Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Scharnitzsattel - Muttekopfgebiet
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Scharnitzsattel - Muttekopfgebiet

Skitour · Imst-Gurgltal
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Imst-Oberland Verifizierter Partner 
  • Start bei der Bergstation Malchbachlift
    / Start bei der Bergstation Malchbachlift
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Im Hintergrund das Ziel Scharnitzsattel
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / traumhaftes Aufstiegsgelände
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Scharnitzkar
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • /
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • /
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • /
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • /
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Südostkar als Alternative zum Südkar auf den Scharnitzsattel
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Wegweiser am Sattel
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Blick zurück zum Muttekopf
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Ziel Latschenhütte
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Einkehr bei der Latschenhütte
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 km
Mittelschwere Schitour im Muttekopfruhegebiet der Lechtaler Alpen.
mittel
Strecke 7,2 km
2:30 h
845 hm
818 hm

Sehr schönes Skitourengelände das bis auf den letzten steilen Hang, kaum Spitzkehren erforderlich macht und nie Absturzgefahr besteht. Orientierungsmäßig kein Problem, weil das Tourenziel von Beginn an im Blickfeld ist. Wenn die Tour auch nicht besonders schwierig ist, gilt es dem Lawinenlagebericht hinsichtlich des Einzugsgebietes vom Gebiet der Vorderen und Hinteren Platein besondere Beachtung zu schenken.

Mit Unterstützung der Bergbahnen konditionell mittelmäßig anspruchsvoll, wenn die Tour von Hoch-Imst über den Ursprungweg gemacht wird, werden es ca. 1450 HM und dementsprechend steigt auch die Belastung.

Autorentipp

Bei sehr sicheren Verhältnissen kann man auch statt dem Südhang auf den Scharnitzsattel das OSO-Kar Richtung Grat zum Muttekopf  aufsteigen. Hier ist meist guter Pulverschnee, allerdings muss man in diesem Kar besonders den Triebschnee beachten.

Die Untermarkteralm bietet sich als ausgezeichnete Unterkunft für eine Tourenwoche in diesem Gebiet an.

https://www.ualm.at/de/huette/willkommen/

Profilbild von Norbert Zobl
Autor
Norbert Zobl 
Aktualisierung: 01.09.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.442 m
Tiefster Punkt
1.601 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Untermarkter Alm

Sicherheitshinweise

Die Abfahrt erfolgt im Hochwinter im Sinne der Abfahrt an den rechten und im Frühjahr an den linksseitigen Hängen. Kritisch zu beurteilen sind vor allem die S-SW-Hänge im Bereich der Vorderen und Hinteren Platein. Jedenfalls gilt bei dieser Tour besonders zu beachten, dass sie im Frühjahr bei warmen Witterungsverhältnissen zu Mittag beendet sein soll.

Start

Bergstation des Malchbachschleppliftes (1.601 m)
Koordinaten:
DD
47.255781, 10.687779
GMS
47°15'20.8"N 10°41'16.0"E
UTM
32T 627699 5234970
w3w 
///ernennen.verstecken.antworten

Ziel

Latschenhütte

Wegbeschreibung

Mit den Bergbahnen Hoch-Imst vom Sonneck zur Mittelstation, kurze Abfahrt zum Schlepplift Malchbach und dann Start bei der Bergstation. Zuerst über den präparierten Weg Richtung Latschenhütte, aber nicht über den Malchbach wechseln sondern nordwestlich in Richtung Muttekopfhütte über mäßig steiles Gelände aufsteigen. In Blickrichtung Norden wird sehr schnell das eigentliche Ziel der Scharnitzsattel sichtbar, dem man nun nach der Überquerung des Malchbaches über wunderschönes  Tourengelände entgegenspuren kann. Es steilt nur kurz neben den Guggerköpfen auf, geht dann wieder gemäßigt weiter, bis am Schluss der steile Schlusshang wartet. Dieser Abschnitt erfordert das Beherrschen der Spitzkehrentechnik, ohne dass aber jemals Absturzgefahr besteht.

Die optimale Abfahrt richtet sich häufig nach der Jahreszeit. Im Hochwinter fährt man  rechts des Tales und im Frühjahr eher links in Richtung Latschenhütte.

Die Latschenhütte garantiert einen urigen und gemütlichen Abschluss dieser Skitour.  Ab hier über die präparierte Piste zur Mittelstation der Bergbahnen und dann über die Piste nach Hoch Imst.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den OEBB bis zum Bahnhof Imst-Pitztal- weiter mit dem Regionalbus zum Postterminal Imst und dann mit dem Schibus gratis nach Hoch-Imst.

Detaillierte Infos gibt es über den Link 

https://www.imster-bergbahnen.at/de/winter/infos/skibus/

Anfahrt

Mit dem Privat PKW Richtung Imst Zentrum und dort der Beschilderung nach Hoch-Imst folgen.

Parken

Großer Parkplatz in Hoch-Imst - gebührenfreies Parken

Koordinaten

DD
47.255781, 10.687779
GMS
47°15'20.8"N 10°41'16.0"E
UTM
32T 627699 5234970
w3w 
///ernennen.verstecken.antworten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

3/4 Lechtaler Alpen, Heiterwand und Muttekopfgebiet Wege + Ski

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Schitourenausrüstung. LVS, Schaufel, Sonde und idealerweise Smartphone und Lawinenairbag. Erse Hilfe, Biwacksack

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,2 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
845 hm
Abstieg
818 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.