Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundweg „Anello del Fagarè“
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundweg „Anello del Fagarè“

Wanderung · Venetien
Verantwortlich für diesen Inhalt
The Land of Venice Verifizierter Partner 
  • Anello del Fagarè
    Anello del Fagarè
    Foto: Franco Voglino e Annalisa Porporato
m 1200 1100 1000 900 800 700 6 5 4 3 2 1 km
Ein Rundwanderweg im Val di Zoldo mit grandiosen Ausblicken auf die zerklüfteten Gipfel der Bosconero-Gruppe, vorbei an dichten Wäldern und Dolomitenlandschaften
leicht
Strecke 6,2 km
2:30 h
403 hm
403 hm
1.219 hm
817 hm
Sie parken das Auto an der Straße in der Nähe des Schildes, das auf die Essenzen in diesem Tal hinweist (812 m), und nehmen den offensichtlichen Weg in Richtung Osten (Wegweiser 491 Casèra Fagarè). Der Weg verläuft zunächst parallel zur Landstraße und führt an einigen Häusern vorbei in einen schönen Fichtenwald. Fast sofort treffen Sie auf eine Kreuzung, wo Sie sich rechts halten und einen gemütlichen Weg einschlagen.

Der Weg beginnt, an Höhe zu gewinnen  und bietet  Panoramablicke in Richtung Monte Pelmo, der San Sebastiano Gruppe, dem Spiz di Mezzo und, vor uns, dem Sasso di Bosconero. Nach dem Durchschreiten eines Buchenwaldes erreichen Sie eine höherliegende Vegetation und stoßen auf eine einladende Bank in der Nähe einer Lehrtafel, die über die umliegenden Berggipfel informiert.

Etwas weiter treffen Sie auch auf eine frische Quelle, deren Wasserstrahl fast auf den Weg strömt. Der Anstieg ist angenehm konstant, Wälder und Aussichten wechseln sich dabei ab. Sie erreichen eine Kreuzung, die durch zahlreiche Schilder gut markiert ist (1045 m), Sie biegen hier links ab (Wegweiser 491 Casèra Fagarè). Der Aufstieg ist deutlich spürbar und ziemlich steil, führt aber bald zu einer Lichtung, auf der sich ein Gebäude befindet, die Casèra Fagarè (1103 m), wo Sie an einem gemütlichen Tisch mit Bänken, einem Brunnen und, bei schlechtem Wetter, in einem Unterstand rasten können.

Nach einer wohlverdienten Ruhepause begeben Sie sich auf den Rundweg, um die Wanderung zu beenden. Hinter dem Häuschen nehmen Sie in der Nähe des Brunnens den Weg, der wieder recht steil ansteigt und Sie zu der Felswand führt, die sich weit über Ihnen erhebt.

Die Aussicht kann hier noch grandioser und spektakulärer sein. Auch auf diesem Weg stoßen Sie auf eine Lehrtafel, die die Gipfel darstellt, diesmal aber von der gegenüberliegenden Seite des Wegweisers, dem Sie beim Aufstieg begegnet sind und der zum Civetta führt.

Nach Erreichen der maximalen Höhe der gesamten Route (ca. 1.200 m) beginnt der Abstieg mit einigen Zick-Zack-Kurven auf Schotter, ein typischer Abschnitt eines Dolomitenpasses. 

Der Weg ist immer gut sichtbar, nur in der Nähe eines großen Geröllfeldes ist Vorsicht geboten, denn er führte früher direkt darüber (die alte Spur ist immer noch gut sichtbar), während er es jetzt unten, am Fuß, sicherer umgeht. Es ist praktisch unmöglich, sich zu irren: folgen Sie einfach den Steinmännchen, die den richtigen Weg markieren, aber lassen Sie sich besser nicht ablenken und vermeiden Sie, versehentlich auf dieser alten Route zu landen...

Nach diesem Geröllfeld kehren Sie zwischen die Bäume zurück und nach einem weiteren Abstieg erreichen Sie einen Feldweg, dem Sie links folgen müssen und der zu einem Häuschen im Wald führt: Pra de Val (952 m). Nach dem Fels und dem Sand des Weges fühlt sich dieses kleine Haus im Schatten des Waldes mit dem kühlen Brunnen wie ein Paradies an!

Der unbefestigte Weg führt bergab ins Zentrum des Ortes Ciamber, aber wir empfehlen, stattdessen den rot-weißen Schildern zu folgen, die einen schönen Weg nach links markieren, der durch einen wundervollen, erholsamen Wald zurück zum Weg führt, den Sie schon auf dem Hinweg genommen haben. Wenn Sie nun nach rechts abbiegen, kehren Sie zum Ausgangspunkt zurück.

Profilbild von Franco Voglino e Annalisa Porporato
Autor
Franco Voglino e Annalisa Porporato
Aktualisierung: 31.10.2022
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Höchster Punkt
1.219 m
Tiefster Punkt
817 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Veneto Turismo, www.veneto.eu

Consorzio Turismo Val di Zoldo, www.valdizoldo.net, www.dolomitidizoldo.it

Start

I Ciompi-Ciamber – Val di Zoldo (BL); 46°20'48"N 12°11'33"E (816 m)
Koordinaten:
DD
46.347150, 12.192164
GMS
46°20'49.7"N 12°11'31.8"E
UTM
33T 283950 5136451
w3w 
///zucker.bezieht.rasant
Auf Karte anzeigen

Ziel

I Ciompi-Ciamber

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.347150, 12.192164
GMS
46°20'49.7"N 12°11'31.8"E
UTM
33T 283950 5136451
w3w 
///zucker.bezieht.rasant
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,2 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
403 hm
Abstieg
403 hm
Höchster Punkt
1.219 hm
Tiefster Punkt
817 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.