Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundwanderung Mittelstation Diedamskopf, Falzer Kopf, Kreuzmandl, Steinmandl, Gasthaus Neuhornbach
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundwanderung Mittelstation Diedamskopf, Falzer Kopf, Kreuzmandl, Steinmandl, Gasthaus Neuhornbach

Wanderung · Allgäuer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion München Verifizierter Partner 
  • Blick in die Berge des Bregenzerwaldes vom Startpunkt der Tour
    / Blick in die Berge des Bregenzerwaldes vom Startpunkt der Tour
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / moderne Technik im Aufstieg zum Falzerkopf. Im Hintergrund der Diedamskopf
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Abstieg vom Falzerkopf ins Niederhornbachjoch. Der Weiterweg über Kreuz- und Steinmandl ist gut erkennbar.
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Blick nach Osten in Richtung Hoher Ifen
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Im Neuhornbachjoch
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Möglicher Weiterweg zum Grünhorn. Dahinter der Große Widderstein
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Panorama nach Norden (Diedamskopf) und Osten (Hoher Ifen)
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Blick hinag ins Hochgerach
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Abstieg vom Steinermandl hinab nach Süden. Der Wege führt komplett durch die Bildmitte an den Steinblöcken entlang bis zu einem kleinen Sattel. Von dort spärtlich markiert bis zum Wirtschaftsweg.
    Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 10 8 6 4 2 km Kreuzmandl Neuhornbachjoch Alpe Neuhornbach Steinmandl Falzerkopf Neuhornbachhaus Diedamskopf Falzalpe Breitenalpe
Sehr aussichtsreiche, mittelschwere bis schwere Wanderung über mehrere Gipfel. Die Runde kann verkürzt und verlängert werden und bietet gegen Ende eine schöne Einkehrmöglichkeit.
mittel
Strecke 11,1 km
5:00 h
730 hm
730 hm
1.984 hm
1.624 hm

Der Bregenzerwald ist eine tolle Gegend zum Genusswandern. In den südlichen, höheren Bereichen sind aber auch schwierige Bergtouren zu finden. Viele schöne Ziele kann man aus dem Tal mit und ohne Seilbahnunterstützung erreichen.

Die beschriebene Runde nutzt die Seilbahn zum Diedamskopf bis zur Mittelstation, um den Waldgürtel zu überwinden, den man hier in der Gegend bei Wanderungen vom Tal aus meist auf Forststraßen überwinden muss. Bei mindestens 3 Nächtigungen im Tal sind im Sommer die Bergbahnen und Busse kostenfrei nutzbar, so dass man ein paar entspannte Tage ohne Auto im Bregenzer Wald verbringen kann.

Die gesamte Runde verläuft oberhalb der Baumgrenze und bietet stets tolle Blicke auf die nächsten Wanderziele und die Allgäuer Alpen. Für mich eine der schönsten Möglichkeiten in dieser Gegend.

Autorentipp

Bei 3 Nächtigungen in einem Hotel im Bregenzerwald kann man im Sommer alle Seilbahnen und (die vielen) Linienbusse kostenfrei nutzen.
Profilbild von Helge Tielbörger
Autor
Helge Tielbörger
Aktualisierung: 12.10.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Steinmandl (1.982m), 1.984 m
Tiefster Punkt
1.624 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Neuhornbachhaus
Diedamskopf

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko und setzt entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen voraus.

Start

Koordinaten:
DD
47.334952, 10.024680
GMS
47°20'05.8"N 10°01'28.8"E
UTM
32T 577413 5242896
w3w 
///vorgang.aufsatz.schwankung

Wegbeschreibung

Von der Mittelstation in Richtung Diedamskof auf breitem Weg kurz aufsteigend und dann den ersten Weg nach rechts in Richtung Kreuzle wählen. Kurz hinab und in einer Kehre den breiten Weg nach links verlassen und über einen gut angelegten Steig den Kessel queren. An der Talstation der Panoramabahn links  auf einen Wirtschaftsweg, die nächste Möglichkeit nach links auf einen Pfad (Bis hier hin gut in Richtung Kreuzle beschildert). An der nächsten Gabelung rechts in Richtung Falzer Kopf.

Über den ersten Gipfel des Tages hinunter ins Neuhornbachjoch. Dort kann man direkt zum Gasthaus Neuhornbach absteigen (kürzeste Variante der Tour). Wir gehen weiter in Richtung Kreuzmandl (Schild Steinmandl nur für Geübte). Der Übergang vom Kreuz- zum Steinmandl ist teilweise sehr ausgesetzt und mit Drahtseil versichert.

Vom Gipfel des Steinmandl ein paar Meter hinab in Richtung Grünhorn und dann nach rechts abbiegen in Richtung Neuhornbach. Über schöne Almwiesen hinab auf einen breiten Fahrweg (nach der Hälfte etwas spärlich markiert aber technisch unschwierig) und rechts haltend über die Neuhornbachalpe in wenigen Minuten zum Gasthaus Neuhornbach.

Vom Gasthaus weiter den Hang entlang bis zur Falzeralpe. Dort kurz rechts hinauf und weiter in Richtung Diedamskopf. An der Breitenalpe links hinab über einen nicht beschilderten Pfad abkürzend bis zur Talstation der Panoramaseilbahn und von dort auf bekanntem Weg zurück zur Mittelstation Diedamskopf.  

Vom Steinmandl gibt es noch weitere Möglichkeiten zurück zur Seilbahn zu gelangen.

1: Abstieg nach Norden und Osten hinab zur Schwarzwasserhütte (gut bewirtschaftete DAV Hütte) und über den Gerachsattel und Kreuzle zurück (+30 min)

2: Weiterweg zum Grünhorn (nur für Geübte) und dann entweder über die Ochsenhofer Scharte und Schwartzwasserhütte zurück oder über das Starzljoch und Neuhornbach zurück (jeweils + ca. 1h)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Bahn bis Dornbirn und dann dem Bus bis Schoppernau, Talstation Diedamskopf.

Das Netz der Buslinien im Bregenzerwald ist eng mit guten Taktzeiten.

Anfahrt

Über das Rheintal, Dornbirn oder das Lechtal, Warth auf der B200 bis Schoppernau.

Parken

Großer Parkplatz an der Talstation der Seilbahn zum Diedamskopf.

Koordinaten

DD
47.334952, 10.024680
GMS
47°20'05.8"N 10°01'28.8"E
UTM
32T 577413 5242896
w3w 
///vorgang.aufsatz.schwankung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

z.B. Rother Wanderführer Bregenzer Wald

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinkarte 1:25.000 BY2 Kleinwalsertal - Hoher Ifen, Widderstein Für den gesamten Bregenzerwald eine Wanderkarte beispielsweise von Kompass: Bregenzerwald - Westallgäu KOMPASS-Wanderkarten WK 2

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
730 hm
Abstieg
730 hm
Höchster Punkt
1.984 hm
Tiefster Punkt
1.624 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.