Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Scheiblingkogel 2289m und Schwerwand 2212m
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Scheiblingkogel 2289m und Schwerwand 2212m

Bergtour · Tennen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner 
  • im Steilwald
    / im Steilwald
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steighilfen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schwerwand und Schwer
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gedenkstein bei der Roßberghütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / rutschfeste Holzleitern
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / unter der Schwerwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schwer
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wiesen-Geröllkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / perfekter Geröllsteig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / karstige obere Schwer
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Scheiblingkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / karstige Ostflanke des Scheiblingkogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Platten
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Karsthochfläche
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steighilfen in Wasserrillen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelkuppe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelkreuz des Scheiblingkogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tennengebirgshochfläche
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schwerwand vom Scheiblingkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schwerwand Südflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Einstieg zur Schwerwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Südgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / ostseitige Abbruchskante
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steilwiese
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Gipfelgrat der Schwerwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schwerwandgipfel und Scheiblingkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg Schwerwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zustieg zur Schwer vor der Rotwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / perfekter Geröllsteig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / vorbildliche Steiganlage im Steilwald
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km
Der sehr gut ausgebaute Leo Ertl-Steig führt durch das durchwegs steile Kar namens Schwer, das zwischen Rotwand und Schwerwand liegt, auf den Scheiblingkogel am Nordrand der Tennengebirgshochebene.
schwer
12,8 km
7:30 h
1.850 hm
1.850 hm
Der mühsam und liebevoll gepflegte Wandersteig führt in angenehmer Steigung durch das steile Nordkar auf die Karstfläche des Tennengebirges. Der Gipfelanstieg des Scheiblingkogels verläuft gut markiert meist weglos über typische Karsthänge. Die Schwerwand wird weglos und unmarkiert entlang seiner Südostgratkante über Schrofen und Steilwiesen erreicht.

Autorentipp

Startet man vom Parkplatz Winklau in Oberscheffau, kann man auch über den Mühlenweg zum Einstieg in die Schwer gelangen.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 21.12.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Scheiblingkogel, 2.289 m
Tiefster Punkt
Oberscheffau-Winklau, 613 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Länge der Tour beachten!

Schwerwand ist weglos und unmarkiert zu besteigen - Ausrutsch- und Absturzgefahr. Die Steilwiese nur bei trockenen Bedingungen begehen.

Weitere Infos und Links

keine Einkehrmöglichkeit während der Tour.

Start

Winklau (612 m)
Koordinaten:
DG
47.570120, 13.279284
GMS
47°34'12.4"N 13°16'45.4"E
UTM
33T 370581 5269957
w3w 
///minderheit.farbe.hinspiel

Ziel

Scheiblingkogel und/oder Schwerwand

Wegbeschreibung

Wir wandern hinter dem Schranken auf der Forststraße in der Nordflanke des Klausgrabens bis zur Einmündung des Mühlenwegs, kürzen über einen Ziehweg die Straße ab und gelangen zur Wegverzweigung: ostwärts gerade weiter geht es nach Abtenau, wir zweigen südwärts in einen Forstweg ab, der bald bei einem Forsthaus mit Rastplatz und Quelle endet. Hier beginnt der Leo Ertl-Steig. Eine Treppe mit metallische Setzstufen führt zu einem Felsband, das seilgesichert in zwei Kehren etwas exponiert durchstiegen wird. Darüber windet sich der Stufensteig über eine schrofige Waldschneise bis zu einer Forststraße, der man bis zur Rossberghütte folgen kann (hierher auch links der Straße auf dem markierten Wanderpfad durch den Wald). In der ersten Kurve oberhalb der Hütte zweigt der Leo Ertl-Steig rechts in den Steilwald ab. Die metallenen Setzstufen werden allmählich durch hölzerne ersetzt, durch Metallgitter abrutschfeste Holzleitern überwinden kurze Steilstufen, eine Holzbrücke quert einen Bachgraben. Der Wald lichtet sich und wird von schütterem Lärchenbestand abgelöst. Der Pfad nützt nun natürliche Steinstufen. Ein kurzes Wiesenstück bringt uns in das riesige Geröllkar, das wir entlang der Schwerwand in vielen Serpentinen auf bestens gepflegtem Schotterweg mithilfe vieler Steinstufen in moderater Steigung überwinden. Bald erreichen wir die ersten Karstfelsen, die geschickt entlang der Markierungen überstiegen werden. Die folgende Schutthalde wird auf perfekt verlegten Steinstufen in mehreren Kehren bis zu einem sperrenden Felsband durchschritten. Die Karststufe wird auf Grasmatten und Karrenfels unschwer erstiegen. Wir erreichen nun die Karsthochfläche des Tennengebirges, im Süden taucht der Scheiblingkogel vor uns auf. In einem weiten Links-Rechtsbogen kommen wir im zerrissenen Karst in den Sattel zwischen Schwerwand und Scheiblingkogel. Wir folgen den Markierungen kurz bergab in eine Senke und dann über mehrere Geländestufen am breiten Nordostrücken des Scheiblingkogels auf Wiesenmatten, durch Geröll, über Karren und in tiefen Wasserrillen aufwärts. Steigplatten helfen an glattem Fels. Durch ein Geröllkar erreichen wir den Gipfelgratrücken und über diesen die große Gipfelkuppe des Scheiblingkogels mit dem kunstvollen Metallkreuz.

Abstieg in den Sattel entlang des Anstiegs. Will man die Schwerwand besteigen, verlässt man den markierten Abstieg hier nach rechts und folgt weglos und unmarkiert dem Schrofenrücken nordostwärts bis zum felsigen Steilaufschwung. Diesen umgehen wir in der brüchigen Ostflanke, schwenken nach links über Schuttbänder in eine Geröllrinne, der wir auf das Wiesendach des Aufschwungs folgen. Die gehörig steile Grasflanke kann man am besten entlang der ostseitigen Abbruchskante in kleinen Trittstufen und kurzen Schrofen bis zum flacheren Gipfelgrat überwinden. Am schmalen Grasgrat geht es nun unschwer, aber leicht ausgesetzt zum Gipfelsteinmann der Schwerwand.

Abstieg in die Scharte entlang des Anstiegs und zurück zum Ausgangspunkt am Leo Ertl-Steig.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Tauernautobahn A10 bis zur Abfahrt Golling, auf der Lammertalstraße B 162 bis Oberscheffau und in der Linkskurve bei den Lammeröfen rechts abzweigen.

Parken

Beschilderter Parkplatz in Winklau. Man kann evtl. auch noch ca 1,5 km weiter bis vor den Schranken fahren (kein offizieller Parkplatz!)

Koordinaten

DG
47.570120, 13.279284
GMS
47°34'12.4"N 13°16'45.4"E
UTM
33T 370581 5269957
w3w 
///minderheit.farbe.hinspiel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 94 oder 3216

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung, genügend Flüssigkeit.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,8 km
Dauer
7:30h
Aufstieg
1.850 hm
Abstieg
1.850 hm
Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.