Start Touren Rundwanderung Churburg, Schludernser Waale und Ganglegg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Rundwanderung Churburg, Schludernser Waale und Ganglegg

· 2 Bewertungen · Wanderung · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die im 13. Jahrhundert errichtete Churburg oberhalb von Schluderns zählt zu den am besten erhaltenen Burgen Südtirols - Im Hintergrund die 3.000er der Ortler-Gruppe
    / Die im 13. Jahrhundert errichtete Churburg oberhalb von Schluderns zählt zu den am besten erhaltenen Burgen Südtirols - Im Hintergrund die 3.000er der Ortler-Gruppe
    Foto: Vinschgau Marketing_Frieder Blickle, Vinschgau Marketing_Frieder Blickle
  • / Schluderns und die Churburg sind bestens an das öffentliche Schienennetz angebunden und mit der Vinschger-Bahn erreichbar
    Foto: Vinschgau Marketing_Frieder Blickle, Vinschgau Marketing_Frieder Blickle
  • / Ein absolutes Highlight für Kinder und Ritter-Fans: Die Rüstungskammer mit über 50 vollständigen Rüstungen und verschiedenen mittelalterlichen Waffen gilt als größte private Rüstungssammlung der Welt
    Foto: Schloss Churburg, Schloss Churburg
  • / Freilich ist die Churburg mit ihren Bauelementen aus romanischer und gotischer Epoche sowie aus der Renaissance auch eine Schatzkammer für Architekturliebhaber und kunsthostorisch interessierte Besucher
    Foto: Schloss Churburg, Schloss Churburg
  • / Blick auf Schluderns und die weiten Obstbauflächen des Oberen Vinschgaus, im Hintergrund der Eingang ins Sulden-Tal mit dem Ortler Massiv
    Foto: Vinschgau Marketing_Frieder Blickle, Vinschgau Marketing_Frieder Blickle
  • / Während eines großen Teils unserer Wanderung werden wir vom beruhigenden Plätschern des Wassers entlang des Schludernser Berk- und Leitenwaals begleitet
    Foto: Vinschgau Marketing_Frieder Blickle, Vinschgau Marketing_Frieder Blickle
  • / Die Waale, teils schon im Mittelalter von Menschenhand künstlich angelegte Bewässerungskanäle, sind ein kulturhistorisches Wahrzeichen des Vinschgaus
    Foto: Vinschgau Marketing_Frieder Blickle, Vinschgau Marketing_Frieder Blickle
  • / Unsere Wanderetappen Berkwaal, Leitenwaal und das Ganglegg sind ebenso wie die Churburg bereits im Ortszentrum von Schluderns bestens beschildert
    Foto: Anna Pichler, Anna Pichler
  • / Am Ganglegg mit seinen Resten einer prähistorischen Höhensiedlung tauchen wir begleitet von nachgebauten Behausungen und Erklärungstafeln in die Zeit der Bronze-, Eisen und Römerzeit ein
    Foto: Anna Pichler, Anna Pichler
  • / Am Rückweg: Blick vom Leiten-Waalweg über die Schlucht des Saldurbaches hinaus zur Churburg und auf Schluderns, Start- und Zielpunkt unserer Wanderung
    Foto: Anna Pichler, Anna Pichler
  • / Wenn uns noch Zeit bleibt, lohnt sich ein Spaziergang durch die malerischen, alten Gassen im Schludernser Ortskern
    Foto: Anna Pichler, Anna Pichler
m 1300 1200 1100 1000 900 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Vielseitige Rundwanderung von Schluderns aus hinauf zur bestens erhaltenen Churburg mit ihrer spannenden Rüstungssammlung, den faszinierenden Schludernser Waalwegen entlang hinein in die Schlucht des Saldurbaches und vorbei am Ganglegg, einer geheimnisvollen, prähistorischen Siedlungsstätte.

mittel
8,2 km
3:15 h
300 hm
300 hm

Die Churburg, die stolz auf einem Hügel oberhalb der Vinschger Ortschaft Schluderns thront, ist eine der am besten erhaltenen Burgen Südtirols. Ihre Rüstungskammer mit über 50 vollständigen Rüstungen und Waffen aus dem Mittelalter, gilt als größte private Rüstungssammlung - ein absolutes Highlight für kleine und große Ritter-Fans. Den Besuch der stattlichen Burg aus dem13. Jahrhundert können wir mit einer wunderschönen Rundwanderung entlang den Schludernser Waalwegen, dem uralten Vinschger Bewässerungssystem, und einer Besichtigung des Ganglegg verbinden, wo wir Siedlungsspuren und nachgebaute Schaugebäude aus der Bronze-, Eisen- und Römerzeit ansehen können.

Infos zu Besuchs- und Führungszeiten der Churburg unter: www.churburg.com

 

Autorentipp

Von Schluderns aus ist ein Abstecher ins Matschertal sehr lohnend. Die kleine, malerische Ortschaft Matsch, eine Fraktion der Gemeinde Mals, wurde im Sommer 2017 als erstes Südtiroler Dorf in die Riege der Bergsteigerdörfer - eine länderübergreifende Alpenvereinsinitiative - aufgenommen.

outdooractive.com User
Autor
Ralf Pechlaner
Aktualisierung: 14.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Leiten-Waalweg in der Saldurschlucht, 1213 m
Tiefster Punkt
Schluderns, 919 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Sicherheitshinweise.

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung notwendig.

Genügend Flüßigkeit, energiereiche und gesunde Snacks, Wanderschuhe mit rutschfester Sohle und Sonnenschutz (Hut, Brille, Creme) haben wir aber immer dabei!

Weitere Infos und Links

Da sich diese Wanderbeschreibung an Familien mit Kindern richtet, sind Tourenbeschreibung, Sicherheitshinweise und Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert usw. auf diese Zielgruppe abgestimmt.

 

Weitere spannende Burgenwanderungen mit Kids

 

Bozen, Unterland und Überetsch

Im Frühling bieten sich besonders Burgen-Wanderungen im klimatisch begünstigten Raum Bozen, Unterland und Überetsch an. Die Eppaner Burgenwanderung, die die drei Schlösser Korb, Boymont und Hocheppan einschließt, ist einer der ganz großen Klassiker. Die Haderburg zählt aufgrund ihrer Lage auf einem steilen Felsen oberhalb von Salurn zu den spektakulärsten Burgen Südtirols. Die Bilderbuch-Ruine Leuchtenburg, die stolz oberhalb des Kalterer Sees auf dem Mitterberg thront, bietet eine atemberaubende Aussicht und lässt sich mit einer einfachen Rundwanderung hinaus zu den Rosszähnen mit den kuriosen Warmlöchern verbinden. Von Girlan aus führt eine einfache Wanderung hinaus nach Schloss Sigmundskron, das als eines der Messner Mountain Museen die Auseinandersetzung Berg-Mensch thematisiert. Ein Ziel direkt von Bozen aus ist das am Eingang ins Sarntal gelegene Schloss Runkelstein. Im unteren Etschtal ist die leichte Wanderung zur Burg Neuhaus Maultasch von Terlan aus empfehlenswert, genauso wie die weniger bekannte Ruine Kasatsch, die von Nals oder Prissian aus erreichbar ist.

 

Schlerngebiet

Im Schlerngebiet ist die Rundwanderung von Seis zu den Burgruinen Hauenstein und Salegg, in Völs hingegen jene zum Schloss Prösels mit Kindern sehr spannend.

 

Eisacktal

Im unteren Eisacktal thront oberhalb der Ortschaft Waidbruck am Eingang zum Grödnertal die Trostburg, die das Südtiroler Burgenmuseum beherbergt und mit einer für etwas gehgewohnte, größere Kinder geeigneten Rundwanderung hinauf nach Tagusens und zur idyllischen Radlmoos-Lacke verbunden werden kann.

 

Wipptal

In der Sterzinger Gegend können die beiden sich zu beiden Talseiten gegenüberliegenden Burgen Sprechenstein und Reifenstein im Rahmen einer "Zweiburgenwanderung" von Freienfeld aus gut mit Kindern erwandert werden.

 

Vinschgau

Im Vinschgau hingegen ist die ausgedehnte Burgruine Lichtenberg bei Prad sehenswert sowie das Schloss Juval, ebenfalls ein MMM-Museum zum Thema Mythos Berg, das wir mit einer schönen Waalweg-Wanderung oder mit dem Übungs- und Familienklettersteig „Knott“ in Unterstell oberhalb von Naturns verbinden können.

 

Pustertal

Im Pustertal: Die Burg Taufers, die über dem Dorf Sand in Taufers vor der Kulisse des Zillertaler Hauptkamms thront, ist eine der bekanntesten und imposantesten Burgen Südtirols. Die Besichtigung der Burg Taufers lässt sich mit einer sehr spannenden Rundwanderung über die beeindruckenden Reinbach-Wasserfälle verbinden. Am Eingang des Pustertals können wir weiters das Schloss Rodenegg über eine schöne Wanderung durch die Rienzschlucht von Schabs aus erwandern. Sehenswert im Hochpustertal ist Schloss Welsperg, das im Sommer besichtigt werden kann. Das Schloss Thurn bei St. Martinin Thurn beinhaltet das Ladinische Museum mit bedeutenden Einblicken in die Geschichte des Gadertales.

Start

Zugbahnhof Schluderns (919 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.665445, 10.583384
UTM
32T 621126 5169204

Ziel

Zugbahnhof Schluderns

Wegbeschreibung

Die bestens beschilderte Churburg erreichen wir vom Schludernser Zugbahnhof aus in etwa 20 Gehminuten.

Nach der Besichtigung der beeindruckenden Schlossanlage folgen wir auf unserer weiteren Wanderung zunächst dem Weg Nr. 20 leicht ansteigend hinauf zum Vernalhof wo wir nun entlang den alten, faszinierenden Bewässerungskanälen des Schludernser Berkwaals (Markierung 17) in die Schlucht des Saldurbaches hinein wandern, der an den wunderschönen Saldur-Seen entspringt und aus dem Matschertal fließt.

Am Ende der Schlucht und zu Füßen jener Felsen, auf denen die verfallenen Mauerreste des ehemaligen Schlosses Matsch stehen (diese bekommen wir auf unserer Wanderung allerdings nicht zu Gesicht), queren wir den Saldurchbach und wandern auf der anderen Bachseite, jetzt entlang des Leitenwaal (Sonnensteig) - aber stets der Markierung 17 folgend - wieder schluchtauswärts.

Kurz nachdem sich unser Wanderweg mit dem Wanderweg 18 vereint, erreichen wir die prähistorische Ausgrabungsstätte Ganglegg am Kalvarienberg direkt oberhalb von Schluderns. Nach dieser Zeitreise in die Bronze-, Eisen- und Römerzeit steigen wir nun schnurstracks der Markierung 18A (Archäologischer Wanderweg) folgend  hinunter in die Talsohle des Saldurbaches und wandern von dort aus den Bach entlang und am Sporzentrum vorbei hinaus in den Ortskern von Schluderns, den Ausgangspunkt unserer Rundwanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Vinschger Orstschaft Schluderns und die unmittelbar darüber thronende Churburg sind bestens per Zugverbindung mit der Vinschger-Bahn erreichbar - Bahnhof Schluderns. Fahrpläne für die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Südtirol Mobil

Anfahrt

Mit dem PKW von beiden Richtungen über die SS40 (Vinschger Hauptverbindungsstraße) nach Schluderns.

Parken

Autoabstellplätze eventuell am Parkplatz am Zugbahnhof oder am Besucherparkplatz der Churburg direkt unterhalb des Schlosses.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alexander von Hohenbühel (2018). Südtirols schönste Burgen - Erlebnisreiche Ausflüge ins Mittelalter. Folio Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass 041 - Obervinschgau 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Sonja Papacek 
23.04.2020 · Community
Schöne Wanderung. Ist zu empfehlen!
mehr zeigen
Gemacht am 14.08.2019
Foto: Sonja Papacek, Community
Foto: Sonja Papacek, Community
Foto: Sonja Papacek, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,2 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.