Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Salzburger Almenweg - Etappe 20: Oberhütte – Forstau – Radstadt
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour Etappe 20

Salzburger Almenweg - Etappe 20: Oberhütte – Forstau – Radstadt

Mehrtagestour · Obertauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Salzburger Almenweg Verifizierter Partner 
  • Oberhüttensee mit Oberhütte
    Oberhüttensee mit Oberhütte
    Foto: Tourismusverband Forstau, Tourismusverband Forstau
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 20 15 10 5 km
1.000 Höhenmeter ins Ennstal und in die „Alte Stadt im Gebirge“ 
mittel
Strecke 24,8 km
6:00 h
409 hm
1.422 hm
1.868 hm
825 hm

Nach den letzten fordernden Etappen hoch über der Baumgrenze geht es heute zurück ins Tal: Ein echter Perspektivenwechsel! Denn Dachstein und Gosaukamm rücken näher heran und die imposanten Gebirgszüge sind wahrlich beeindruckend. Der lange Abstieg von rund 1.000 Höhenmetern von der Oberhütte bis ins Ennstal ist abwechslungsreich und führt an zahlreichen bewirtschafteten Almhütten vorbei. Zwischenziel ist das idyllische Forstau, eine 500-Seelen-Gemeinde, die ebenfalls zu einer Rast einlädt, bevor es weiter nach Radstadt geht. Die „Alte Stadt im Gebirge“ wurde bereits im Jahr 1289 zur Stadt erhoben. Auch wenn Sie heute Abend müde sind, sollten Sie unbedingt noch einen kleinen Stadtspaziergang unternehmen: Die meterdicke Stadtmauer mit ihren prachtvollen Privatgärten, der mystische Hexenturm und die Kapuzinergruft vermitteln einen Eindruck von der langen und wechselvollen Geschichte der Stadt.

 

Am Wegesrand  

Forstau ist ein idyllisches Bergdorf mit nur rund 500 Einwohnern. Hier sollten Wanderer unbedingt eine kleine Rast einlegen, etwa um die Lourdeskapelle mit den Tropfsteinen aus dem französischen Wallfahrtsort oder die Pfarrkirche zum Heiligen Leonhard zu besichtigen. Forstau liegt auch auf dem Leonhardpilgerweg, der von der Stadt Salzburg bis nach Tamsweg im Lungau führt. Im kleinen Dorfladen können Wanderer sich mit Proviant eindecken, Bosna oder Leberkässemmel essen, Kaffee trinken und Selbstgebackenes genießen: Am Freitag ist Schaumrollentag! 

 

Almenweg Stärkung 

Saiblinge und Forellen aus den eigenen Almteichen, Wildsalami aus Pongauer Wild, selbstgebrannte Schnäpse und köstliche Zutaten aus der eigenen biologischen Landwirtschaft wie Butter, Buttermilch, Topfen, Joghurt, verschiedene Schnittkäse und Frischkäsevariationen: Die Familien Oberkofler betreiben die Vögeialm und die Oberhütte mit viel Liebe und Herz und kochen groß auf 

Autorentipp

In Forstau finden während der Sommermonate zahlreiche Veranstaltungen statt: Vom Dorffest über Sommerkonzerte bis hin zum beliebten Weinfest. Wer sich vorab informiert und in Feierlaune ist, sollte die Etappe so legen, dass er eine Nacht in Forstau verbringt. 
Profilbild von Radstadt Tourismus
Autor
Radstadt Tourismus
Aktualisierung: 21.06.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.868 m
Tiefster Punkt
825 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 16,35%Schotterweg 41,26%Naturweg 14,59%Pfad 18,94%Straße 8,83%
Asphalt
4,1 km
Schotterweg
10,2 km
Naturweg
3,6 km
Pfad
4,7 km
Straße
2,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Damit Ihr Tag in den Bergen auch wirklich zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, geben wir Ihnen einige Tipps, damit Sie sicher in den Bergen unterwegs sind.

Weitere Infos und Links

Alle weiteren Informationen rund um den Salzburger Almenweg finden Sie hier.

Start

Oberhütte (1.868 m)
Koordinaten:
DD
47.280580, 13.599974
GMS
47°16'50.1"N 13°35'59.9"E
UTM
33T 394121 5237295
w3w 
///privatleute.fernweh.fahrweg
Auf Karte anzeigen

Ziel

Stadtteich Radstadt

Wegbeschreibung

Von der Oberhütte ausgehend folgt der Salzburger Almenweg für rund 100 Meter der Almstraße und führt dann über einen Steig links entlang des Oberhüttenbachs, der für lange Zeit Wegbegleiter bleibt. Besonders nach Regenfällen ist der steile und steinige Weg rutschig: Dann empfiehlt sich der Abstieg auf der Schotterstraße. Über 500 Höhenmeter geht es stetig bergab bis zur bewirtschafteten und wunderschön gelegenen Vögeialm (1.356 Meter): Hier sollte unbedingt eingekehrt werden, denn die heutige Etappe ist noch lang. Von der Vögeialm geht es weiter entlang des Forstaubaches und vorbei an Almen und Bauernhöfen zur Jausenstation „Winklhütte“ am Eingang des Almgebiets-Forstau-Winkl, wo Pongauer Schmankerl wie Kasnocken oder Bratl kredenzt werden. Hier kann auch die Trinkflasche am Brunnen aufgefüllt werden.

Nach weiteren zwei Kilometern – kurz vor Forstau – zweigt der Almenweg an den „Öko Appartements“ rechts in den idyllischen Bachweg ab, wo die heißgelaufenen Füße im Kneippbecken abgekühlt werden können. Über den Naturkräuterlehrpfad geht es bis ins Bergdorf Forstau, wo an der Bushaltestelle (Parkplatz) die Landstraße überquert wird und der Almenweg weiter in Richtung Norden und Langeggteich führt. Ab hier verläuft der Weg durch den Wald mit leichter Steigung zur Heimlscharte (1.018 m), von wo ein idyllischer Waldweg über den Sattel zum Predigtstuhl führt, von dem sich ein herrlicher Ausblick über das Ennstal und auf den Dachstein eröffnet.

Weiter geht es bis zu einem kleinen „Hexenhaus“ und über Wiesen zum Familienhotel Seitenalm. Von dort führt der Weg zur Kranebethkapelle, von wo aus man schön über Radstadt blicken kann. Über den Sauschneidweg geht der Abstieg weiter über das Hotel Gewürzmühle bis zum heutigen Etappenziel Radstadt.

 

Einkehr und Übernachtungsmöglichkeit 

Vögeialm (1.356 m) (nach ca. 50 Minuten), Anfang Juni bis Ende September, T. +43 664 3117495 E/Ü 

Winklhütte (1.000 m) (nach ca. 3 Stunden), Mitte Mai bis Ende September, T. +43 6454 69990 E/Ü 

Zahlreiche Einkehr- und Unterkunftsmöglichkeiten in Forstau (nach ca. 4 Stunden), www.forstau.at E/Ü 

Zahlreiche Einkehr- und Unterkunftsmöglichkeiten in Radstadt (nach ca. 6 Stunden), www.radstadt.at E/Ü 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die öffentliche Anreise nach Forstau erfolgt über die ÖBB Schnellzugstation in Radstadt. Von hier aus verkehrt mehrmals täglich der Bus nach Forstau bis zur Haltestelle „Mehrzweckhalle“. 

Parken

Wer mit dem eigenen Auto anreist, kann dieses bequem auf zwei großen Gratis-Parkplätzen im Ortskern von Forstau parken. Bitte vergessen Sie nicht, die „Salzburger Almenweg“-Parkscheibe aus der Broschüre im Auto zu hinterlegen. 

Koordinaten

DD
47.280580, 13.599974
GMS
47°16'50.1"N 13°35'59.9"E
UTM
33T 394121 5237295
w3w 
///privatleute.fernweh.fahrweg
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hier finden Sie alles rund um den passenden Wanderschuh, die perfekte Ausrüstung und die richtige Geh-Technik.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
409 hm
Abstieg
1.422 hm
Höchster Punkt
1.868 hm
Tiefster Punkt
825 hm
Von A nach B Etappentour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.