Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren S460 Sonnberg Runde
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike

S460 Sonnberg Runde

Mountainbike · Fuschlsee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Fuschlsee Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Mountainbike-tour in der Fuschlseeregion: S460 Sonnberg Runde
    / Mountainbike-tour in der Fuschlseeregion: S460 Sonnberg Runde
    Video: Outdooractive
  • / Blick zum Feichtenstein
    Foto: Harald Maier, CC BY-ND, Fuschlsee Tourismus
  • / Wildbachsperre am Schafbach
    Foto: Harald Maier, CC BY-ND, Fuschlsee Tourismus
  • / Blick auf den Hintersee
    Foto: Harald Maier, CC BY-ND, Fuschlsee Tourismus
  • / Nordufer Hintersee mit Blick zum Feichtenstein
    Foto: Harald Maier, CC BY-ND, Fuschlsee Tourismus
  • / Abenddämmerung am Seestüberl mit Feichtenstein
    Foto: Harald Maier, CC BY-ND, Fuschlsee Tourismus
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 30 25 20 15 10 5 km Seestüberl am Hintersee Hatzenalm Hintersee - Badeplatz Hirschpoint
Die Sonnberg Runde führt im Uhrzeigersinn rund um den Faistenauer Schafberg. Gegen Ende der Tour als Belohnung ein erfrischendes Bad im Hintersee garniert mit Gaumenfreuden.
mittel
32,6 km
2:00 h
669 hm
668 hm

Die Sonnberg Runde führt auf 33km und 628hm zumeist auf Forststraßen und Güterwegen rund um den Faistenauer Schafberg. Single Trails sind auf dieser Strecke nicht zu erwarten. Somit ist diese Runde mit einem eMTB bzw. einem MTB befahrbar.

 

Folgende Höhepunkte machen diese Tour, neben der wunderbaren Natur, zu einem unvergesslichen Erlebnis:

  • Auffahrt zur Schafbachalm und Einkehrschwung in der Hatznalm
  • Blick auf den Feichtenstein und eventuell ein kleiner Ausflug auf die Genneralm (Ladestation)
  • Über den Sonnberg zum Hintersee und entlang des Westufers mit vielen Bademöglichkeiten und Fotostops
  • ein Einkehrschwung im Seestüberl oder weiter nach Faistenau
  • auf eine Jause im Bramsaubräu

 

Autorentipp

Die gebackenen Mäuse auf der Hatznalm, der gegrillte Freitagsfisch im Seestüberl, ein Abstecher auf das Zwölferhorn und das Bad danach im Hintersee.

Profilbild von Harald Maier
Autor
Harald Maier
Aktualisierung: 13.08.2020
Schwierigkeit
S0 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.054 m
Tiefster Punkt
687 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Seestüberl am Hintersee

Sicherheitshinweise

Tipps vor der Tour finden Sie mit Klick auf den Link.

Damit Ihr Naturerlebnis einmalig und von Spass geprägt ist.

Weitere Infos und Links

In der Fuschlseeregion schreiben wir TRAIL TOLERANCE groß - weitere Hinweise und Tipps gibts hier: https://fuschlsee.salzkammergut.at/aktivitaeten/urlaub-am-see-salzburg-sommer/rennrad-mountainbike/artikel/detail/5902/trailtolerance.html   

Start

Ortszentrum von Faistenau, Tourdownload am Infopoint (785 m)
Koordinaten:
DG
47.778110, 13.233110
GMS
47°46'41.2"N 13°13'59.2"E
UTM
33T 367635 5293150
w3w 
///sitze.knöpfe.erscheinen

Ziel

Ortszentrum Faistenau

Wegbeschreibung

Bevor wir an der 1000jährigen Linde am Dorfplatz starten, haben wir noch die Möglichkeit uns die Tour von der digitalen Infotafel runter zu laden.

 

Die Tour ist an sich gut beschildert, wir folgen einfach der weinroten Mountainbike-Beschilderung der Wegnummer S448 und kommen je nach Einkehrhäufigkeit, Rast und Kondition nach 2h oder einem Tag wieder in Faistenau an.

Am Hotel Post vorbei fahren rechts vorbei und zweigen bei der ersten Möglichkeit nach links unten ab.  Nach 500m queren wir die L202 und fahren über die Ramsaustraße zwischen Höfen und Weilern bis wir nach weiteren 1,6km(747hm) die Tiefbrunnaustraße queren und auf der Schönaustraße an der Stegmühle vorbei bevor wir nach einer kurzen Walddurchfahrt nach rund 3,6km wieder auf die Tiefbrunnstraße (739hm) kommen in die wir nach rechts einbiegen. Wir bleiben 3,2km auf der Tiefbrunnaustraße und biegen dann scharf rechts auf die Forststrasse.

Wer gerne einen Gipfel erklimmen möchte hat hier die Möglichkeit geradeaus auf das Zwölferhorn zu fahren.

Der Rest, biegt wie beschrieben nach rechts (817hm) auf die Forststrasse welche letztlich über die Schafbachalmen nach Hintersee führt.

Nach 3km auf der Forststrasse liegt die Hatznalm (1038hm) rechts am Weg. Als bikerfreundliche Hütte mit Lademöglichkeit für das eigene Wohl und auch für das eMTB.

Bei Abfahrt von der Hatznalm auf die Beschilderung achten, da hier in kurzer Distanz 2 Weggabelungen lauern, welche uns auf falsche Wege leiten würden. Nach dieser kurzen Rast folgen wir rund 3,5 km der Forststrasse, welche sich mehr oder weniger auf der Höhenlinie hält. Bei der Kreuzung (932hm) fahren wir geradeaus.

Nun geht´s ein paar Kurven bergab in Richtung Hintersee. Bei der übernächsten Weggabelung (820hm) nach 1,3km geht's über die Brücke wieder bergauf auf den Sonnenweg.

Hier besteht die Möglichkeit entweder zur Genneralm bzw. zur Bergalm zu fahren. Beides sehr schöne Almen und so du noch 2 Gipfel besteigen möchtest eine gute Wahl. Auf der Poschnhütte (Genneralm) kannst du auch dein eMTB laden. Auf alle Fälle vorher gut planen, da es doch noch etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Nach rund 1,6km bergauf bei der nächsten Weggabelung (937hm), wo wir geradeaus weiterfahren. Sanft ansteigend gleiten wir der Sonne entgegen und bald eröffnet sich der Blick über den Hintersee bis zum Gaisberg, einem der Hausberge von Salzburg.

Nach kurzer Fahrt auf gleicher Höhe, rechts am Hang immer wieder Gämsen zu sehen, geht es wieder bergab dem Hintersee entgegen. Wir erreichen den See direkt am Hirschpoint (697hm), einer bikefreundlichen Wirtschaft und haben hier die erste Gelegenheit, ein Bad im Seen zu nehmen. 

Weiter auf der Landesstraße 1,4 km in Richtung Hintersee Ort fahrend, biegen wir rechts auf die Forststraße in Richtung Eiskapelle ab. 

Im Anschluss folgen wir dem Westuferweg des Hintersee, falls ihr noch Hitzen habt und euch der Hunger plagt, ein rustikaler Einkehrschwung zum Seestüberl, um dann weiter in Richtung Faistenau zu fahren. Auch hier sind einige Gabelungen in kurzer Distanz, am Besten der Beschilderung S448 folgen.

Nach dem Seestüberl biegen wir nach links in die Hinterseestraße ein um diese nach 300m scharf rechts zu verlassen.  Kurz darauf auf die Schotterstraße, welche steil nach links oben (707hm) geht. Wir folgen dieser rund 1,1km bis zur Hinterseestraße (755hm), biegen in diese nach rechts an um nach weiteren 200m scharf links abbiegend auf die Lohstraße ins Ortszentrum von Faistenau.

Im Ortskern von Faistenau können wir nun entweder im Wirtshaus von “3 Frauen und 1 Todesfall” ein gemütliches Kaltgetränk zu uns nehmen, geniessen ein Gansel im Hotel Post oder fahren zum Bramsaubräu auf eine zünftige Jause. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Startpunkt in Faistenau ist regelmäßig mit der Linie 155 erreichbar. Damit kann vom Hauptbahnhof in Salzburg Stadt gestartet werden. 

Grundsätzlich ist die Mitnahme des Fahrrads im Postbus bzw. in Bussen des SVV gestattet das Fahrrad mitzunehmen. Bei Postbussen muss das Fahrrad dazu in den Gepäckraum im unteren Fahrzeugbereich gegeben werden. Bitte mit dem Fahrer des Busses Kontakt dazu aufnehmen.

Anfahrt

Mit dem Auto:

- Über die Autobahn A1 bis zur Abfahrt Thalgau fahren (egal ob von München oder Wien kommend): Weiter in Richtung Hof bei Salzburg, beim Kreisverkehr Elsenwang die 2. Ausfahrt in Richtung Bad Ischl nehmen. Von hier aus weiter wie unten beschrieben.

- Von Salzburg kommend: Vom Stadtteil Gnigl aus die B158 (Wolfgangseestraße) in Richtung  Bad Ischl nehmen. Nach ca. 15 km kommt man zum Kreisverkehr Elsenwang. Hier die erste Ausfahrt nehmen um auf der B158 zu bleiben.

Hof bei Salzburg durchqueren und beim Kreisverkehr in Baderluck die 1. Ausfahrt nehmen um nach Faistenau zu kommen. In wenigen Minuten erreichen wir Faistenau, wo wir die erste Ortseinfahrt nehmen nach rechts und dann noch der Straße ins Zentrum folgen. Gegenüber bzw. hinter der Kirche bei der NMS Faistenau gibt es einen großen Parkplatz.

Parken

Beim Parkplatz in Faistenau sind rund 50 Stellplätze verfügbar.

Koordinaten

DG
47.778110, 13.233110
GMS
47°46'41.2"N 13°13'59.2"E
UTM
33T 367635 5293150
w3w 
///sitze.knöpfe.erscheinen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ausrüstungs-Empfehlung finden sie mit Klick auf den Link.

Bei manchen Runden handelt es sich um lange Touren, bei denen zum Teil auch erkleckliche Höhenmeter bergauf bzw. bergab zu bezwingen sind.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S0 mittel
Strecke
32,6 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
669 hm
Abstieg
668 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.