Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Scheiblehnkogel (3.060 m) - Vergessener Gipfel im Timmelstal
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour

Scheiblehnkogel (3.060 m) - Vergessener Gipfel im Timmelstal

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Scheiblehnkogel im Schein der aufgehenden Sonne
    / Der Scheiblehnkogel im Schein der aufgehenden Sonne
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Das Tourenziel immer vor Augen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Bei der Timmelsalm
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Es gilt die Rinne zu erreichen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am flachen Boden nach der Hütte
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Anfänglich mit Skiern hinauf
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Blick zurück
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Später dann zu Fuß
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Der Sattel kommt ins Blickfeld
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Zuleetzt über dem Blockgrad zum Gipfel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am aussichtsreichen Gipfel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Einfahrt in die Südflanke
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Die Gipfelflanle desScheiblehnkogels
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 3500 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km

Steiler Anstieg von Timmelstal  auf den Hausberg der Siegerlandhütte.

schwer
11,8 km
6:30 h
1295 hm
1295 hm

Alle Routenbeschreibungen auf diesen Gipfel der Stubaier Berge im Grenzkamm zwischen Österreich und Südtirol, führen von Norden, von Sölden im Ötztal durch das Windachtal bzw. von der Siegerlandhütte kommend, auf diesen Gipfel. Wegen der Nähe zu dieser Hütte, gilt der Scheibenlehnkogel auch als der deren Hausberg. Die Allerwenigsten wissen, dass dieser Berg, zumindest im Winter,  auch von Süden, vom Timmelstal aus, erstiegen werden kann. Kein Weg und kein Steig führt von dieser Seite auf den Gipfel, aber die Routenführung erfordert nicht viel Phantasie. Schon vom Startpunkt, der Timmelsbrücke, aus, ist der Doppelgipfel des Scheiblehnkogels mit der Beillöcherspitze mit der ca. 450m langen und bis zu 45° steilen  Rinne dazwischen, sichtbar. Es gilt also durch diese Rinne zum Sattel zwischen beiden Gipfeln aufzusteigen und über den kurzen aber knackigen Blockgrat (II) den Gipfel zu erreichen.

Autorentipp

Am Grat auf eventuelle Wechten achten. Ein Kurzseil kann für schwächere Begleiter sehr hilfreich sein..

Profilbild von Eduard Gruber
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 11.03.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Scheiblehnkogel, 3060 m
Tiefster Punkt
Timmelsbrücke, 1758 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Ob der Steilheit der Rinne, erfordert die Begehung absolut sichere Verhältnisse.

Weitere Infos und Links

Tabacco Nr. 039 Passeiertal Tabacco Nr. 038 Sterzing - Stubaier Alpen

Start

Timmelsbrücke an der Strasse zum Timmelsjoch (1758 m)
Koordinaten:
DG
46.896147, 11.129956
GMS
46°53'46.1"N 11°07'47.8"E
UTM
32T 662242 5195825
w3w 
///aufgezeichnet.ameisen.samstags

Ziel

Timmelsbrücke an der Strasse zum Timmelsjoch

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt der Timmelsbrücke den Fahrweg zur Timmelsalm aufsteigen. Ab hier den Sommerweg zum Schwarzsee folgend bis auf ca.2150 m. Hier links ab und anfänglich über eine Steilstufe und einigen steilen Hängen in nördliche Richtung hinauf zu einen Rücken mit einer Hütte. An dieser vorbei zu einem flachen Boden, wo der Anstieg zur Rinne beginnt Zuerst mit Skier, später zu Fuß immer steiler werdend hinauf zum Sattel zwischen den Scheiblehnkogel und Beillöcherspitze und über den Blockgrat in NW Richtung zum Gipfel. (ca. 5h).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel verkehren auf dieser Strecke nur im Sommer.

Anfahrt

Von Meran kommend durch das Passeiertal bis nach Moos , hier auf der Timmeljochstraße ca. 12,5 km weiter bis zur Timmelsbrücke. Hier rechts abzweigen und ca 100 m bis zum Parkplatz am Beginn der, für den Verkehr gesperrten, Forststrasse zur Timmelsalm.

Parken

Am A.nfang des zur Timmelsalm führenden Forstweges ist ausreichend Parkplatz vorhanden

Koordinaten

DG
46.896147, 11.129956
GMS
46°53'46.1"N 11°07'47.8"E
UTM
32T 662242 5195825
w3w 
///aufgezeichnet.ameisen.samstags
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Zur normalen Skitourenausrüstung gehören noch Steigeisen und Pickel mit ins Gepäck.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,8 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
1295 hm
Abstieg
1295 hm
Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.