Start Touren Rundwanderung im Rofan
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mehrtagestour

Rundwanderung im Rofan

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Rofan-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Augsburg Verifizierter Partner 
  • Aufstieg zur Erfurter Hütte
    / Aufstieg zur Erfurter Hütte
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Aufstieg zur Erfurter Hütte
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Aufstieg zum Hochiss, links im Hintergrund
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Blick vom Hochiss nach Osten
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Blick vom Hochiss nach Süden
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Blick nach Westen: Gewitterstimmung im Karwendel
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Erfurter Hütte
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Rotspitze und Dalfazer Wände im Westen der Erfurter Hütte
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Frühlingsenzian
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Wegweiser
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Anstieg von der Scherbensteinalm unterhalb des Sonnwendjochs
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Blick ins Inntal
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Alpenrosen
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Bayreuther Hütte
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
  • / Bushaltestelle an der Kanzelkehre
    Foto: Thomas John, DAV Sektion Augsburg
ft 10000 9000 8000 7000 6000 5000 4000 3000 2000 1000 12 10 8 6 4 2 mi Erfurter Hütte Kanzelkehre Erfurter Hütte Parkplatz Bayreuther Hütte

Dreitägige Rundwanderung im Rofangebirge mit zwei Hüttenübernachtungen, die vor allem im Frühsommer durch Landschaft und Vegetation beeindruckt.

mittel
22,5 km
12:30 h
2210 hm
2330 hm

1. Tag: Die Wanderung beginnt in Maurach am Parkplatz der Rofanseilbahn. Am ersten Tag steigt man hoch zur Erfurter Hütte und nach einer Brotzeit ist der Gipfel des Hochiss, der höchste Gipfels im Rofan, noch sehr lohnenswert. Wenn die Zeit am ersten Tag aufgrund der Anreise zu knapp wird, kann man auch die Seilbahn hoch zur meist gut besuchten Erfurter Hütte nehmen.

2. Tag: Der Weg führt deutlich einsamer im häufigen Auf und Ab um das Vordere Sonnwendjoch herum hinüber zur Bayreuther Hütte, immer wieder mit schönen Tiefblicken steil hinunter ins Inntal. Die Tour lässt sich ausbauen, indem man auf einem etwas anderen Weg geht und dabei Rofanspitze, Sagzahn und Vorderes Sonnwendjoch überschreitet. Vor allem der Nordanstieg hoch zum Sagzahn erfordert leichte Kletterei, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

3. Tag: Von der Bayreuther Hütte aus steigt man meist querend in Richtung Kanzelkehre ab, einer 180 Grad Kehre auf der Passstraße, die vom Inntal hochzieht. An der Kanzelkehre ist eine Bushaltestelle und die Rückfahrt nach Maurach ist kurz. Alternativ kann man den Weg auch zurückwandern, teils jedoch auf der ziemlich dicht befahrenen Straße.

Autorentipp

Es ist sehr sinnvoll, die Übernachtung auf den Hütten vorzubuchen, speziell auf der Erfurter Hütte.

outdooractive.com User
Autor
Thomas John 
Aktualisierung: 07.05.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochiss, 2299 m
Tiefster Punkt
oberhalb von Astenberg, 790 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Speziell die Wege am zweiten Tag führen durch zum Teil steiles Wiesengelände, das bei Regen unangenehm werden kann. Generell ist das Rofangebirge reichlich exponiert, was bei Gewitterneigung durch eine entsprechende Zeitplanung zu berücksichtigen ist.

Start

Parkplatz bei der Rofanseilbahn in Maurach (1006 m)
Koordinaten:
DG
47.426121, 11.752738
GMS
47°25'34.0"N 11°45'09.9"E
UTM
32T 707602 5256193
w3w 
///ablaufen.fahrkarte.ortung

Ziel

Parkplatz bei der Rofanseilbahn in Maurach

Wegbeschreibung

1. Tag, Aufstieg: Parkplatz in Maurach - Erfurter Hütte

Aufstieg 880 hm, Abstieg 0 hm, Strecke 4,2 km, Zeit 2:45 h

Am obersten Ende des Parkplatzes beginnt der Steig hinauf zur Erfurter Hütte. Der wenig empfehlenswerte Fahrweg wird nach wenigen Minuten gequert. Dann geht es nah an einem kleinen Bach entlang weiter hoch, bis der Fahrweg ein zweites Mal gequert wird. Rechts des Sesselliftes steigt man weiter in einem breiten Tal, erst in lichtem Gelände, dann durch Wald, bis die Hütte erreicht ist.

1. Tag, Gipfelbesteigung: Erfurter Hütte - Hochiss - Erfurter Hütte

Aufstieg 535 hm, Abstieg 535 hm, Strecke 6,0 km, Zeit 3:00 h

Hinter der Hütte beginnt ein Weg, an Jagdhütte und Mauritzalm vorbei, der an der rechten Flanke des breiten, dem Hochiss vorgelagerten Kessels hoch zieht. Bei der Querung der steilen Abhänge unterhalb des  Spirljochs ist erhöhte Aufmerksamkeit wichtig. Klettersteiggeher lösen hier oft lose Steine aus. Der Weg quert nun westwärts unterhalb des Gipfels und steigt hoch zum Sattel zwischen dem etwas niedrigeren Streichkopf und dem Hochiss. Der Abstieg entspricht dem Aufstieg.

2. Tag, Übergang: Erfurter Hütte - Krahnsattel - Scherbensteinalm - Bayreuther Hütte

Aufstieg 550 hm, Abstieg 790 hm, Strecke 7,5 km, Zeit 3:45 h

Hinter der Hütte startet bei der Mauritzalm der E4. Diesem folgt man bis zu einer Weggabelung auf Höhe 1.935 hm. Dort geht man keine 50 m auf dem rechten Weg, um gleich darauf wieder einem links abgehenden Pfad zu folgen. Bei der nächsten Weggabelung hält man sich wieder rechts bis eine Kreuzung erreicht wird.  Ab hier steigt man auf dem östlicheren rechten Weg leicht abwärts zum Krahnsattel und weiter, die Hänge nach Osten querend, hinunter zur Scherbensteinalm. Auf dem Fahrweg, der zur Alm führt, wandert man etwa 200 m, um links in einen Pfad abzubiegen, der in mehreren weitgeschwungenen Kurven in zum Teil steilem Wiesengelände unterhalb des Vorderen Sonnwendjochs ostwärts zieht. Dem vom Sonnwendjoch kommenden Weg folgt man anschließend bis zur Bayreuther Hütte.

3. Tag, Abstieg: Bayreuther Hütte - Kanzelkehre

Aufstieg 460 hm, Abstieg 1165 hm, Strecke 7,5 km, Zeit 4:00 h

Direkt bei der Hütte beginnt der Abstieg auf einem Wiesenpfad, der kurz darauf in den lichten Wald und dann nach Westen querend bis zu einer Jagdhütte führt.  Kurz davor, bei Höhe 1.600 hm, beginnt der südwärtige Steilabstieg im Wald hinunter zur Seitensteinalm. Nach einer Querung von ca. 500 m westwärts folgt man an einer Weggabelung dem südlichen Pfad, der hinunter zum Fahrweg führt. Auf dem Fahrweg geht es weiter bis kurz oberhalb des Astenbergs, Höhe 780 hm. Der rechts abgehende Pfad führt dann zur Kanzelkehre.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise von Deutschland aus bis Maurach Rofanseilbahn, Österreich:

http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/d

 

Der Busfahrplan von Jenbach nach Maurach:

http://www.zillertalbahn.at/page.cfm?vpath=fahrplan/buslinie8332

http://efa.vvt.at/vvtadr/TTB/D_00007f71_TP.pdf

Anfahrt

Von Deutschland aus erfolgt die Anfahrt über Bad Tölz oder den Tegernsee. Man folgt im ersten Fall der B13 bis zum Sylvenstein-Stausee, biegt nach links ab auf die B307, die vom Tegernsee kommt. An der Landesgrenze zu Österreich beginnt die B181. Über Achenkirch, am Ostufer des Achensees vorbei erreicht man Maurach.

In Österreich fährt man aus dem Inntal von Jenbach aus die B181 hoch bis Maurach.

Parken

Parkplatz bei der Rofanseilbahn in Maurach

Koordinaten

DG
47.426121, 11.752738
GMS
47°25'34.0"N 11°45'09.9"E
UTM
32T 707602 5256193
w3w 
///ablaufen.fahrkarte.ortung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

leider vergriffen: Rudolf Röder, Ernst Schmid: Alpenvereinsführer Rofangebirge. Bergverlag Rudolf Rother. München

Kartenempfehlungen des Autors

Österreichische Karte, Topographische Karte 1:50.000, 2218, Kundl AV-Karte 1:25.000, Blatt 6, Rofan

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Dem Wetter angemessene Sommerausrüstung, feste, knöchelhohe Bergstiefel, Wanderstecken, Biwaksack, Getränk, Brotzeit, Sonnenbrille.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Thomas Schubert
26.08.2016 · Community
Sehr schöne Tour. Allerdings wird es ab der Schermsteinalm erst richtig anstrengend. Gepunkteter steiler Steig, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit unbedingt erforderlich. Langer Abstieg durch felsiges Gelände zur Bayreuther Hütte. Die angegebenen Zeiten sind nur bedingt richtig.
mehr zeigen
Gemacht am 23.08.2016
Joachim Lucht
14.08.2015 · Community
Du hast da eine schöne 3-Tages-Tour beschrieben. Letztes Wochenende habe ich ebenfalls eine 3-Tagestour unternommen, jedoch eine andere Runde gewählt. Und vor 2 oder 3 Jahren bin ich von "rechts" nach "links" durchgewandert. Rofan ist mein Revier im Herbst. Als Ausgangspunkt wähle ich Wiesing, da dort die Mutter meiner Frau lebt.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,5 km
Dauer
12:30h
Aufstieg
2210 hm
Abstieg
2330 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.