Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundwanderweg um Duisburg [umDUrum]
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Rundwanderweg um Duisburg [umDUrum]

Wanderung · Düsseldorf und Umgebung
Profilbild von Winand Pries
Verantwortlich für diesen Inhalt
Winand Pries
  • Auf dem Rundweg gelegene GeoCache
    / Auf dem Rundweg gelegene GeoCache
    Foto: Winand Pries, Community
  • Auflistung der GeoCache Namen entlang der Strecke
    / Auflistung der GeoCache Namen entlang der Strecke
    Foto: Winand Pries, Community
m 300 200 100 80 60 40 20 km

Der Rundweg wurde vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) mit einem schwarzen DU durchgängig markiert. Die Wanderung kann überall begonnen werden und dauert ohne Pausen ca. 22 Stunden. Dieser Track beginnt und endet im Duisburger Süden. Unweit der Startkoordinate liegt die VRR Haltestelle Kesselsberg der U79. Auch gibt es hier Parkmöglichkeiten. Die Strecke ist ca. 90 KM lang und hat 107 Höhenmeter, für die festeres Schuhwerk empfohlen wird. Der Weg ist Familientauglich und ganzjährig begehbar. Der höchste Punkt auf der Strecke ist 87 Meter und der tiefste Punkt 15 Meter über dem Meeresspiegel. 38 Geocache warten entlang der Strecke darauf gefunden zu werden.

mittel
90 km
22:06 h
107 hm
107 hm
Diese Strecke besteht aus meist befestigten Wegen. Der überwiegende Teil verläuft durch Wälder, Felder, um Seen, entlang von Kanälen und Flüssen. Einige Passagen verlaufen auch durch Ortschaften. Dabei ist darauf geachtet worden, Hauptstraßen zu vermeiden. Je nach Kondition sind 3-4 Tage einzuplanen. Entlang der Strecke gibt es viele Möglichkeiten das Zwischenziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu beenden. Der Start/Endpunkt liegt in der Nähe der U79 Haltestelle Kesselsberg. Auch Parkplätze sind im nahen Umfeld verfügbar. Diese Strecke zeigt Duisburg einmal wie es heute ist. Verrauchte Luft, sehr starke Verschmutzung und Hektik wird man hier nicht mehr finden. Vielmehr erkennt man die schöne Natur, die in Duisburg und Umgebung zu finden ist. Der höchste Punkt auf der Strecke liegt mit 87 Meter über dem Meeresspiegel im Duisburger Wald bei der Kreuzung Grenzweg-Aktienweg. In Walsum im Grüngürtel südöstlich von Aldenrade erreicht man den tiefsten Punkt der Strecke mit 15 Meter über dem Meeresspiegel. Für die Geocacher gibt es entlang oder nahe der Strecke 38 Tradis zu finden. Der gesamte Weg kann mit einem Kinderwagen bewältigt werden.

Autorentipp

Die Hälfte der Wanderung liegt ungefähr in Orsoy (nach der Fährfahrt). Hier gibt es einige Sehenswürdigkeiten, gutes Essen und eine günstige Übernachtungsmöglichkeit.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kreuzung Grenzweg-Aktienweg im Duisburgerg Wald, 87 m
Tiefster Punkt
Grüngürtel südöstlich von Aldenrade, 15 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wegekennzeichnung ist durchgehend zu finden. Sie besteht aus einem schwarzen Hintergrund mit einem weißen DU !

Start

Verloher Kirchweg neben dem Sendemast im Duisburger Süden (34 m)
Koordinaten:
DG
51.351857, 6.744297
GMS
51°21'06.7"N 6°44'39.5"E
UTM
32U 342927 5691369
w3w 
///zusage.zufällig.kopiert

Ziel

Da es sich um eine Rundtour handelt, endet diese auch hier.

Wegbeschreibung

Nach ca. 750 Metern erreicht man das ehemalige Rittergut Groß Winkelhausen, heute Reitstall Gut Sonnenhof, auf der rechten Seite. Links sieht man die barocke Hubertuskapelle, die bereits 1436 erstmalig erwähnt wurde. Nach der Unterquerung der B8N biegt man rechts ab und folgt dem Weg durch die Felder bis zu einem Kreisverkehr. Da weiter links in den Feldweg Am Burgacker. Am Ende links Richtung Schloss Heltorf, dessen Eingangstor am Ende der Straße zu sehen ist. Dies ist der Sitz des Gräflich von Spee'schen Forstbetriebs. An der nächsten Gabelung geht es rechts zur Kapelle. Dann geht es links an der Kapelle vorbei über einem unbefestigten Feldweg Richtung Rahm. In der Siedlung angekommen geht’s an der Kreuzung rechts ab. Die Straße macht eine Linkskurve. Bei der nächsten Möglichkeit rechts geht es zum Tunnel unter den Bahngleisen und weiter bis zum Wald, in dem wir links abbiegen.


Der Waldweg überquert eine Autobahn bis es rechts ab in eine lange gerade Straße geht. Kurz vor den Gleisen geht es links einen Hang hinauf, um dann nach rechts die Bahngleise zu queren. Hier führt der Weg entlang eines Campingplatzes um den See Entenfang in einem langen Rechtsbogen unter einer Autobahn entlang. Dahinter sofort links durch den Uhlenhorst und weiter durch den Erlengrund in den Duisburger Stadtwald. Er ist der drittgrößte Stadtwald in Deutschland, nach dem Berliner Grunewald und der Eilen Riede in Hannover. Hier geht es auf und ab. An der Kreuzung Aktienweg wird der höchste Punkt (87m) der Runde erreicht. An Haus Hartenfels neben der Wolfsburg vorbei geht es links in den Wolfsburgweg über eine Autobahn und einer Gleisanlage Richtung Duisburger Zoo, der 1934 am Kaiserberg angelegt wurde. Er zählt jährlich rund 1 Millionen Besucher. Eine besondere Attraktion ist das 1965 gebaute Delfinarium. 30 Jahre später wurde mit dem Rohbau des heutigen Delfinariums begonnen.


Der Weg über den Duisburger Kaiserberg geht entlang der Kriegsgräberstätte zum kurz dahinter liegenden höchsten Punkt des Kaiserbergs (78m), den zweithöchsten Punkt der Wanderung. Der dann im großen Zick Zack verlaufende Weg führt uns ein langes Stück entlang der Eisenbahnlinie, bevor der große Autobahnverteiler Spagetti Knoten durchwandert wird. Durch eine Siedlung geht es zur Ruhr.


An der Ruhr nach links unter einer Autobahn und unter Bahngleisen weiter bis zur nächsten Brücke, die ebenfalls unterquert wird. Dahinter geht es links, rechts, links zur Brücke hoch und auf der linken Brückenseite über die Ruhr, um dahinter nach links zum Rhein Herne Kanal zu gelangen. Diesen folgen wir jetzt ca. 3KM in nördlicher Richtung, biegen dann hinter einer Autobrücke 2x rechts ab, um den Rhein Herne Kanal zu überqueren. Dahinter geht es sofort rechts weiter bis zum Ende der Straße, dann links bis die Straße nach links abbiegt. Dort geht es nach rechts in einen Fußweg durch die Siedlung Obermarxloh, überquert die Wiesbadener Straße und läuft durch einen Grüngürtel bis zu einer Kreuzung, an dem es nach rechts durch eine Kleinsiedlung weiter geht. Hinter der Siedlung dem Linksbogen über die Autobahn durch Neumühl bis zur Wiener Straße folgen. Nach der Überquerung geht es rechts ab auf der linken Seite entlang der Wiener Straße bis zur Einmündung in die Buschhausener Straße, dann links und nach wenigen Metern rechts in die Otto Hahn Straße über die Emscher. Nach der Brücke links entlang der Emscher in Nordwestlicher Richtung. Hinter der 2ten Brücke geht es nach rechts nördlicher weiter entlang des Golfclubs, bis es vor dem Friedhof rechts weiter geht. Um den Friedhof herum geht es nach links in die Lindgensstraße, weiter nach links in die Obere Holtener Straße und kurz vorm Kreisverkehr nach rechts Richtung Revierpark Mattlerbusch.


Der Revierpark Mattlerbusch wird umwandert und führt an der Therme vorbei durch eine große Linkskurve, die an einem Querweg endet. Dort rechts ab über die Wehofer Straße, am Post Sportverein vorbei über eine Kreuzung bis zur nächsten Gabelung. Dort links ab, bis die Fahrner Straße und die Brücke über der kleinen Emscher überquert wird. Dahinter sofort rechts in den Fahrrad/Fußgängerweg bis zur nächsten Fußgängerbrücke. Dort wird die kleine Emscher erneut überquert. Sofort danach geht der Weg links ab und wir wandern um Walsum herum. Vor der Autobahn geht es rechts in nördlicher Richtung. Dann 800 Meter entlang der Autobahn bis es links in die Kurfürstenstraße geht, um die Autobahn zu unterqueren. Bei der nächsten Möglichkeit geht es rechts über eine Trasse wieder rechts entlang einer Siedlung bis der Weg links durch den Kleingartenverein Sonnenschein geht. Hier erreichen wir den tiefsten Punkt der Wanderung mit 15 Meter über NN. Diesen Weg folgen wir bis er eine Linkskurve macht. Kurz dahinter geht es nach rechts weiter in die Sonnenstraße. Dort überqueren wir die Dr. Hans Böckler Straße in die Holtener Straße. Später überqueren wir die Friedrich-Ebert-Straße und laufen diese nach rechts ein kurzes Stück auf der linken Seite entlang. Am Ende der Siedlung wandern wir links entlang des Sportplatzes durch ein Waldgebiet bis zur Römerstraße. In diese geht es links über ein Bahngleis und sofort rechts weiter über die Königstraße, dann rechts in den Ivan-Bugulez-Weg, über den wir nach wenigen Metern links in den Weg am Friedhof Alt-Walsum vorbei durch eine Siedlung Richtung Rheinauen gelangen. An der Spitzkehre nach links den Rhein Flussaufwärts an einem Modellflughafen vorbei bis zum Rheinhafen Walsum. Dort gehen wir links und wieder rechts über eine Brücke und folgen den Schildern zur Fähre Glück Auf, die seit 1958 ihren Dienst verrichtet. Sie wiegt 60 Tonnen und hat nur 80 PS, die uns sicher über den Fluss führt. Die Fährverbindung Walsum-Orsoy besteht schon seit mehr als 360 Jahren.


Nach der Überfahrt erreichen wir den zu Rheinberg gehörenden Ort Orsoy. In diesem beliebten Ausflugsziel stehen noch einige historische Bauten, die Festungsmauer und eine schön angelegte Rheinpromenade, auf der wir nach Durchschreiten des Rheintors nach links wandern, bis uns der Weg über die Binsheimer Straße zur Bendstege Straße führt. Hier geht es links ab am Friedhof vorbei zum Lohheidesee, der westlich umwandert wird. Kurz vor den Anlegern, die auf dem Weg in nordöstlicher Richtung verlaufen, geht es rechts ab in den Baerler Busch über die Orsoyer Allee bis zum Spielfeld TUS Bearl. Dort biegen wir nach links in die Buchenallee und weiter über die Hubertusstraße durch das Örtchen Baerl. Nach Überschreiten der Grafschafter Straße geht es nach links und wenige Meter weiter nach rechts über den Niederhalener Dorfweg direkt zum Rhein. Dort angekommen geht es nach rechts stromaufwärts in südlicher Richtung weiter unter der Autobahn und Eisenbahnbrücke bis wir am Shell Tanklager vorbei die Rheindeichstraße queren und Richtung Uettelsheimer See laufen. Kurz vorher geht es links ab entlang der Ortschaft In den Haesen, Hochheide um den Essenberger See herum unter einer Autobahnbrücke bis zum Ortsrand von Winkelhausen. Dort geht der Weg rechts und sofort wieder links. Nach ca. 500 Metern rechts ab bis zum Ende des Weges. Dann links dem Weg unter eine Schnellstraße folgend rechts und die nächste Straße Auf dem Weil nach links, bis man den Grünstreifen vor der Bahnlinie erreicht. Dort wenden wir uns nach links. Diesen Fußweg folgen wir bis zum Ende und biegen nach rechts in die Wiesenstraße und nach wenigen Metern links in die Straße Oberfeld, von der man nach ca. 150 Metern wieder einen Fußweg erreicht. Dieser führt am Friedhof Trompet vorbei bis zur Beekstraße, auf der wir in Richtung Töppersee rechts einbiegen. Am See angekommen, führt der Weg nach links der Nordost Seite des Töppersees entlang, um kurz vorm Ende nach links und wenige Meter noch vor der Siedlung wieder nach rechts abzubiegen.


Um nun über eine Gleisanlage zum Kruppsee zu gelangen, muss erst die Neue Krefelder Straße überquert, nach rechts den Fußweg entlang der Kleingartenanlage, links auf den Borgschenweg und wieder links in den Schelmenweg gegangen werden. Nach ca. 280 Metern rechts ab in die Sedanstraße und links In den Bändern bis zur Rheingoldstraße. Nach rechts abgebogen führt diese über die Gleise am Kruppsee entlang bis es rechts in die Wilhelmstraße geht. Diese verlassen wir vor dem Ehrenfriedhof links und gelangen über die Friemersheimer Straße über den Rheindamm nach Hohenbudberg zur Dorfstraße. Von hier sind es noch keine 6 KM Luftlinie zum Ziel, doch der Fußweg ist etwa noch doppelt so lang.

Zwischen dem Chemiepark Krefeld und dem Rhein geht es in südlicher Richtung durch Uerdingen an der Weinbrandbrennerei Dujardin vorbei, die ein kleines Museum und einen schönen Biergarten mit rustikalen Speisen im Innenhof beherbergt. Dieser diente auch als Kulisse des Films Das Wunder von Bern. Jetzt geht es noch ein wenig den Rhein aufwärts, bis wir links in die Düsseldorfer Straße einbiegen. Durch Uerdingen geht es bis zur Überquerung der Mündelheimer Straße und der Unterquerung der Rheinbrücke, die wir über Treppen nach oben erreichen. Die Rheinbrücke wird auf der rechten Seite in Richtung Osten überquert, um dann nach ca. 950m rechts auf dem Rheindeich abzubiegen. [Die GeoCacher müssen auf der linken Seite der Brücke gehen, um den Cache zu finden. Danach geht es noch ca. 550 Meter weiter, um dann bitte ganz vorsichtig die Hauptstraße zu überqueren.] Vor dem in ca. 2,5KM entfernten liegenden Bauernhof geht der Weg nach links in den Dionyssiusweg und kurze Zeit später nach rechts in die Straße Am Hasselberg. Nach ein paar hundert Metern geht es über den Deich weiter bis der Weg nach links vom Deich weg abbiegt und zu einer Straße wird. An der folgenden Kreuzung geht es links in den Roßpfad. Später überqueren wir die Bockumer Straße und laufen über einen Feldweg immer geradeaus, durch einen Wald bis wir den linken Fahrradweg der Düsseldorfer Landstraße erreichen. Da geht der Weg nach links ab, wo wir in ca. 400 Meter unser Ziel erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Fernreisende fahren zum Duisburger Hauptbahnhof.

Am Duisburger Hauptbahnhof geht es mit der U79 Richtung Düsseldorf. Nach einer Fahrzeit von 25 Minuten erreicht man die Haltestelle Kesselsberg. Von hier liegt der Startpunkt etwa 650 Meter in südlicher Richtung entfernt.

Anfahrt

Östlich vom Rhein aus Norden kommend gelangt man über die A3 oder A52 und aus Süden kommend über die A3 zum Breitscheider Kreuz und weiter über die A524 Richtung Krefeld. Die folgende Ausfahrt Duisburg/Düsseldorf über die B8 nach Unterquerung der A59 abfahren und links abbiegen Richtung Duisburg

Westlich des Rheines aus Norden und Süden kommend gelangt man über die A57 zur Abfahrt Krefeld Zentrum Richtung Duisburg auf die B288. Dieser folgen wir über den Rhein weiter bis zur Ausfahrt Duisburg/Düsseldorf B8. Am Ende der Abfahrt geht es nach links Richtung Duisburg.

Parken

Nach der Ausfahrt von der B288 nach links in die B8 Richtung Duisburg liegt direkt auf der rechten Seite das Restaurant Angerhof. Dort gibt es die erste Parkmöglichkeit. Weitere sind nach ca. 600 Metern am Kreisverkehr die erste Ausfahrt. Dort befindet sich das Hotel Milser und die VRR Haltestellen Kesselsberg

Koordinaten

DG
51.351857, 6.744297
GMS
51°21'06.7"N 6°44'39.5"E
UTM
32U 342927 5691369
w3w 
///zusage.zufällig.kopiert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
90 km
Dauer
22:06 h
Aufstieg
107 hm
Abstieg
107 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kinderwagengerecht

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.