Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Sagensteintour MTB Wilhelmsburg
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Sagensteintour MTB Wilhelmsburg

Mountainbike · Mostviertel
Profilbild von Andreas Stubhan Naturfreunde Wilhelmsburg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Andreas Stubhan Naturfreunde Wilhelmsburg 
  • Mountainbike-tour im Mostviertel: Sagensteintour MTB Wilhelmsburg
    / Mountainbike-tour im Mostviertel: Sagensteintour MTB Wilhelmsburg
    Video: Outdooractive – 3D Flüge
  • / SAgensteintour MTB Wilhelmsburg Naturfreunde
    Foto: Andreas Stubhan Naturfreunde Wilhelmsburg, Community
  • /
    Foto: Andreas Stubhan Naturfreunde Wilhelmsburg, Community
  • /
    Foto: Andreas Stubhan Naturfreunde Wilhelmsburg, Community
  • /
    Foto: Andreas Stubhan Naturfreunde Wilhelmsburg, Community
m 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km

Gern gefahrene und leichte MTB Einsteigertour, die auf eine der beliebtesten Schutzhütten des Alpenvorlands, die Ochsenburger Hütte, 594 m vulgo „d’Rudi“ führt. Fahrspaß und Genuss in Sachen Gemütlichkeit, Kulinarik und Aussicht sind bei dieser Tour garantiert.

 Wo sollen wir hinfahren? Sobald sich diese Frage bei einer Tour in der Umgebung der Stadt Wilhelmsburg für Mountainbiker stellt, wird sicher eine der Antworten lauten: „Fahren wir auf d’Rudi!“ Schon allein diese Antwort zeigt die Beliebtheit der Sagensteintour für viele Mountainbikerinnen und Mountainbiker im Traisental und in der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn wir dann die Hütte erreichen und oft mehr als 40 bis 50 Mountainbikes wie auf einer Perlenschnur aufgefädelt vorfinden, ist uns klar, wie beliebt der Mountainbike Sport hier in dieser Ecke des Mostviertels ist.

mittel
Strecke 14,4 km
1:15 h
320 hm
320 hm

Der sinnvollste Ausgangspunkt für die Sagensteintour ist der große Parkplatz beim Parkbad Wilhelmsburg (3150, Stadtpark 3). Von hier aus fahren wir in Richtung Stadtpark, durchqueren diesen und fahren wenige Meter stromabwärts den Traisendamm entlang. Hinter dem Parkplatz beim EKZ City Box zweigen wir nach links ab und fahren hoch zur Kreisbacher Brücke, die uns über den Traisenfluss führt. Weiter geht’s über die Gleise der Leobersdorfer Bahn (ÖBB Haltestelle Kreisbach) hinein ins Kreisbachtal. Nach einem ganz kurzen Anstieg biegen wir nach links ab und fahren die Schlossallee entlang, bis wir das Schloss Kreisbach erreichen. Das Schlossareal mit Annakapelle verlassen wir durch ein Portal mit einem großen Holztor. Bei der ehemaligen Schlosstaverne (Tierfriedhof) zweigen wir nach links ab und folgen der Kreisbacher Straße Tal einwärts. Wir kommen am Antiquitätenzentrum Renz vorbei und folgen der Straße noch für ca. 2 km. Bei einer doppelseitigen Verbreiterung der Straße biegen wir nach links unten ab und gelangen so zu einer schmalen Brücke, die über den Kreisbach führt. Unmittelbar nach dieser Brücke halten wir uns rechts und fahren mäßig steil in Richtung Geisriegel hoch. Nachdem wir zwischen einem Hof und einer Pferdekoppel durchgefahren sind, halten wir uns an der nächsten Möglichkeit links und gelangen so zum Bauernhof In der Oed. Hier stellt sich uns eine kleine Herausforderung in Form eines schmalen, aber steilen Pfades, den es zu bewältigen gibt. Über eine Wiese erreichen wir so die Draxelhofer Höhe, 585 m wo wir die Aussicht in Richtung Alpenvorland und nach Norden hinaus in das Untere Traisental genießen können. Wir halten uns in Richtung Westen und fahren unmittelbar vor dem dortigen Wald einen kurzen Trail bergab, sodass wir eine schmale Schotterstraße erreichen. Weiter geht’s in die beschriebene Richtung am verfallenen Hof des Eckbauern vorbei die Schotterstraße entlang, bis wir nach einigen hundert Metern einen Schranken erreichen. An der Schrankenanlage vorbei führt uns die Schotterstraße vorerst recht steil, dann aber flacher hinauf in Richtung Ochsenburger Hütte, 594 m. Circa 100 m bevor wir die Ochsenburger Hütte erreichen, zweigt die Sagensteintour nach links in den Wald hinein ab.

Wer hier sofort abbiegt, ist selber schuld, weil er auf die Vorzüge der Ochsenburger Hütte (Gemütlichkeit, Kulinarik, Aussicht, …) verzichten muss.

Wir genießen natürlich all diese Möglichkeiten, die die Hütte zu bieten hat, fahren erst dann das kurze Stück zurück und biegen an beschriebener Örtlichkeit (nun nach rechts) ab. Hier folgen wir einem schmalen Pfad, der in weiterer Folge in eine Forststraße übergeht (Vorsicht Schranken!) Der Forststraße folgen wir weiter bergab und gelangen nach zwei Kehren wieder zu einem Schranken, den wir umfahren. Sobald wir den Wald verlassen, zeigt sich ein Ausblick nach Norden weit über die Landeshauptstadt St. Pölten hinaus. Besser ist es aber, dem steil nach unten führenden, meist sehr ausgewaschenen Weg, sein Augenmerk zu schenken und erst auf dem Flachstück bei einem neu gebauten Holzhaus (Reitbauer) den Ausblick zu genießen. Letztlich fahren wir die schmale Asphaltstraße (Vorsicht Hofdurchfahrt!) mitunter steil bergab und halten uns an deren Ende nach links. Sobald wir ein kleines Waldstück verlassen haben, wenden wir uns nach rechts, fahren über die dortige Mühlbachbrücke und folgen der Zufahrtsstraße, die in Richtung Ortsteil Reith führt. Am Ende dieser Straße biegen wir links ab und fahren stromaufwärts die Traisen entlang bis zur Engelbauer Brücke, die wir jedoch nicht überqueren. Wir bleiben auf jener Seite des Traisenflusses, die wir schon kurz zuvor befahren haben, überqueren eine schmale Brücke und fahren an einem kleinen Seerosenteich vorbei (Traisentalradweg). Kurz darauf zweigt die Asphaltstraße nach links ab und weiter geht’s zwischen Feldern und Äckern entlang in Richtung Kreisbacher Brücke, von der wir auf gleichem Weg unseren Ausgangspunkt, den Parkplatz beim Schwimmbad erreichen.

Autorentipp

Die Sagensteintour eignet sich als MTB Einsteigertour oder als MTB Runde mit Kindern. Sie wird auch gerne als so genannte Feierabendtour gefahren. Obwohl eine Befahrung in umgekehrter Richtung möglich ist, wird davon abgeraten, weil der Anstieg vom Ortsteil Reith aus doch sehr anspruchsvoll und steil ist. Eine Einkehr auf der schönsten Aussichtsterrasse des Alpenvorlands, der Ochsenburger Hütte, wird angeraten.
Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
594 m
Tiefster Punkt
310 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Abfahrt auf der Schotterstraße in den Ortsteil Reith hinunter ist relativ steil und oftmals sehr ausgewaschen. Sollte es auf der Ochsenburger Hütte einmal später werden, ist die Abfahrt über die asphaltierte Zufahrtsstraße zur Hütte anzuraten (Fair - Play - Regeln!)

Weitere Infos und Links

Start

Parkplatz beim Parkbad Wilhelmsburg, 3150 Stadtpark 3 (322 m)
Koordinaten:
DD
48.100531, 15.607288
GMS
48°06'01.9"N 15°36'26.2"E
UTM
33U 545212 5327652
w3w 
///ausrufen.hochrot.gefühl

Ziel

Parkplatz beim Parkbad Wilhelmsburg, 3150 Stadtpark 3

Wegbeschreibung

Parkplatz beim Parkbad – Stadtpark – Kreisbacher Straße – Schlossallee – Schloss Kreisbach – Kreisbacher Straße – Geisriegel – In der Oed – Draxelhofer Höhe – Eckbauer – Ochsenburger Hütte – Reitbauer – Ortsteil Reith – Engelbauer Brücke – Traisen stromaufwärts – Kreisbacher Brücke – Stadtpark – Parkplatz beim Parkbad

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB Haltestelle Kreisbach (Start der Tour direkt vor Ort)

Anfahrt

A1 - Westautobahn - Abfahrt St. Pölten Süd - B20 in Richtung Mariazell - Wilhelmsburg - BILLA Kreuzung – B20 weiter Richtung Mariazell und danach unmittelbar bei einem Fußgängerübergang nach links zum Parkplatz beim Parkbad Wilhelmsburg, 3150 Stadtpark 3

Parken

Parkplatz beim Parkbad Wilhelmsburg, 3150 Stadtpark 3

Koordinaten

DD
48.100531, 15.607288
GMS
48°06'01.9"N 15°36'26.2"E
UTM
33U 545212 5327652
w3w 
///ausrufen.hochrot.gefühl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Mountainbike Ausrüstung

Basic Equipment for Mountain Biking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
320 hm
Abstieg
320 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich kulturell / historisch familienfreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.