Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Salzofen Umrundung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Salzofen Umrundung

· 4 Bewertungen · Bergtour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Ausseerland Verifizierter Partner 
  • Villa Roth in Gössl
    / Villa Roth in Gössl
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Wegtafel Ri. Gössler Alm (Tourbeginn)
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Tourenkarte
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Blick zum Grundlsee
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Auf der Gössler Alm
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Am Klammkogel vorbei
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Blick zum Dreibrüdersee
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Blick zum Lahngangsee
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Die schroff abfallenden Felswände des Salzofens
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Zurück über die Abblasbühel
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Es folgt der Weg über die Langangseen nach Gössl
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Der Vordere Langangsee in herbstlicher Stimmung
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • /
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Es ist spät geworden .....
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
m 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Touristisch schöne Rundwanderung im Bereich des Naturschutzgebietes  Salzofen.
mittel
Strecke 19,8 km
6:30 h
1.452 hm
1.459 hm
2.014 hm
733 hm
Wunderschönes Panorama mit Aussichtsplätzen ins Tote Gebirge und Schladminger Tauern sowie zu dem 1.300 HM tiefer liegenden Grundlsee.

 

Autorentipp

Trinkvorrat mitnehmen - da keine Einkehrmöglichkeit !
Profilbild von Lothar Weidacher
Autor
Lothar Weidacher
Aktualisierung: 18.06.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.014 m
Tiefster Punkt
733 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei  Nässe. Im Oktober sind im 2000 Höhenmeterbereich noch Schneereste.

Weitere Infos und Links

www.postbus.at

Start

Grundlsee Parken Schachen (747 m)
Koordinaten:
DD
47.640822, 13.889666
GMS
47°38'27.0"N 13°53'22.8"E
UTM
33T 416601 5276977
w3w 
///zier.würfeln.letzte

Ziel

Grundlsee Parken Schachen

Wegbeschreibung

100 m vor der Bus Haltestelle Schachen ist ein Parkplatz neben einer Forststraße und man begeht diese und kürzt den Weg bei Hm 758 rechts  etwas ab. Eine Wegtafel der Naturfreunde Bad Aussee gibt den Wegverlauf Gössler Alm - Salzofen - Wildgössl (3 - 4 Stuinden) mit der Nr. 213 bereits vor. Sobald man wieder  die Forststraße erreicht kommt man später zu einer Wegabzweigung der man entsprechend  der Wegtafel Richtung Gössler Alm folgt. Bei einer Jagdhütte (1112 hm) quert man wieder eine Forststraße die vom Kanzlermoos führt und wandert geradeaus teilweise auf steilen Serpentinen weiter bis zur Gössler Alm (1585 hm). Nun ist eine Rast zu empfehlen, da man den freien und imposanten Blick zum Grundlsee und Dachstein geniessen und mit dem Fotoapparat auch ablichten soll.

Nun folgt man weiter den Weg Nr. 213 und man erreicht bei 1700 hm einen Standpunkt wo sich wieder ein Blick auf den ca. 1km entfernten tief links unten liegenden Dreibrüdersee lohnt.
Ein Abstecher zum See würde sich bestimmt auszahlen, jedoch müßte dies im jeweiligen Zeitplan entsprechend berücksichtigt werden. 

Man folgt nun dem Wegverlauf Nr. 213 weiter und umrundet den 2072 hm hohen Salzofen mit seinen schroffen Felsformationen. In Kammnähe angelangt genießt man den herrichen Ausblick und es  wird einem gewahr woher eigentlich der Name Totes Gebirge kommt. Dem nun gemütlichen Wegverlauf folgend erreicht man schliesslich bei 1900 hm eine beschilderte  Abzweigung die zum Wildgößl 2062 hm in 30 Minuten führt - wir aber dem geplanten Routenverlauf rechts abwärts zum Abblasbühel (Nr. 213) folgen.

Bei 1852 hm verlässt man den Weg 213 und folgt nun dem neuen Weg mit der Nr. 201 bis zu einer Jagdhütte.
Hier erreicht man den Weg Nr. 214 der von Gössl zur Pühringerhütte führt und dem man nun an den beiden Lahngangseen vorbei über die Schafbichl zum Drausengatterl und Kanzlermoos zum  Ausgang der Tour in Schachen folgt.

Eine Pause  bei den Lahngangseen ist unbedingt Pflicht um mit dem Fotoapparat die einzigartige und beeindruckende Landschaftskulisse abzulichten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus von Bad Aussee Bahnhof nach Grundlsee Gößl und Ausstieg Bus Haltestelle Schachen.

Anfahrt

 

Von Westen

 

Über die A1, Ausfahrt Thalgau, St. Gilgen, Bad Ischl, B145 Richtung Graz.

Bei der westlichen Ortseinfahrt nach Bad Aussee über die Marktleithe zum Ortskern und weiter nach Grundlsee Gößl.

 

Von Süden

 

Über die A9, Ausfahrt Rottenmann, Liezen, Richtung Salzburg, bei Trautenfels rechts abbiegen auf die B145.

Bei der östlichen Ausfahrt  nach Bad Aussee Richtung Ortskern und weiter nach Grundlsee Gößl.

 

 

Von Osten

Über die A1, Ausfahrt Regau Richtung Gmunden, B145 Richtung Graz/Bad Ischl.

Bei der westlichen Ortseinfahrt nach Bad Aussee über die Marktleithe zum Ortskern und weiter nach Grundlsee Gößl.

 

Parken

Von der Bundesstrasse Richtung Gössl zweigt links nach GH Ladner bei der Bus Haltestelle in Schachen die Forststrasse ab, wo sich vor dem Schranken ein Parkplatz befindet.

Koordinaten

DD
47.640822, 13.889666
GMS
47°38'27.0"N 13°53'22.8"E
UTM
33T 416601 5276977
w3w 
///zier.würfeln.letzte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Totes Gebirge 15/1 West

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung mit festem Schuhwerk und Regenschutzbekleidung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(4)
Til Schönmayr 
22.08.2021 · Community
Schöne abwechslungsreiche Tour. Das mit dem Wasser stimmt nicht, es gibt drei Quellen auf der Tour, einmal am Aibl, dann beim Abstieg in die Elmgrube kurz nach dem Abblasbühel und dann noch etwa einen halben Kilometer nach dem Drausengatterl. Die haben gestern alle Wasser geliefert.
mehr zeigen
Gemacht am 21.08.2021
Silvia Fesl-Schrott 
30.04.2018 · Community
Schöne Wanderung,leider mussten wir bei 1700 Hm abbrechen weil noch sehr viel Schnee lag
mehr zeigen
Montag, 30. April 2018, 06:17 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 30. April 2018, 06:17 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 30. April 2018, 06:17 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 30. April 2018, 06:18 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Girgl
27.09.2016 · Community
landschaftlich außergewöhnlich abwechslungsreiche Tour, wir sind in Gegenrichtung gegangen. der Abstieg ist entsprechend steiler und anstrengender, Aufstieg über die Seen perfekt. Wie in der Beschreibung im Sommer am Salzofen kein Wasser, keine Hütten und auch beschränkte Unterschlupfe bei Gewitter.bei Schönem Wetter beste rundumsicht. Tour 7,5 Stunden ohne Pause bei gutem Tempo.
mehr zeigen
Gemacht am 27.09.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Montag, 30. April 2018, 06:17 Uhr
Montag, 30. April 2018, 06:17 Uhr
Montag, 30. April 2018, 06:17 Uhr
Montag, 30. April 2018, 06:18 Uhr

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,8 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.452 hm
Abstieg
1.459 hm
Höchster Punkt
2.014 hm
Tiefster Punkt
733 hm
Rundtour aussichtsreich Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.