Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundwanderung der Tre Cime del Bondone
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rundwanderung der Tre Cime del Bondone

· 6 Bewertungen · Bergtour · Trento,Monte Bondone,Valle dell'Adige
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Trento, Monte Bondone e Valle dei Laghi Verifizierter Partner 
  • Giro Tre Cime Bondone.
    Giro Tre Cime Bondone.
    Foto: APT - Trento, Monte Bondone e Valle dei Laghi
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 10 8 6 4 2 km
Schöne Wanderung durch Tre Cie del Bondoe mit ausgebautem Wanderweg
schwer
Strecke 10,2 km
6:00 h
761 hm
761 hm
2.136 hm
1.552 hm
Die Rundwanderung der Tre Cime del Bondone ist die renommierteste und am meisten begangene Trekkingroute im Trienter Umland und wahrscheinlich die interessanteste der gesamten Berggruppe Bondone-Stivo.

Die Strecke führt über den Cornetto, den Doss D’Abramo und die Cima Verde, die drei Erhebungen, die die Wiese delle Viote umgeben.

Obwohl diese Route als Wanderung gilt, ist zu bedenken, dass die Passage über den Doss D’Abramo auf dem Wanderweg Nr. 638A verläuft, einer gesicherten Strecke, dank derer Sie den nordwestlichen Felsengürtel überwinden und die mittels einer Stahlseilsicherung durch einen Felsenkanal und das südöstliche Felsband hinabführt. Empfehlenswert ist es daher, die angemessene Ausrüstung mitzuführen (Klettergurt, Sicherheitsleinen, Helm). Sie können aber auch den Aufstieg zum Doss D’Abramo vermeiden und der Markierung Nr. 636 folgen, die den Gipfel von Norden umrundet und auf einem bequemer zu gehenden Weg verläuft, der unter den Nordwänden des Gipfels vorbeiführt, um dann wieder auf den Rundwanderweg zu treffen.

Die Route bietet Ihnen atemberaubende Ausblicke auf die Berggruppen Brenta, Adamello, Presanella, Carè Alto und Alpi di Gavardino sowie den Gardasee, das Val del Sarca, das Vallagarina und das Etschtal. Definitiv befinden Sie sich auf einem richtigen Aussichtsbalkon über das Trentino, nur einen Katzensprung von der Hauptstadt Trient entfernt.

Autorentipp

Sie können aber auch den Aufstieg zum Doss D’Abramo vermeiden und der Markierung Nr. 636 folgen, die den Gipfel von Norden umrundet und auf einem bequemer zu gehenden Weg verläuft, der unter den Nordwänden des Gipfels vorbeiführt, um dann wieder auf den Rundwanderweg zu treffen.
Profilbild von visit trentino
Autor
visit trentino
Aktualisierung: 23.09.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.136 m
Tiefster Punkt
1.552 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Le Viote (1547 m) (1.562 m)
Koordinaten:
DD
46.017394, 11.046883
GMS
46°01'02.6"N 11°02'48.8"E
UTM
32T 658444 5098017
w3w 
///dorfkern.verheiraten.erfindung
Auf Karte anzeigen

Ziel

Le Viote (1547 m)

Wegbeschreibung

Wandern Sie auf der Forststraße, die zu den weitläufigen Viote-Wiesen Torbiera delle Viote führt, in Richtung Westen, der Markierung Nr. 607 folgend. Weiter geht es entweder auf dem Wanderweg Nr. 607 oder in Südwestrichtung auf einem schönen Saumpfad bis zur „ Bocca di Vaiola“ (1695 m) .

Anschließend wenden Sie sich links südwärts, und folgen Sie dem schönen Pfad mit der Markierung 618, der sofort wieder mit dem Wanderweg Nr. 607 zusammentrifft. Setzen Sie Ihren Weg bergauf in Richtung des Monte Cornetto fort. Am Anfang ist der Weg steinig, aber nach der Baumgrenze verläuft der Pfad entlang der Costa dei Cavai mit herrlichem Panoramablick auf besser begehbaren Gelände. Dieser Bergrücken bringt Sie direkt zum Fuß der Nordseite des Monte Cornetto.

Dort finden Sie eine Weggabelung, bei der Sie bergauf geradeaus weiterlaufen und der Markierung 617 folgen. Der Pfad führt über die Westseite des Cornetto auf den Südgrat. Am Grat angelangt, wenden Sie sich nach links, und Sie gelangen über kurze, einfache Felsvorsprünge schnell zum Gipfel des Cornetto (2180 m).

Zurück geht es wieder auf dem Hinweg bis zur Gabelung unterhalb der Nordseite des Cornetto.

Anschließend biegen Sie rechts (ostwärts) auf den Wanderweg Nr. 636 ab. Vorbei an einem unglaublichen Brunnen, an dem Sie sich erfrischen können, gelangen Sie schnell an den Fuß der Westseite des Doss D’Abramo. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Wenn Sie die angemessene Ausrüstung mitführen (siehe Hinweise zur Ausrüstung), steigen Sie den kurzen Klettersteig, der einen Felsengürtel überwindet auf, und folgen dann einem Pfad bis zum flachen Gipfel, der durch ein Eisenkreuz gekennzeichnet ist ( 2140m) . Vom Gipfelkreuz laufen Sie den soeben zurückgelegten Weg ein Stück zurück bis zum Südostkanal, der über Felsvorsprünge (Seilsicherung) hinabführt. Am Ausstieg wenden Sie sich nach links (ostwärts), und wandern Sie über ein bequem zu gehendes Felsband, das mit einem Stahlseil abgesichert ist (Markierung Nr. 638A). Achten Sie am Ende des Kanals darauf, dass Sie nicht nach rechts (westwärts) zum schwierigen steilen Segata-Klettersteig gehen. Am Ende des Felsbands sind Sie wieder auf dem Wanderweg Nr. 636.
  2. Sie können aber auch den Anstieg zum Doss D’Abramo vermeiden und links den Wanderweg Nr. 636 nehmen, der den Gipfel des Doss D’Abramo an der Nordseite umrundet und auf einem bequem zu gehenden Pfad verläuft, der anschließend wieder auf die Route in Richtung Cima Verde trifft.

Weiter geht es über den Bergrücken in Nordostrichtung, und Sie gelangen schnell zur Cima Verde (2102 m). Dort folgen Sie bergab dem Wanderweg Nr. 636, der anfänglich auf einer Wiese und dann durch einen dichten Latschenkiefernwald verläuft. Der Pfad ist ziemlich steinig, nicht besonders gut zu gehen und wegen der Feuchtigkeit auch manchmal rutschig.

Am Ende des Wegs biegen Sie rechts in den „Sentiero Naturalistico delle Viote“ (Markierung Nr. 636) ab.

Nachdem Sie einige weitläufige Wiesen überquert haben, kehren Sie auf einem gut ausgebauten Pfad, der leicht nach links verläuft, zum Ausgangspunkt zurück. Laufen Sie nicht auf dem Wanderweg Nr. 636 weiter, denn dieser führt sehr weit nach rechts (östlich) in Richtung des Centro di Ecologia Alpina, was sehr weit vom Weg ab liegt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Fahren Sie von Trient auf der Provinzialstraße SP 85 in Richtung Bondone bergauf. Hinter Candriai erreichen Sie den höchsten Punkt der Steigung des Bondone bei Vason (1631 m). Fahren Sie von dort westlich in Richtung Viote, einer Ortschaft, die für ihre Langlaufloipen bekannt ist.

An der Kreuzung der Viote biegen Sie links in Richtung Garniga ab, und fahren Sie dann 500 m weiter bis zu einigen Parkbuchten an der Straße, wo Sie parken können. Mehrere Parkplätze.

Koordinaten

DD
46.017394, 11.046883
GMS
46°01'02.6"N 11°02'48.8"E
UTM
32T 658444 5098017
w3w 
///dorfkern.verheiraten.erfindung
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergschuhe (unbedingt), Klettergurt, Sicherheitsleinen und Helm (für den Aufstieg auf den/Abstieg vom Doss D’Abramo).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(6)
Sara Piras
24.08.2022 · Community
Bel giro lungo ed appagante!
mehr zeigen
Gemacht am 19.07.2021
Bettina Werner 
09.09.2021 · Community
Schöne, unanstrenvende Runde. Im Uhrzeigersinn hat man den sejlversicherten Teil im Abstieg. Das ist für den Sport Klettersteig NICHT empfehlenswert. Den normalen Abstieg kann man so machen. Ist in der Mitte aber recht steil. Ich würde die Runde auf jeden Fall nochmal machen. Dann andersrum.
mehr zeigen
Nadine Fries
16.08.2020 · Community
Wunderschöne Wanderung. Nicht besonders lange, dafür aber anspruchsvoll. Herrliche Aussichten von den drei Gipfeln.
mehr zeigen
Gemacht am 15.09.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 13

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,2 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
761 hm
Abstieg
761 hm
Höchster Punkt
2.136 hm
Tiefster Punkt
1.552 hm
Rundtour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.