Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundweg Wenigzell - Lafnitzegg - Wenigzell, Nr. 2
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Rundweg Wenigzell - Lafnitzegg - Wenigzell, Nr. 2

Wanderung · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Joglland-Waldheimat Verifizierter Partner 
  • Rundweg ins Lafnitzegg, Nr. 2
    / Rundweg ins Lafnitzegg, Nr. 2
    Foto: Birgit Kandlbauer, Tourismusverband Joglland-Waldheimat
  • in Richtung "Reith"
    / in Richtung "Reith"
    Foto: (C) Ulli Sommersguter, Tourismusverband Joglland-Waldheimat
  • / Blick Richtung Wechsel
    Foto: (C) Uli Sommersguter, Tourismusverband Joglland-Waldheimat
m 1000 900 800 700 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der abwechslungsreiche Rundweg deckt sich teilweise mit dem Barbara - Sicharter - Weg.
schwer
8,9 km
2:30 h
355 hm
355 hm
Auf dem aussichtsreichen Wanderweg ins Lafnitzegg kann man die wunderschöne Landschaft von Wenigzell wie auch tolle Aussichtspunkte erleben.

Autorentipp

Wenn Sie bei "in Reith" auf die Asphaltstraße gelangen, können Sie nach links gehend einen Einkehrschwung in die Bergler Stub'n (ca.500m ) machen.

Öffnungszeiten: Mai - September (Samstag sowiee Sonntag) und im Oktober (Freitag - Sonntag)

Profilbild von Viktoria Köberl
Autor
Viktoria Köberl
Aktualisierung: 01.07.2020
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
914 m
Tiefster Punkt
728 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Rettung: 144

Euronotruf: 112 

Bergrettung: 140

Weitere Infos und Links

Weitere Infos unter www.wenigzell.at.

Start

Dorfplatz Wenigzell (830 m)
Koordinaten:
DG
47.425812, 15.786130
GMS
47°25'32.9"N 15°47'10.1"E
UTM
33T 559289 5252784
w3w 
///warmen.schimpanse.niere

Ziel

Dorfplatz Wenigzell

Wegbeschreibung

Wir starten  am Dorfplatz, folgen der Markierung und begeben uns auch auf die Spuren der Barbara-Sicharter. Bei KFZ-Steiner biegen wir links ab, kommen in ein kleines Waldstück (Rehsteig) und gehen  weiter zur Eisstockhalle/ Kläranlage. Über schöne Felder erreichen wir eine kleine Brücke, wo wir den Haselbach überqueren, danach geht es rechts weiter. Kurz vor einer Weide - um diese zu umgehen - biegen wir links ab und haben einen kurzes steileres Waldstück vor uns bis wir die Asphaltstraße erreichen. So kommen  wir am Hof „Luis am Riegl“, „ Hans im Lafnitzegg“, der Tischlerei Hofer (dort verlassen wir den Barbara-Sicharter-Weg) und beim „Faustenbauer“ vorbei. Nach ca. 200 m Landesstraße, wo wir die Murbodner-Kuhherde auf der Weide beobachten können, geht es links hinauf, beim „Pittermann“ vorbei, Richtung „Toten Mann“, über Felder – welch herrliche Aussicht  – bis „In Reith“. Auf der Straße angekommen folgen wir dieser rechts, nach „Hansl in Reith“ dem mittleren Weg. Jetzt haben wir es schon fast geschafft und gelangen schlussendlich übern „Brunnschneider“ zurück zum Ausgangspunkt am Dorfplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 www.postbus.at

 www.oebb.at

 www.busbahnbim.at

 

Anfahrt

 Von Wien: über die A2, Abfahrt Pinggau - Friedberg, Rohrbach an der Lafnitz, Mönichwald, Waldbach, Wenigzell

 Von Graz: über die A2, Abfahrt Gleisdorf, Kaindorf, Pöllau bei Hartberg, Schloffereck, Richtung Vorau, Links nach dem Kreuzwirt nach Wenigzell

 Weitere Informationen: www.at.map24.com

 

Parken

 Parken in ganz Wenigzell möglich, am besten beim alten Rüsthaus oder beim Friedhof

 

Koordinaten

DG
47.425812, 15.786130
GMS
47°25'32.9"N 15°47'10.1"E
UTM
33T 559289 5252784
w3w 
///warmen.schimpanse.niere
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten bzw. deren Öffnungszeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden, wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten bzw. deren Öffnungszeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.

Eine Notfallausrüstung (inkl. Blasenpflaster) gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,9 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
355 hm
Abstieg
355 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.