Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundweg Sperlingskauz - Wanderung zur Reschbachklause und auf den Siebensteinkopf
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundweg Sperlingskauz - Wanderung zur Reschbachklause und auf den Siebensteinkopf

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald Explorers Choice 
  • /
    Foto: Annette Nigl, Annette Nigl, Nationalpark Bayerischer Wald
  • /
m 1300 1250 1200 1150 1100 1050 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Siebensteinkopf Wege durch Natur und Zeit Reschbachklause
Reizvolle Rundwanderung über die Reschbachklause und den Siebensteinkopf
Strecke 4,3 km
0:54 h
160 hm
160 hm
Auf dem Rundweg 'Sperlingskauz' wandern wir entlang des historischen Schwellgrabens zur Reschbachklause. Beide Bauwerke sind Teil der historischen Holztriftanlagen. An der Reschbachklause mutet die Landschaft skandinavisch an. Eine Schutzhütte und eine Sitzgruppe laden zur Rast ein. Von der Reschbachklause steigen wir entlang der deutsch-tschechischen Grenze hinauf auf den Siebensteinkopf (1.263 m) von wo wir die Aussicht hinein in den Nationalpark Šumava und bei Fernsicht auch bis zu den Alpen genießen können. Der Abstieg erfolgt über alte aus Feldsteinen kunstvoll gemauerte Begangsteige. 
Profilbild von Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Autor
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Aktualisierung: 26.08.2021
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.259 m
Tiefster Punkt
1.105 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Immer richtig unterwegs:

  • Umstürzende Bäume und herabfallendes Totholz beachten! Die Benutzung der Wege erfolgt auf eigene Gefahr, bei starkem Wind den Wald aus Sicherheitsgründen verlassen!
  • Wegegebot in bestimmten Bereichen des Nationalparks zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten.
  • Bitte lassen Sie keinen Müll im Gelände zurück! Auch Hundekotbeutel oder Taschentücher haben in der Natur nichts zu suchen. Helfen Sie mit, unseren wilden Wald sauber zu halten. Danke!

Weitere Infos und Links

Wissenswertes:

Für die Holztrift (Holztransport im Wasser) benötigt man möglichst gerade Bachläufe mit hoher Fließgeschwindigkeit. Aus diesem Grund wurden viele Bäche im Gebiet des Bayerischen Waldes begradigt und an den Oberläufen kleine Stauseen (Klausen oder Schwellen) errichtet. Heute werden die Begradigungen stellenweise wieder entfernt, so dass sich die Bäche wieder natürlich entwickeln können (Renaturierung). Dies hat positive Auswirkungen auf die Artenvielfalt in und an den Bächen und dient zudem dem Hochwasserschutz. Auch der Biber beteiligt sich im Bereich der Reschbachklause daran.

Reschbachklause
Die Forstwirtschaft drang im 18. Jahrhundert immer tiefer in den Inneren Bayerischen Wald vor. Für die Holztrift wurden Bachufer befestigt, Kanäle und Klausen gebaut. 1860 entstand am Fuße des Siebensteinkopfes, auf 1130 Metern Höhe, die Reschbachklause. Die Staumauer ist 36 Meter lang und staut den Reschbach auf maximal fünf Meter Tiefe an. Die Länge des Sees beträgt 215 Meter. Mit dem Ende der Holztrift in den 1950er Jahren verloren die Klausen ihre eigentliche Funktion. Der Nationalpark erhält die Klause als Kulturdenkmal, das auch bestimmten, teils seltenen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum bietet.

Siebensteinkopf
Der Berg verdankt seinen Namen sieben Felsen, die etwas unterhalb des Gipfels verstreut liegen. Der Hauptwanderweg sowie der Wanderweg Sperlingskauz führen über die Reschbachklause auf attraktiven Steigen zum 1263 Meter hohen Gipfel hinauf. Auf einem kurzen Abstecher über die etwas unterhalb verlaufende Staatsgrenze nach Tschechien gelangt man zur Moldauquelle.

Start

Parkplatz Wistlberg, Buchwaldstr. 51, 94151 Mauth (1.097 m)
Koordinaten:
DD
48.955303, 13.572873
GMS
48°57'19.1"N 13°34'22.3"E
UTM
33U 395524 5423468
w3w 
///beliebten.gärtner.sämtlicher

Wegbeschreibung

Tourenverlauf:
Schwellgraben - Reschbachklause - Siebensteinkopf - Schwellgraben

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Igelbus-Haltestelle Schwellgraben
Igelbus-Linie Finsterau-Bus 603

(Igelbus-Verkehr von 15.5. bis Ende der bayerischen Herbstferien)

Fahrpläne unter www.bayerwald-ticket.com
Fahrplanauskunft unter www.bayern-fahrplan.de


Anfahrt

Parkplatz Wistlberg
Buchwald Str. 51
94151 Mauth

dann weiter mit ÖPNV Igelbus-Linie Finsterau-Bus 603 zur Haltestelle Schwellgraben

Parken

Parkplatz Wistlberg
Buchwald Str. 51
94151 Mauth

dann weiter mit ÖPNV Igelbus-Linie Finsterau-Bus 603 zur Haltestelle Schwellgraben

Koordinaten

DD
48.955303, 13.572873
GMS
48°57'19.1"N 13°34'22.3"E
UTM
33U 395524 5423468
w3w 
///beliebten.gärtner.sämtlicher
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Immer für gute Ausrüstung sorgen: Karte, festes Schuhwerk, Trinken, Erste Hilfe-Set, Schlechtwetterkleidung

Fragen & Antworten

Frage von AXEL GROSSWART  · 03.07.2021 · Community
Hallo, warum soll ich den Parkplatz Wistlberg, Buchwaldstr. 51 benutzen und dann mit dem Bus bis Haltestelle Schwellgraben fahren, wenn direkt neben der Haltestelle ein Parkplatz ist?
mehr zeigen
Hallo, die Buchwaldstraße, die zum Parkplatz Schwellgraben führt, ist zwischen dem 15. Mai und 31. Oktober nur vor 9 Uhr und nach 17 Uhr für den Privatverkehr geöffnet. In der restlichen Zeit verkehren Igelbusse. Deshalb empfehlen wir zur Anreise an den Startpunkt den Igelbus zu benutzen. Viele Grüße aus der Nationalparkverwaltung
1 more reply

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
4,3 km
Dauer
0:54 h
Aufstieg
160 hm
Abstieg
160 hm
Gipfel-Tour Rundtour kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.