auf dem breiten Höhenrücken und gehen soweit möglich mit Ski weiter. Bei der letzten Graterhebung endet auf 1776 m Höhe die Skitour. Man kann den Gratmugel aber links umgehen und in den bisweilen stark lawinengefährdeten Osthang noch ein gutes Stück zum Gipfelgrat aufsteigen. Dort, auf der so genannten "Kalten Ebene" ist die Skitour aber zu Ende.

 Die Abfahrt verläuft im Wesentlichen entlang der Aufstiegsroute. Liegt viel Schnee können gute Skifahrer vom Rücken beizeiten abdrehen und über schneesichere Tiefschneehänge durch den Wald abfahren. Sie müssen sich aber rechtzeitig nach rechts wenden, damit sie den Hundsfällgraben und damit die Aufstiegsroute wieder erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung ab Ettal

Anfahrt

Auf der A 95 bis zum Autobahnende bei Eschenlohe, dann auf der B 2 bis Oberau und auf der B 23 über den Ettaler Sattel nach Ettal, links abbiegend in das Graswangtal und durch dieses bis zum Parkplatz am Ausgangspunkt

Parken

Großer Parkplatz am Ausgangspunkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 6 Ammergebirge West, Hochplatte, Kreuzspitze

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.