Start Touren Saargau-Runde
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Radfahren

Saargau-Runde

· 3 Bewertungen · Radfahren · Saarland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verifizierter Partner 
  • Schloss Itzbach.
    / Schloss Itzbach.
    Foto: GIS-Dienstleistungen und Konzepte
  • /
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Viezregion Merzig
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Streuobstwiesen in Niedtal
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Blick in den Saargau
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Lothringer Bauernhaus
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Wackenmühle in Niedtal
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Radfahrer auf dem Saar-Radweg
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Beschilderung SaarRadland
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
m 500 400 300 200 30 25 20 15 10 5 km

Familiengeeignete Tour durch den Saargau.

mittel
33,6 km
2:30 h
280 hm
283 hm

Sehr schöne mittelleichte Halbtagestour über den Saargau und durch das Nied- und Saartal mit vielen attraktiven Rastmöglichkeiten.

 

Tourenverlauf: Yachthafen Merzig - Hilbringen - Hofgut Monbach - Mondorf - Silvingen - Biringen - Diersdorfer Hof - Führweiler - Großhemmersdorf - Siersdorf - Niedmühle - Rehlingen - Fremersdorf - Yachthafen Merzig 

Diese Tour ist nicht mit einem eigenen Logo ausgeschildert. 

Vom Yachthafen zunächst den grünen Radwegweisern (noch ohne Routenlogo) folgen. Ab Silvingen dem Saarland-Radweg mit dem gelben Saarland-Logo folgen. In Großhemmersdorf scharf links auf den Niedtal-Radweg mit dem grünen Logo Richtung Siersburg wechseln. Ab Rehlingen dem blauen Saarland-Logo des Saar-Radweges zurück nach Merzig folgen.   

Autorentipp

Wackenmühle
(Ausflugsgaststätte)


Freizeitbad „Das Bad“, Merzig

outdooractive.com User
Autor
Annika Prüver
Aktualisierung: 03.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
338 m
Tiefster Punkt
168 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Von der Saar aus sind am Beginn der Tour insgesamt ca. 150 Höhenmeter hoch auf den Saargau zu überwinden.
Auf dem Saargau selbst ist die Strecke hügelig mit mehreren kleineren Anstiegen. Nur zwei kurze Streckenabschnitte im Niedtal sind nicht asphaltiert, aber mit normalen Tourenrädern sehr gut befahrbar. Wegen der relativ geringen  Streckenlänge ist diese Tour für geübte Kinder mit Mehrgangrädern durchaus geeignet.

Weitere Infos und Links

SaarschleifeTouristik Mettlach
Tel. 068648334
www.tourist-info.mettlach.de


Tourismusverband
Merzig-Wadern
Tel. 06861 80440
www.saarschleifenland.de


TouristInformation
Landkreis Saarlouis
Tel. 0683144 44 48
www.rendezvous-saarlouis.de


Tourismus Zentrale Saarland
Tel. 0681927200
www.urlaub.saarland

Start

Yachthafen Merzig (170 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.441042, 6.629276
UTM
32U 328142 5479188

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz beim Yachthafen in Merzig aus radeln wir zunächst nach Hilbringen. Grüne Radwegweiser noch ohne Routenlogo weisen uns den Weg. Schon im Ort beginnt der Anstieg auf den Saargau. Ca. 80 m sind auf der landschaftlich sehr attraktiven Strecke über das Hofgut Monbach bis nach Mondorf zu überwinden. Von Mondorf aus geht es geradeaus weiter bis Silvingen und dort finden wir wieder die gewohnte Radwegebeschilderung. Wir sind jetzt auf dem Saarland-Radweg mit dem gelben Saarland-Logo und radeln von der Hauptstraße nach links abzweigend in Richtung Biringen auf den nächsten Anstieg zu.

Noch einmal geht es 70 m teilweise recht steil bergauf, aber dann haben wir es geschafft: Weite Fernsichten über den Saargau entschädigen für die Mühen. Wunderschön führt der Radweg durch die Obstwiesen nach Biringen und genauso schön geht es hinter dem Ort weiter über die ländliche Kulturlandschaft des Saargaus. Wir kommen an den Erbhöfen, am Waldhof, dem Diersdorfer Hof und dem Theresienhof vorbei. Immer wieder laden Wiesen mit weiten Fernsichten zum Verweilen ein. Weiter geht es durch den kleinen Ort Fürweiler und noch einmal können wir die herrliche Landschaft des Saargaus auf dem Weg nach Großhemmersorf genießen.

Ab dem Hummlerhof beginnt die rasante Abfahrt ins Niedtal hinunter. Achtung, der Weg ist recht steil und gute Bremsen sind unbedingt notwendig. Noch einmal müssen wir gut aufpassen: In Großhemmersdorf zweigt unsere Route vom Saarland-Radweg scharf nach links auf den Niedtal-Radweg in Richtung Siersdorf ab. Die Stelle ist sehr gut beschildert, aber wir sind auf der Abfahrt flott unterwegs und schnell ist man vorbeigerauscht.

Das Niedtal mit seiner ursprünglichen Kulturlandschaft gilt saarlandweit als eines der schönsten Flusstäler. In Siersdorf queren wir die Nied, biegen gleich danach links ab und müssen für ein kurzes Stück auf der Landstraße bis zur Niedmühle fahren. Hier zweigt der Niedtalradweg nach rechts ab und wir folgen dem idyllischen Lauf der Nied bis zum Rad- und Wanderparkplatz an der Landstraße bei Rehlingen.

Wir folgen dem blauen Saar-Radweg-Logo zurück nach Merzig, kommen an der Niedmündung vorbei und radeln direkt an der Saar entlang immer geradeaus. Ein Wegweiser zeigt uns den kurzen Abzweig nach Fremersdorf. Kurz vor Ende unserer Saargau-Runde bietet sich hier die Möglichkeit zu einer gemütlichen Rast im Gasthaus an. Wir fahren die wenigen Meter auf gleichem Weg zurück an die Saar und radeln weiter immer am Fluss entlang in Richtung Merzig. Schon bald erreichen wir den Yachthafen. Auch hier können wir die Tour bei kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen oder einem deftigen Imbiss ausklingen lassen.

Von der Saar aus sind am Beginn der Tour insgesamt ca. 150 Höhenmeter hoch auf den Saargau zu überwinden. Auf dem Saargau selbst ist die Strecke hügelig mit mehreren kleineren Anstiegen. Nur zwei kurze Streckenabschnitte im Niedtal sind nicht asphaltiert, aber mit normalen Tourenrädern sehr gut befahrbar. Wegen der relativ geringen Streckenlänge ist diese Tour für geübte Kinder mit Mehrgangrädern durchaus geeignet.

Steilstück zwischen Großhemmersdorf und Niedtal
3 Radwegelogos (Saarland-Radweg, Saar-Radweg, Niedtal-Radweg)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

- ADFC-Regionalkarte Saarland 1:75.000 ISBN 3-87073-291-1 - Topographische Karte 1:50.000 Saarland Saarland Radtourenplaner Kartenset mit den schönsten Radtouren im SaarRadland • Praktische Mappe mit 20 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat • Mit Maßstabkarten und detaillierter Routenbeschreibung 4.95 € / Stück

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Thomas Major
05.09.2019 · Community
Ein paar mehr Ruhebänke bei schönen Aussichten wären Perfekt. Ansonsten eine schöne Tour.
mehr zeigen
Donnerstag, 5. September 2019 19:53:52
Foto: Thomas Major, Community
Donnerstag, 5. September 2019 19:54:15
Foto: Thomas Major, Community
Donnerstag, 5. September 2019 19:54:49
Foto: Thomas Major, Community
Jörg Hoffmann
11.08.2019 · Community
Ein paar nette Aussichten sind drin. Aber auch viele nicht sonderlich schöne örtliche Bereiche. Und man kann es abwärts nie mal laufen lasssen, so dass man außer an der Sasr gefühlt dauernd nur am aufwärts strampeln ist. Ich empfehle stattdessen im Bliesgau zu fahren.
mehr zeigen
Pascal Scherer
26.09.2017 · Community
Sehr schöne runde, gut zu fahren, aber nicht mit dem Rennrad, sollte schon etwas für Waldwege sein, crosstourer reicht vollkommen.
mehr zeigen
Gemacht am 20.09.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
33,6 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
280 hm
Abstieg
283 hm
Rundtour familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.