Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Säulkopf, Hoher Eichham, Kuhhaut, Osttirol 3
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Säulkopf, Hoher Eichham, Kuhhaut, Osttirol 3

Hochtour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parkplatz Budam 1477m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick nach der Schmiedleralm (2100 m) zum Säulspitz
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bonn-Matreier-Hütte
    Foto: Sektion Matrei/Osttirol, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Säulkopf 3209m mit Eichham
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Säulkopf 3209m von der Nillkeesquerung
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Band ~3350m: Südgrat, von Eichamscharte zur Schlüsselstelle
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelkreuz Hoher Eichham 3.371m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kuhhaut 3190m Breitseite vom Säulkopfanstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hoher Eichham 3371m vom Säulkopf
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tafel 2765m mit Säulkopf
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bonn-Matreier-Hütte 2745m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnenuntergang bei der Bonn-Matreier Hütte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km Säulkopf 3209m Hocheichham 3371m Säulkopf 3209m Kuhhaut 3190m Bonn-Matreier-Hütte Budam 1477m
Gipfeltrilogie über die hoch gelegene Schutzhütte, mit gewaltigen Fernblicken zum Glockner, Eisspitze, Großvenediger und zu den Dolomiten. Der höchste Gipfel erfordert am Südgrat leichte Kletterei bis III- bei trockenen Bedingungen.
schwer
Strecke 13,3 km
6:50 h
2.360 hm
1.085 hm
Von Budam am guten Weg über einige Almen zur Bonn-Matreier-Hütte ansteigen. Von dort auf den gut markierten Säulkopf. Dann anspruchsvoller Übergang mit Abstieg zum Nillkees und von der Eichhamscharte am Südgrat zum Hohen Eichham. Abstieg zur Scharte und zur "Kuhhaut", dem dritten 3000-er, ehe wir nochmals über den Säulkopf zur Schutzhütte zurückkehren. Übernachtung empfohlen.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 15.09.2016
Schwierigkeit
III- schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hoher Eichham, 3.371 m
Tiefster Punkt
Budam P, 1.477 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei Nässe, Nebel oder Eis für den Hohen Eichham, die Schwierigkeiten nehmen dann rasch zu.

Weitere Infos und Links

Die Gesamttour an beiden Tagen erfordert:

2800 HM im Auf- und Abstieg, ~23,5 km,  bei 10 Std. Gehzeit.

Start

Budam, 1477 m letzter Parkplatz. (1.471 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Bonn-Matreier-Hütte 2745 m.

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

HÜTTENANSTIEG: Vom Parkplatz (~1477 m) in Budam auf der Asphaltstraße ansteigen, beim Hof vorbei und auf der Forststraße weiter, bis man bei einem Haus (~1625 m) links den Wanderpfad 922 erreicht. Über Wiesen mit einzelnen Lärchen steil bergan, bis zur Forststraße ~1960 m bei der Nilljochhütte. Rechts weiter vorbei an der Schmiedleralm (Tafel 2100 m), vorbei an der Stuhleralm (Tafel 2305 m) und zum ebenen Sandboden 2530 m. In einem Rechtsbogen ostwärts, wir passieren die Tafel Eisseehütte (~2625 m) und steigen zur Bonn-Matreier-Hütte (2745 m) auf. 1270 HM und zügig 2:10 Std. Gehzeit.

GIPFELANSTIEG: Nach einer Kaffeepause kurz am Wanderweg etwas auf, zur Tafel Raukopf (~2765 m) und dann links leicht ab in ein Block-Kar. Hier geht es dann steil in Serpentinen berga,n bis wir linkshaltend zu den Seilsicherungen (A/B) kommen um 3110 m. Rasch ist dann der Säulkopf (3209 m) mit toller Aussicht zum Gipfelziel erreicht. 1755 HM und gut 3 Std. Anstiegszeit vom P Budam.

Der weitere Anstieg ist unmarkiert und teils weglos. Hinab meist links vom NW-Grat zur Säulscharte 3080 m und weiter links über Blockwerk leicht abwärts queren bis zum Tiefpunkt um 3055 m. Ganz leicht steigend über das Nillkees und kurz vor der Eichhamscharte um 3090 m zum Südgrat hinaufklettern (I-II), den wir um 3150 m erreichen. In der Scharte läßt es sich nicht aufsteigen, extrem loser, feiner und tiefer Schutt. Nun am breiten S-Grat nordwärts bis zu einem Steinmandl (3305 m). Hier rechtshaltend den Gratzacken umgehen und zu einer glatten Platte, hier findet man 3 Bügel. Für Kleinere eine II-er Stelle, der dann die Schlüsselstelle III- folgt. Hier ist eine gute Möglichkeit für Nichtkletterer, eine Reepschnur doppelt einzufädeln, einige Knöpfe und man kann sicher die Stelle meistern. Beim Aufstieg nochmals verwenden. Von der Scharte um 3335 m zieht rechts eine schmales, ausgestztes  Band nach oben (II) und dann ist der Gipfel des Hohen Eichhams 3371 m erreicht. Weitere 330 HM und 1 1/4 Std. vom Säulkopf.

ABSTIEG: Zurück zur Scharte, Reepschnur mitnehmen und am Anstiegsweg bis zur Eichhamscharte 3127 m. Die Kuhhaut (3190 m) läßt sich  in 1/2 Std. hin und zurück leicht ersteigen, schöner Blick zur ausgeführten Tour. Nun von der Scharte im "tiefen " Schutt hinab, links halten und dann am Anstiegsweg über das Nillkees zum Tiefpunkt und zum Säulkopf hinauf. Am Ostgrat, gut markiert und versichert hinab, dann südlich durch das Kar in Serpentinen absteigen und zur Bonn-Matreier-Hütte (2745 m) zurück. Hier lohnt sich eine Übernachtung auf der Schutzhütte

Insgesamt am 1. Tag: 2355 HM, Abstieg 1055 HM und gut 6 3/4 Std. bei einer Strecke von etwa 13,6 km.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Norden: Mit der Pinzgauer Lokalbahn von Zell am See, bis zur Bahnstation Mittersill, ÖBB: www.oebb.at

Mit dem Postbus (Tel. +43 512 390390) über die Felbertauernstraße bis Matrei. Dann mit Bus nach Obermauern und mit Taxi ca 2,1 km zum P Budam. Umständlich!

Anfahrt

Von der Tauernautobahn A10 Abfahrt Bischofshofen und auf der B311 bis Zell am See. Dann auf der B168 nach Mittersill und im Kreisverkehr nach Süden Richtung Felbertauern B108.

Über die Felbertauernbundesstraße von Mittersill ca 22 km bis zur Mautstelle (2016: EUR 11,-) hinab bis Matrei und rechts in's Virgental Richtung Prägraten auf der L24.  In Obermauern rechts, dann links und wieder rechts (gelbe Tafel Budam) bis zum P Budam (~2,1km).

Oder von Lienz bis Matrei auf der B108, links ab, dann wie vor.

Parken

Eher kleinerer Parkplatz mit Info-Tafel, kostenfrei, in Budam, 1477m.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

"Venedigergruppe" AV Digital oder Karte Austriamap auf Handy

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bei eisigen Verhältnissen Steigeisen mitnehmen! Event. dünne Handschuhe bei den Seilsicherungen und Kletterstellen. Gute, spitze Teleskopstecken am Kees hilfreich, ebenso im Schutt.

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
III- schwer
Strecke
13,3 km
Dauer
6:50 h
Aufstieg
2.360 hm
Abstieg
1.085 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.