Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundwanderung im Tal der 1.000 Orchideen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Rundwanderung im Tal der 1.000 Orchideen

· 4 Bewertungen · Wanderung · Rennweg-Katschberg
LogoRegion Katschberg Lieser-Maltatal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Katschberg Lieser-Maltatal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Sigi Peitler, Region Katschberg Lieser-Maltatal
  • /
    Foto: Sigi Peitler, Region Katschberg Lieser-Maltatal
m 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Stubeck
Schöne Rundwanderung im Tal der 1.000 Orchideen mit Gipfelkreuz, See und rund herum herrlichen, naturbelassenen Almwiesen.
mittel
Strecke 18,6 km
7:00 h
1.132 hm
1.132 hm
2.351 hm
1.221 hm
Beginnend vom Parkplatz in St. Peter folgt man der Ortsstraße bis zum Gasthof Platzer und biegt dort rechts ab. Danach geht es auf dem Weg weiter Richtung Wolfsbachtal bis zur Torscharte. Von dort geht es links zum Gipfelkreuz Stubeck. Weiter führt uns der Weg bis zum Ochsenstand und weiter zur Karscharte. Von dort aus folgen wir der Wanderwegbezeichnung 8 c zu einem kleinen See, dem Luckasee.

Autorentipp

Das Wolfsbachtal gilt als eines der artenreichsten botanischen Gebiete Kärntens.
Profilbild von Anna Graimann
Autor
Anna Graimann
Aktualisierung: 13.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.351 m
Tiefster Punkt
1.221 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Wansinghütte ist im Sommer von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet. (Sennhütte)

Start

Parkplatz in St. Peter bei der Kirche (1.220 m)
Koordinaten:
DD
47.028229, 13.594764
GMS
47°01'41.6"N 13°35'41.2"E
UTM
33T 393223 5209259
w3w 
///fähig.kleinkinder.nimmt

Wegbeschreibung

Mit dem Auto fährt man von Rennweg nach St. Peter und biegt nach dem Gasthof zum Platzer rechts ab. Nach dem Gasthof Pirkerwirt auf der rechten Seite befindet sich der Parkplatz, in der Nähe der Kirche. Hier beginnt unsere Wanderung, man geht die Ortsstraße zurück bis zum Gasthof zum Platzer und biegt dort rechts ab. Danach folgt man dem Weg Richtung Wolfsbachtal, weiter über den Güterweg Nr. 9, vorbei an den blütenprächtigen Wiesen, bis zur Torscharte. Von der Torscharte aus folgt man dem etwas steileren Steig, der auf das Stubeck führt, das linksseitig liegt  (herrliche Aussicht auf die Nockberge und die Hohen Tauern). Hier nimmt  man den Weg Nr. 8c - ein leicht begehbarer Höhengrat - der abwärts bis zur Karscharte führt. Weiter unten erblickt man einen kleinen Bergsee, den Luckasee  (Weg schlecht sichtbar) - unser nächstes Ziel. Zurück zum Ausgangspunkt kommt  man über die Wiesen und einem darauf folgenden Steig und Forstweg, vorbei an der Wansinghütte (Sennhütte) und zurück zum Parkplatz in St. Peter. 

Hinweis:  In das Wolfsbachtal gelangt man auch von der Ortschaft St. Peter, über den  Schattseitenweg Nr. 8b oder den Forstweg Nr. 9. 
Von der Torscharte kommt man über den Weg Nr. 9a - steiler Anstieg über den  Poisnig und die Wandspitze  -  zum Reitereck (schwierige Tour - empfehlenswert nur mit alpiner Erfahrung, Ausrüstung sowie Trittsicherheit!)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Postbus verkehrt mehrmals täglich zwischen der Ortschaft Rennweg am Katschberg und St. Peter. Fahrpläne sind im Tourismusbüro Rennweg/Katschberg und Hotels erhältlich.

Online Fahrplanauskunft: www.postbus.at. Kein öffentliches Verkehrsmittel direkt zum Parkplatz St. Peter!

Anfahrt

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Parkplatz in St. Peter. Von der Ortschaft Rennweg nach St. Peter, nach dem Gasthof zum Platzer rechts abbiegen und nach dem Gasthof Pirkerwirt befindet sich der Parkplatz auf der rechten Seite.

Parken

Parkmöglichkeiten sind am Parkplatz in St. Peter, in der Nähe der Kirche, vorhanden.

Koordinaten

DD
47.028229, 13.594764
GMS
47°01'41.6"N 13°35'41.2"E
UTM
33T 393223 5209259
w3w 
///fähig.kleinkinder.nimmt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

trittfestes Schuhwerk, Handy, Getränke, Jause und Sonnenschutz.

Anfahrt ins Wolfsbachtal ist aufgrund eines Schrankens nicht möglich.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(4)
Friedrich Baeuerle
08.09.2020 · Community
Achtung - so einfach ist die Anfahrt nicht... Wir sind heute der Wegbeschreibung gefolgt und irgendwann bei der Anfahrt umgedreht ... es gab auch Waldarbeiten und deshalb war der Weg nicht passierbar. Auch Sonst würde ich es nur mit 4x4 SUV empfehlen. Route Tom wandern bestimmt toll aber Anfahrt zum Start nicht möglich...
mehr zeigen
Profilbild von Renate Porr
Renate Porr
07.08.2019 · alpenvereinaktiv.com
Es handelt sich um die Tour vom Parkplatz Wolfbachschlucht über die Torscharte (2106 m), übers Stubeck (2370 m) und die Obere Lucka hinunter zur Wansinghütte und zum Parkplatz zurück. Die Schlaglöcher zum Parkplatz Wolfbachschlucht wurden am 24.7.2019 aufgefüllt. Es gibt Ausweichmöglichkeiten, insgesamt aber schmaler Fahrweg. Die Tour ist wunderbar, sehr gut markiert und bietet herrliche Ausblicke. Zu Beginn und Ende geht es über Fahrwege.
mehr zeigen
Gemacht am 24.07.2019
An der Torscharte geht es links hinauf zum Stubeck.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Marterl-Inschrift kurz hinter der Torscharte.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Erster Blick zum Gipfelkreuz Stubeck.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Das schlichte Gipfelkreuz des Stubeck auf 2370 m.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
herrliche Wiesenglockenblumen.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Blick aufs Hirneck, Karlhöhe, Obere Lucka und die Karscharte
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Wegweiser an der Abzweigung Ochsenstand.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Blick von der Karscharte zum Herweg vom Stubeck.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Wegweiser in der Karscharte, 2104 m.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Zweigeteilter Obere Lucka-See.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Adambauer- und Wansinghütte, am Fahrwegende der Parkplatz.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
An der Zechnerhütte beginnt der Fahrweg.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Werbung an der Wansinghütte.
Foto: Renate Porr, DAV Sektion Bonn
Marcus Heuer
25.07.2018 · Community
Tolle Tour, lediglich die Anfahrt zum Parkplatz ist mit tiefer gelegten Autos oder Fahrzeugen mit Heckantrieb nicht zu empfehlen. Der Weg selbst ist super schön, abwechslungsreich und wir konnten ihn mit unserem fast 4 jährige. Problemlos gehen.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.132 hm
Abstieg
1.132 hm
Höchster Punkt
2.351 hm
Tiefster Punkt
1.221 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.