Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schauinslandweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Schauinslandweg

· 32 Bewertungen · Wanderung · Neunkirchen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verifizierter Partner 
  • Logo Schauinslandweg
    / Logo Schauinslandweg
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Historische Altstadt Ottweiler
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Aussicht Leimersbrunnen
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Weiher
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Rosengarten Ottweiler
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Der Schauinslandweg
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Weitblick
    Foto: Frank Polotzek, TKN/L.Grandke
  • /
    Foto: TKN / J. Schneider
  • / Genuss der Aussicht
    Foto: TKN / J. Schneider
  • / Blumenwiese am Weg
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Saarländisches Schulmuseum
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
m 400 300 200 10 8 6 4 2 km Rastplatz Kehrbacher Brunnen Aussicht Leimersbrunnen Steinbacher Berg
Der Schauinslandweg ist ein abwechslungsreicher Wanderweg, geprägt durch zahlreiche grenzenlose Aussichtspunkte und ein vielfältiges Landschaftsbild, gewürzt mit zwei schönen Weiheranlagen, einem Steinbruch und der besonders reizvollen Kerbschlucht Kerbacher Loch mit ihrem malerischem Bachverlauf.
mittel
Strecke 10,4 km
3:08 h
280 hm
280 hm
Wiesen, Felder und Obstbaumanlagen wechseln mit Mischwäldern und Buschlandschaften. Dazwischen überraschen grenzenlose Ausblicke in alle Himmelsrichtungen und immer wieder völlig neue Landschaften. Eine besondere Attraktion des Weges ist die schmale verwunschene Schlucht Kerbacher Loch mit malerischem Bachverlauf.
Profilbild von Frank Polotzek
Autor
Frank Polotzek
Aktualisierung: 04.06.2020
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
427 m
Tiefster Punkt
255 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldhotel Garni

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Weitere Infos und Links

 

Einkehrmöglichkeiten

Hotel-Restaurant Schafbrücker
Mühle, Schafbrücker Mühle 9
66564 Ottweiler
Tel.: +49 (0)6824 / 32 37
www.schafbruecker-muehle.de

Waldhotel garni
Humesweg 4
66540 Neunkirchen-Wiebelskirchen
Tel.: +49 (0)6824 / 518 56
www.wald-hotel-garni.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Fischweiher Randsbach / In der Meisbach /66564 Ottweiler (255 m)
Koordinaten:
DD
49.385571, 7.179144
GMS
49°23'08.1"N 7°10'44.9"E
UTM
32U 367852 5471913
w3w 
///aufnimmt.flächen.nelken

Ziel

Fischweiher Randsbach

Wegbeschreibung

Die Tour startet an der Infotafel des SaarWanderlandes auf dem Parkplatz der Weiheranlage Randsbach.

Entlang des Weihers auf der rechten Uferseite , vorbei am Waldhotel geht es zur ersten Wegekreuzung. Hier geht es rechts ab auf asphaltiertem Weg um kurz darauf links bergan in einen befestigten Weg abzubiegen.

An der Anhöhe angekommen gehen wir weiter links ab auf einem Feldweg Richtung. Hier öffnet sich der Weg und zeigt seine typischen Aussichten und Landschaftsbilder. Nach ca. 1,3 km geht es vom Steinbacher Berg rechts über einen kleineren Abschnitt mit asphaltierter Straße. Es folgt eine Abzweigung nach links über alte Streuostwiesen und Pferdekoppeln und durch einen pfadigen Abschnitt.Hier folgt wiederum ein Teil asphaltierter Straße hinab Richtung Hangard.

Links geht es ab durch einen waldigen und pfadigen Bereich in herunter zum Kerbacher Tal. Hier queren wir den Bach und folgen dem Velauf bergan weiter in Richtung  bis zum Rastplatz mit Grillhütte und Sitzgelegenheiten.Noch ein kurzes Stück bergan und dann links in den Waldweg einbiegen.

Ab dem Hahnenberg verläuft der Weg wieder über offene Wiesen und Freiflächen in Richtung zum Aussichtpunkt am Betzenhübel (427m) als höchsten Punkt der Tour und dem Panoramaturm (120 Stufen). Die flache Hochebene mit ihren satt-grünen Wiesen scheint kein Ende zu nehmen, allein einige kleinere Buschinseln und vereinzelte Streuobstbäume fixieren den Blick..Der Weg biegt ab und führt über Streuobstwiesen mit weiten Ausblicken.

Wir tauchen wieder in den Wald ein und folgen dem Pfad weiter bergab bis zur Weiheranlage Am Leimersbrunnen. Nach einer kleinen Gegensteigung geht es nach rtechts,  immer am Waldsaum entlang. Nochmals ein pfadiger Abschnitt entlang des Baches und wir gelangen wieder an den Weiheranlage und somit zurück an den Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn bis Neunkirchen oder Ottweiler, weiter mit Bus 302 bis Schafbrücker Mühle

Anfahrt

 A 8 Ausfahrt Neunkirchen, L 124 bis Wiebelskirchen-Ottweiler, L 121 bis Hangard

Koordinaten

DD
49.385571, 7.179144
GMS
49°23'08.1"N 7°10'44.9"E
UTM
32U 367852 5471913
w3w 
///aufnimmt.flächen.nelken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,1
(32)
Boso900
18.07.2021 · Community
Der Weg führt anfangs (beginnend am Weiher vorbei) viel an recht ungepflegten Privatgrundstücken vorbei. Oft lagert auf ihnen Bauschutt, Folien... Viele Stellen sind zugewachsen (auch Brennesseln) und auf den Wiesen (im Bereich der Hinweistafeln über Bienen) ist der Weg kaum erkennbar. Irritierend ist auch die Wegbeschilderung. Hier kreuzt öfter der "Steinbachpfad" und die Schilder sind (zumindest für uns) kaum auseinander zu halten. Irgendwann haben wir bemerkt, dass wir auf dem falschen Weg sind, das mag aber unser Fehler gewesen sein. Viele der Aussichtsbänke bieten lediglich einen Ausblick auf meterhohe Brombeerhecken. Auch der Asphalt- und Schotteranteil ist sehr hoch und der Weg führt von Pferdegestüt zu Pferdegestüt. In der zweiten Weghälfte wird es dann besser und man wird etwas entschädigt. Wald, Bäche, Kerbtäler, enge Pfade. Wir werden den Weg jedoch nicht noch einmal gehen. Bei einer weiteren Anfahrt wäre die Enttäuschung wirklich groß gewesen.
mehr zeigen
Gemacht am 17.07.2021
m r
19.06.2021 · Community
der weg ist gut begehbar...wenn man von dem hohen gras absieht,aber das bringen die sommermonate mit sich.das ein oder ander schild fehlt aber wenn man mit etwas weitblick unterwegs ist findet man sich zurecht. zur zeit liegt allerdings ein baum auf dem weg wo schauinsland und steinbachpfad auf der gleichen strecke verlaufen und zwar vor dem ausblick auf die eule
mehr zeigen
Samstag, 19. Juni 2021 13:11:05
Foto: m r, Community
Ela Pi
20.03.2021 · Community
Die Wege sind zur Zeit unmöglich! Durch die aktuellen, nennen wir es mal "Forstarbeiten", sehen die Wege teilweise unmöglich aus. Hier wird ohne Rücksicht auf Die Natur alles zerstört was geht. Die Wege sind durch die Maschinen dermaßen matschig und nicht begehbar. Gilt auch für den Brunnenpfad, Spitzbubenweg und Steinbach Pfad. Wie kann man sich so respektlos der Natur gegenüber verhalten?!?
mehr zeigen
Samstag, 20. März 2021 14:44:30
Foto: Ela Pi, Community
Samstag, 20. März 2021 14:44:39
Foto: Ela Pi, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Samstag, 19. Juni 2021 13:11:05
Samstag, 20. März 2021 14:44:30
Samstag, 20. März 2021 14:44:39
Weiher
+ 55

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,4 km
Dauer
3:08 h
Aufstieg
280 hm
Abstieg
280 hm
Rundtour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.