Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Schartwand 2339m und Brietkogel 2316m
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitourempfohlene Tour

Schartwand 2339m und Brietkogel 2316m

· 1 Bewertung · Skitour · Tennen-Gebirge
LogoÖAV Sektion Braunau
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • unter der Hackelhütte
    / unter der Hackelhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / jenseits der Hackelhütte die Wengerau, das Salzachtal, dahinter die Hohen Tauern und der Hochkönig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tauernkar zwischen Napf und Tauernkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Blick zur Tauernscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Engstelle (Sommerweg) Variantenabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steile Querung in die Tauernscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schartwand und Brietkogel von der Tauernscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / hinab ins Becken zwischen Eiskogel und Schartwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zur Tauernscharte zwischen Tauernkogel und Napf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Rinnenauslauf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Eiskogel aus dem Muldenanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Brietkogel Westgratrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / breiter Ostrücken der Schartwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelplateau der Schartwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schartwand vor Bleikogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / links hinter dem Brietkogel am Horizont der Gosaukamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schartwand vom Brietkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schartwand, links die Abfahrtsrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rinnenabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Tauernkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km
Die Schartwand und der Brietkogel sind neben dem Hauptgipfel Eiskogel zwei deutlich weniger besuchte Nebengipfel der Tauernschartenskitour mit schönen Südabfahrten.
mittel
Strecke 11,7 km
6:30 h
1.500 hm
1.500 hm
2.339 hm
962 hm
Schöne südseitige Skitour. Die Hänge neigen schon früh zum auffirnen. Bis zur Tauernscharte wird man selten allein unterwegs sein, auf die Schartwand und den Brietkogel ist das jedoch leicht möglich.

Autorentipp

Der Brietkogel wird bei Beschreibungen und auf Karten auch gern als Briefkogel bezeichnet.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schartwand, 2.339 m
Tiefster Punkt
Wengerau, 962 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nur bei stabilen Schneebedingungen begehen. Sowohl das Tauernkar wie der Gipfelanstieg sind lawinengefährdet.

Weitere Infos und Links

Dr. Heinrich Hackel Hütte: http://www.hackelhuette.at/

Start

Wengerau (962 m)
Koordinaten:
DD
47.474393, 13.268588
GMS
47°28'27.8"N 13°16'06.9"E
UTM
33T 369539 5259336
w3w 
///wonach.geschenkt.nutzten

Ziel

Schartwand und Brietkogel

Wegbeschreibung

Vom Gasthaus weg wird der sehr flache Hang nordostwärts angestiegen. Am markierten Sommerweg geht es steil durch dichten Wald zu den freien Hängen bei der Hackelhütte. Es müssen nun die Südhänge des Napfs an der Hackelhütte vorbei ansteigend gequert werden, um in die steile aber breite Südrinne unter der Tauernscharte zu gelangen. Dieser Abschnitt ist recht lawinengefährdet. In der Rinne wird in großen Serpentinen angestiegen. Eine beckenförmige Abflachung und deren nördliche Steilbegrenzung werden meist östlich an den steilen Hängen des Tauernkogels überwunden. Wenige Geländewellen führen dann zur Tauernscharte.

Halblinks geht es flach bergab zu einer kurzen Steilstufe, die in ein Becken hinunterführt. Nun bieten sich zwei Anstiege: 1.) Am Sommerweg Richtung Schubbühel über eine breite Steilstufe auf die Ebene unter dem Eiskogel. Nun quert man rechts in die teilweise recht steile Flanke der Schartwand hinein, zwei ausgeprägte Lawinenrinnen müssen dabei gequert werden. Sobald man den Schubbühelsattel erblickt, kann man rechts über den steilen Westhang der Schartwand in wenigen Kehren bis zum schönen Plexiglaskreuz des Schartwandgipfels ansteigen.  2.) Im Becken wendet man nach rechts auf die ausgeprägte Mulde zwischen Schartwand und Brietkogel hin. Die Rinne ist von steilen, lawinösen Hängen gesäumt. Eine erste Steilstufe führt in den flacheren Mittelteil der Rinne, darüber steilt es wieder ein wenig bis zum Sattel zwischen Schartwand und Brietkogel auf. Vom Sattel führt links ein breiter Rücken in wenigen Wellen zum großen Gipfelplateau der Schartwand mit dem schönen Kunstkreuz hinauf. Wendet man im Sattel nach rechts, gelangt man am mittelsteilen Westgratrücken auf den ebenfalls breiten Gipfel des Brietkogels mit kleinem Steinmann.

Abfahrt über die Rinne oder die steilen Hänge in das Becken, kurzer Gegenanstieg zur Tauernscharte und durchs Tauernkar (evtl. mit Pause auf der Hacklhütte) über den Anstiegsweg hinab zum Ausgangspunkt - die Abfahrt über die alte Wenghofköpflpiste wurde aufgeforstet und darf nicht mehr benützt werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der Tauernautobahn in Werfen abfahren und durch Pfarrwerfen hinauf nach Werfenweng (aus dem Süden die Abfahrt Pfarrwerfen/Werfenweng benützen). Im Ort links einbiegen in den Wengerwinkl und beim Gasthaus Wengerau parken.

Parken

Großer Parkplatz vor dem Gasthaus Wengerau.

Koordinaten

DD
47.474393, 13.268588
GMS
47°28'27.8"N 13°16'06.9"E
UTM
33T 369539 5259336
w3w 
///wonach.geschenkt.nutzten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap
ÖK50 Blatt 125 oder 3216
Kompass Nr.15: Tennengebirge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Fragen & Antworten

Frage von Felix L  · 18.02.2021 · Community
Wird die eingezeichnete Tour noch adaptiert? Es könnte verwirren, wenn die Fotodoku nicht mit dem eingezeichneten Track zusammenpasst. LG, Felix
mehr zeigen
Antwort von Sebastian Steiner · 20.02.2021 · Community
hallo, wann bist den die Route gegangen? wie siehts den Schnee mäßig aus? Lg
2 more replies

Bewertungen

4,0
(1)
Felix L 
18.02.2021 · Community
Schöne lange Tour. Die hier eingezeichnete Aufstiegsroute entspricht nicht der Fotodokumentation. Aufstieg ist wie Abfahrt!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.500 hm
Höchster Punkt
2.339 hm
Tiefster Punkt
962 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.