Start Touren Salzalpensteig I – Auf alten Salzwegen vom Chiemsee nach Hallstatt
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

Salzalpensteig I – Auf alten Salzwegen vom Chiemsee nach Hallstatt

Mehrtagestour · Chiemsee-Alpenland · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Feuer und Eis Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Anlegestelle am Chiemsee
    / Anlegestelle am Chiemsee
    Foto: Shutterstock/Fotolia, Shutterstock/Fotolia
  • Ausblick auf Reit im Winkel
    / Ausblick auf Reit im Winkel
    Foto: Shutterstock/Fotolia, Shutterstock/Fotolia
  • Panorama am Königssee
    / Panorama am Königssee
    Foto: Shutterstock/Fotolia, Shutterstock/Fotolia
  • Wanderer bei einer Rast
    / Wanderer bei einer Rast
    Foto: Shutterstock/Fotolia, Shutterstock/Fotolia
Karte / Salzalpensteig I – Auf alten Salzwegen vom Chiemsee nach Hallstatt
0 500 1000 1500 2000 m km 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220

Zweiteilige Fernwanderung auf den Spuren des Salzhandels in wunderschöner Bergkulisse von Prien am Chiemsee über den Königssee, Salzburg und Hallein nach Hallstatt im Salzburger Land

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
mittel
233,3 km
70:00 h
10410 hm
10491 hm
Herrliche Bergwelten, üppige Wälder, glitzernde Seen und mystische Moorlandschaften – Atemberaubende Naturkulissen führen wie ein roter Faden durch die historischen Gebiete der Salzgeschichte. Der Salzalpensteig führt alte, geschichtsträchtige Wege zu einem grenzüberschreitenden Weitwanderweg zusammen. Von Chiemsee und Chiemgau, über Bad Reichenhall, Berchtesgaden und den Salzburger Tennengau bis in die Welterberegion Dachstein-Salzkammergut reicht der neue Premiumwanderweg. 
outdooractive.com User
Autor
Feuer & Eis Touristik
Aktualisierung: 02.07.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1662 m
Tiefster Punkt
457 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Bergschuhe, Funktionskleidung, Rucksack, Wasser und Essen, Regen- und Sonnenschutz, Handy, eventuell Wanderstöcke

Weitere Infos und Links

Diese Tour könnt Ihr  organisiert unternehmen .

Start

Prien am Chiemsee (529 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.854781, 12.347571
UTM
33T 301592 5303566

Ziel

Hallstatt

Wegbeschreibung

ERSTER TEIL

 

1. Etappe: Prien – Marquartstein

Wir starten unsere Wandertour mit einer gemütlichen Wanderung entlang des traumhaft schönen Chiemseeufers durch ruhige Naturschutzgebiete nahe der Schilfzone. Eine liebliche Landschaft, durchzogen mit kleinen Waldwegen und typisch bayerischen Bauerngehöften eröffnet sich uns auf dem Weg nach Marquartstein.

2. Etappe: Marquartstein – Reit im Winkl

Eine idyllische Almentour steht heute auf dem Programm. Nach dem Aufstieg zum Taubensee, einem herrlich grünblauen Bergsee, locken zahlreiche Almen zur Einkehr. Begleitet von grasenden Kühen und einem wunderbaren Blick auf den Chiemsee von weit oben, führt unsere Route durch einen Schluchtensteig in den bekannten Ferienort Reit im Winkl.

3. Etappe: Reit im Winkl – Ruhpolding

Ein kurzer Übergang über die Alm und Abstieg in ein zauberhaftes Gebiet mit traumhaft glasklaren Seen umgeben von hohen Bergen. Wenig später blicken Sie auf den Rauschberg, bevor Sie an der Biathlon Arena vorbeiwandern, wo Sie im Sommer das Rollskitraining beobachten können. Durch schattige Kiefernwälder wandern Sie bis Ruhpolding inmitten der Chiemgauer Alpen.

4. Etappe: Ruhpolding – Inzell

Entlang der Ache geht es heute zum Taubensee und von dort per Seilbahn auf den Rauschberg, wo uns einzigartige Panoramablicke erwarten. Der Abstieg führt über Almen und an hohen Felswänden vorbei, bevor es über Wald- und Wiesenwege in den Luftkurort Inzell geht. Dort genießen wir das typisch bayerische Flair und die Blicke auf die umliegenden Gipfel am besten bei einer frischen Maß Bier.

5. Etappe: Inzell – Bad Reichenhall

Auf dieser Etappe wandern wir entlang des Soleleitungsweges und durch die faszinierende Weissbachschlucht mit gurgelnden Wasserfällen. Der Salzweg führt oberhalb des Thumsees, einem entzückenden kleiner Bergsee, auf Waldwegen mit Aussicht auf Bad Reichenhall. Vorbei an der Alten Saline wandern wir in den schönen Salz-Kurort, wo die Rupertus-Therme zur Entspannung der Muskeln einlädt.

6. Etappe: Bad Reichenhall – Königssee

Über panoramareiche Höhenwege steigen wir in ein traumhaft einsames Waldgebiet auf, dann geht es den Berghang entlang mit Ausblick auf Watzmann, Steinernes Meer und Hochkönig. Ein kurzes Stück folgen wir dem Soleleitungsweg, bevor wir dann durch den Wald zum Grünberg aufsteigen. Tief unten leuchtet der grüne Königssee mit seinen Bootshäusern und Schiffchen, das malerische Ziel unserer heutigen Etappe inmitten des Nationalparks Berchtesgaden.

 

ZWEITER TEIL

 

1. Etappe: Golling – Abtenau
Zum Auftakt der Tour kann die Strecke von Golling nach Unterscheffau mit dem Bus zurückgelegt werden. Von dort führt uns der Weg über Oberscheffau und den Klausgraben nach Abtenau. Die heutige Tour hat landschaftlich sehr viel zu bieten: glasklare Bergseen, grüne Wiesen, lichte Wälder und imposante Schluchten und Wasserfälle. 

2. Etappe: Abtenau – Annaberg
Die Karkogelbahn bringt uns zur Karalm, wo wir den traumhaften Ausblick auf das Tal genießen. Wir wandern über das Karriedel zur Gsengalm und können dort bei der Berghütte eine wohlverdiente Pause einlegen. Über einen Almpfad gelangen wir wieder hinunter ins Tal nach Annaberg.

3. Etappe: Annaberg – Gosau
Die heutige Wanderung führt uns zuerst auf dem Sagenwanderweg zum Kopfberg. Nach einiger Zeit über Forststraßen und Kuhweiden beginnt schließlich der steile Anstieg hinauf zur farbenprächtigen Stuhlalm. Bevor wir auf dem Höhenwanderweg entlang des Gosaukammes zur Gablonzerhütte wandern, gönnen wir uns eine kleine Pause. Ins Tal können wir mit der Gosaukammbahn fahre. Für die Gegend um Gosau sollten wir uns ein bisschen Zeit nehmen. Eine Wanderung zu den Gosauseen, zum Hochmoor Löckernmoos oder zur Gablonzerhütte ist ein echtes Erlebnis.. Es besteht auch die Möglichkeit mit dem Bus nach Hallstatt zu fahren und den Tag dort zu verbringen.

4. Etappe: Gosau – Bad Goisern
Von Gosau wandern wir auf Schotterwegen und idyllischen Waldpfaden über die Iglmoosalm hinauf zur Goiserer Hütte – von dort Abstieg ins Tal nach Bad Goisern.

5. Etappe: Bad Goisern – Hallstatt
Auf der letzten Etappe wandern wir entlang des Soleleitungsweges von Bad Goisern nach Hallstatt. Der Weg führt zu vielen interessanten Infopunkten und Sehenswürdigkeiten zum Thema Salz. Wir genießen ´den grandiosen Ausblick über den Hallstättersee zum Dachstein.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Prien

Anfahrt

Auf der A8 bis zur Ausfahrt Bernau, weiter auf der Priener Straße nach Prien

Parken

Parkplatz am Bahnhof von Prien
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
233,3 km
Dauer
70:00 h
Aufstieg
10410 hm
Abstieg
10491 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.