Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Salzburger Almenweg - Etappe 02
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour Etappe 2

Salzburger Almenweg - Etappe 02

· 4 Bewertungen · Mehrtagestour · Hochkönig
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochkönig Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Berghotel Arthurhaus
    / Berghotel Arthurhaus
    Foto: TVB Mühlbach am Hochkönig, Hochkönig
  • / Sennerei Schweizerhütte
    Foto: Hochkönig
  • / Windraucheggalm
    Foto: Hochkönig
  • / Riedingalm
    Foto: TVB Mühlbach am Hochkönig, Mühlbach am Hochkönig
  • / Die Schartenalm unter dem Bratschenkopf
    Foto: Hochkönig
  • / Molterauhütte
    Foto: Hochkönig
  • / Enzian im Riedingtal
    Foto: Nicola Woisetschläger, Hochkönig
  • / Herrliche Blumenwiese
    Foto: Nicola Woisetschläger, Hochkönig
  • / Brandstattalm
    Foto: Nicola Woisetschläger, Hochkönig
  • / Molteraualm
    Foto: Nicola Woisetschläger, Hochkönig
m 1500 1400 1300 10 8 6 4 2 km
So weit das Auge reicht am Fuße des Hochkönigs
mittel
Strecke 11,1 km
4:00 h
268 hm
440 hm
1.594 hm
1.345 hm

Herrlicher Panoramaweg ohne nennenswerte Steigungen.
Immer am Fuße des Hochkönigs führt die zweite Etappe des Salzburger Almenweges über sanfte Almwiesen, durch schroffe Schluchten und vorbei an imposanten Wasserfällen nach Dienten.

 

Autorentipp

Nutzen Sie die einzigartigen Naturschauspiele der Riedingwasserfälle und das Postkastenmotiv der "Vier Hütten" für unvergessliche Urlaubsfotos!
Österreichisches Wandergütesiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.594 m
Tiefster Punkt
1.345 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sicheres Wandern braucht Vorinformation und Vorbereitung. Beachten Sie bitte die Regeln für richtiges Verhalten in den Bergen. Denn Ihre Sicherheit liegt uns sehr am Herzen. Und vergessen Sie nicht: Während der Tour ausgiebig trinken!
Abfälle ins Tal mitnehmen. Tier- und Pflanzenwelt schonen.
Verhalten mit Tieren auf den Almen: Kühe, Kälber, Schafe, Pferde usw. nicht streicheln oder reizen, sondern sich „ganz normal“ verhalten und keine Angst zeigen. Wege auf Almweiden nicht verlassen und Tiere mit großem Abstand umgehen.Hunde unbedingt an der Leine führen. Der Hund darf keinesfalls auf die Weidetiere losjagen, besonders Mutterkühe bangen um ihre Kälber. Sollte allerdings ein Weidetier den Hund attackieren, diesen zum eigenen Schutz einfach laufen lassen. 

Notrufnummern: Alpiner Notruf: 140
Internationaler Notruf: 112

Weitere Infos und Links

Hochkönig Tourismus GmbH

Am Gemeindeplatz 7

5761 Maria Alm

+43 6584 20388

region@hochkoenig.at

www.hochkoenig.at

 

Start

Mühlbach (1.510 m)
Koordinaten:
DD
47.409976, 13.129657
GMS
47°24'35.9"N 13°07'46.8"E
UTM
33T 358899 5252420
w3w 
///flacher.antrag.globus

Ziel

Dienten

Wegbeschreibung

Die 2. Etappe des Salzburger Almenweges beginnt am Parkplatz Arthurhaus und verläuft meist in gleichbleibender Höhe an der Südseite des Hochkönigs Richtung Westen.

Die gesamte Strecke wird vom herrlichen Panorama vor allem Richtung Alpenhauptkamm und auf die Südwände des Hochkönigs begleitet. Zahlreiche Almen laden entlang des Weges zur Einkehr ein - zunächst die Windraucheggalm und die Riedingalm (ein kurzes Stück unterhalb des Weges). Der Weg führt uns durch das malerische Riedingtal mit den Riedingtal Wasserfällen (Abzweigung Gehzeit ca. 20 Minuten). Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir die Schartenhütte, Molterauhütte und Brandstätthütte, alle bekannt unter dem Namen Vier-Hütten. Der nächste Wegabschnitt führt uns durch das Birgkar und weiter bis zur Erichhütte.

Über eine breite Forststraße erreichen wir die Bushaltestelle an der Hochkönig Bundesstraße, von wo wir wieder zurück zum Ausgangspunkt oder ins Quartier fahren können.

Alternativ können wir in der Erichhütte übernachten oder am Weg Nr. 66 über die Wirtsalm ins Dorf Dienten wandern um dort in einer Pension zu übernachten..

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Wanderbus der Region Hochkönig - Wanderbusfahrplan

Bahn: Station Bischofshofen - ÖBB Scotty

Bus: Linie 591 bis Ortszentrum, weiter mit dem Wanderbus - Fahrplanauskunft

Anfahrt

Anreise von Salzburg kommend: Auf der Autobahn A10 bis Ausfahrt Bischofshofen, dann auf der B311 in Richtung Bischofshofen. Der Hochkönig Bundesstraße/B164 nach Mühlbach folgen. Weiter auf der L246 zum Arthurhaus.
Anreise von Innsbruck/ Kufstein kommend: Auf der Loferer Straße/B178 Richtung St. Johann i.T., dann über die Hochkönig Bundesstraße/B164 über Saalfelden und Maria Alm nach Mühlbach. Weiter auf der L246 zum Arthurhaus.

Parken

Parkplatz Arthurhaus (gebührenpflichtig)

Koordinaten

DD
47.409976, 13.129657
GMS
47°24'35.9"N 13°07'46.8"E
UTM
33T 358899 5252420
w3w 
///flacher.antrag.globus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Salzburger Almenweg Broschüre
  • Hochkönig, Albert Precht, Verlag Anton Pustet
  • Meine Tour – Bergtourenführer Salzburg und Berchtesgaden 
  • Der Eigensinn der Schöpfung, Edition Schön & Gut im Verlag Anton Pustet
  • Region Hochkönig, Dietmar Sochor, FST Verlag
  • Stolperherz am Hochkönig, Eckhard Schröder, CreateSpace Independent Publishing Platform

Kartenempfehlungen des Autors

  • Hochkönig Wanderkarte
  • Freytag & Berndt WK 103 Pongau - Hochkönig - Saalfelden
  • Kompass Wanderführer Tennengebirge Hochkönig
  • Rother Wanderführer Hochkönig

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

knöchelhohe Wanderschuhe, Wanderstöcke, lang- und kurzärmelige atmungsaktive Kleidung, Sonnenschutz, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille, Sonnencreme, Getränke, Müsliriegel, Fotoapparat, Wanderkarte, Fernglas

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(4)
Christoph Böhmer
14.08.2021 · Community
Einzigartige Panorama Wanderung. Unbedingt den kleinen Abstecher zu den Rieding Wasserfällen machen. Wir sind die Tour in umgekehrter Richtung gelaufen.
mehr zeigen
Gemacht am 14.08.2021
Naturdusche
Foto: Böhmer Christoph, Community
Max Mustermann
04.05.2018 · Community
2. Mai 2018
Foto: Max Mustermann, Community
Thomas Kurz
07.05.2017 · Community
Wir sind diesen Weg Anfang Mai gelaufen. Zwar waren die Hütten noch nicht bewirtschaftet aber das ist gerade das schöne wie wir finden. Die Ruhe, die Einsamkeit beim Wandern, fernab von Menschenmassen im Einklang mit der Natur. Immer das Massiv des Hochkönig vor Augen, in den Ohren das stetige Rauschen der Wasserfälle und zu dieser Jahreszeit auch zwei Mal das dumpfe Grollen zweier kleinen Lawinen die von den Höhen des Hochkönig ins Tal Rauschten. Ein sehr schöner Tag am Fuße des Hochkönig.
mehr zeigen
Sonntag, 7. Mai 2017 11:01:44 vorm.
Foto: Thomas Kurz, Community
Sonntag, 7. Mai 2017 11:03:15 vorm.
Foto: Thomas Kurz, Community
Sonntag, 7. Mai 2017 11:03:49 vorm.
Foto: Thomas Kurz, Community
Sonntag, 7. Mai 2017 11:04:12 vorm.
Foto: Thomas Kurz, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Naturdusche
2. Mai 2018
Sonntag, 7. Mai 2017 11:01:44 vorm.
Sonntag, 7. Mai 2017 11:03:15 vorm.
+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
268 hm
Abstieg
440 hm
Höchster Punkt
1.594 hm
Tiefster Punkt
1.345 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.