Start Touren Rundwanderung am Partschinser Wasserfall
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Rundwanderung am Partschinser Wasserfall

· 5 Bewertungen · Wanderung · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufgrund des 97 Meter hohen Hauptfalles und seines wichtigen Gesamterscheinungsbildes zählt der Partschinser Wasserfall zu den beeindruckendsten Wasserfällen der Alpen
    / Aufgrund des 97 Meter hohen Hauptfalles und seines wichtigen Gesamterscheinungsbildes zählt der Partschinser Wasserfall zu den beeindruckendsten Wasserfällen der Alpen
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Helmuth Rier, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Helmuth Rier
  • Der Partschinser Waalweg besticht durch seine wunderschön angelegte Wegstrecke und beeindruckt mit den Kanälen des ausgeklügelten, alten Bewässerungssystems
    / Der Partschinser Waalweg besticht durch seine wunderschön angelegte Wegstrecke und beeindruckt mit den Kanälen des ausgeklügelten, alten Bewässerungssystems
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Patrick Laimer, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Patrick Laimer
  • Mensch und Natur im Einklang: Die Waale, weit verzweigte Wasserkanäle, sind ein Wahrzeichen des Burggrafenamtes und Vinschgaus und dien(t)en der Bewässerung der Anbauflächen
    / Mensch und Natur im Einklang: Die Waale, weit verzweigte Wasserkanäle, sind ein Wahrzeichen des Burggrafenamtes und Vinschgaus und dien(t)en der Bewässerung der Anbauflächen
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Marketingesellschaft Meran, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Marketingesellschaft Meran
  • Der Partschinser Sagenweg ist mit dem Symbol zweier steinzeitlicher Jäger gekennzeichnet und entführt uns in die spannende Welt unserer vorgeschichtlichen Vorfahren
    / Der Partschinser Sagenweg ist mit dem Symbol zweier steinzeitlicher Jäger gekennzeichnet und entführt uns in die spannende Welt unserer vorgeschichtlichen Vorfahren
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Patrick Laimer, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll - Patrick Laimer
  • Spannende Spuren aus der Vergangenheit - Schalensteine auf unsere Wanderung entlang des Sagenweges
    / Spannende Spuren aus der Vergangenheit - Schalensteine auf unsere Wanderung entlang des Sagenweges
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll
  • Die "Stuaner-Geada Hütt" ist eine der prähistorischen Siedlungs- und Kultsstätten oberhalb von Partschins
    / Die "Stuaner-Geada Hütt" ist eine der prähistorischen Siedlungs- und Kultsstätten oberhalb von Partschins
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll
  • Auf der Aussichtsplattform, die wir in wenigen Minuten vom Gasthaus Wasserfall aus erreichen, können wir uns den wilden Wassermassen des Partschinser Wasserfalles unmittelbar nähern
    / Auf der Aussichtsplattform, die wir in wenigen Minuten vom Gasthaus Wasserfall aus erreichen, können wir uns den wilden Wassermassen des Partschinser Wasserfalles unmittelbar nähern
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll
  • / Die "Hottlbrugg": die Hängebrücke über den Zielbach ist ein letztes kleines Highlight für die Kids am Ende unserer erlebnisreichen Rundwanderung
    Foto: Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll, Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll
800 1000 1200 1400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Gasthof Grasweger Keller Präshistorische Zeugnisse am Partschinser Sagenweg Gasthaus Prünster Gasthaus Wasserfall Gasthaus Birkenwald

Waalweg, Sagenweg mit spannenden prähistorische Zeugnissen und einer der beeindruckendsten Wasserfälle der Alpen - die abwechslungsreiche, 3 bis 4 stündige Rundwanderung mit mehreren Einkehrmöglichkeiten zum Partschinser Wasserfall garantiert ein unvergessliches Familienerlebnis.

 

mittel
9 km
3:31 h
600 hm
600 hm

Der Partschinser Wasserfall ist zwar nicht der höchste, durch sein Gesamterscheinungsbild aber der wohl wuchtigste Wasserfall Südtirols. 97 Meter stürzt der Zielbach, der am 3.220 Meter hohen Lodner in der Texelgruppe entspringt und in der Vinschger Talsohle in die Etsch mündet, am Partschinser Wasserfall in die Tiefe. Während der Schneeschmelze oder nach starken Regenfällen fördert der Bach bis zu 10.000 Liter Wasser pro Sekunde talfwärts.

Auf der Ausssichtsplattform, die wir in wenigen Gehminuten vom Gasthaus Wasserfall (1.075 m) aus erreichen, können wir uns der imposanten Wasserwand am unmittelbarsten nähern. Vieles zu Bestaunen gibt es für uns aber auch schon auf dem Weg dorthin: das besondere Wasserleitungssystem entlang des alten Partschinser Waalweges oder Schalensteine und andere menschliche Zeugnisse aus der Urzeit.

Autorentipp

Mit kleineren oder weniger gehgewohnten Kindern haben wir die Möglichkeit die Wanderung zu verkürzen, indem wir bis bzw. ab dem Gasthaus Wasserfall den öffentlichen Linienbus (Bus Nr. 265) benutzen und somit nur den Auf- oder Abstieg zu Fuß bewältigen.

outdooractive.com User
Autor
Ralf Pechlaner 
Aktualisierung: 07.06.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gasthaus Prünster, 1210 m
Tiefster Punkt
Dorfzentrum Partschins, 626 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Prünster
Gasthaus Wasserfall
Gasthof Grasweger Keller
Gasthof Winklerhof
Gasthaus Birkenwald

Sicherheitshinweise

Keine speziellen Sicherheitshinweise für diese Tour.

Entlang von Bachläufen oder im Bereich von Wasserfällen können Wanderwege, Holzstufen oder andere Wegkonstruktionen nass und somit rutschig sein - daher achten wir auf gutes Schuhwerk.

Adäquate Outdoor-Bekleidung, genügend Flüßigkeit, eine Jause, Erste-Hilfe-Set und Sonnenschutz (Brille, Hut, Creme) haben wir ohnehin immer dabei.

Weitere Infos und Links

Das Gasthaus Prünster ist bis zum 15.07.2017 aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen!

 

An Wasserfällen herrscht zumeist ein für Allergiker oder Asthmatiker besonders günstiges Heilklima, da die unzähligen Wassertröpfchen Feinstaub-, Blütenstaub und Abgaspartikel binden.

 

Da sich diese Wanderbeschreibung an Familien mit Kindern richtet, sind Touren-Infos sowie Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert usw. auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Start

Dorfzentrum Partschins (625m) (635 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.683834, 11.073498
UTM
32T 658564 5172118

Ziel

Dorfzentrum Partschins (625m)

Wegbeschreibung

Vom Dorfzentrum von Partschins aus wandern wir zunächst der Markierung 7A (den Beschilderungen Partschinser Waalweg und Sagenweg folgend) in Richtung Vertigen (Fraktion der Gemeinde Partschins), zweigen vor der Jausenstation Graswegerkeller (Einkehrmöglichkeit) in den wunderschön verlaufenden Partschinser Waalweg ab und wandern an diesem alten Bewässerungsystem dem Wasser entlang bis zum Anderleiter Egg weiter. Dort biegen wir rechts in den Sagenweg (Markierung 1B - Wegbeschilderung mit dem Symbol zweier Steinzeitlicher Jäger) ab und versetzen uns entlang vorzeitlicher Siedlungs- und Kultstätten zurück in die Steinzeit. Über diesen spannenden Abschnitt unserer Wanderung erreichen wir den Ebnerhof,  wo wir den Sagenweg wieder verlassen, uns rechts halten und der Markierung 1 folgend hinauf zum Gasthof Prünster mit Einkehrmöglichkeit (allerdings bis zum 15.07.17 aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen) weiterwandern. Leicht abwärts wandern wir von dort aus auf dem Weg Nr. 23 hinunter zum Gasthaus Wasserfall (Einkehrmöglichkeit), von wo aus wir in wenigen Minuten die Aussichtsplattform am Partschinser Wasserfall erreichen. Falls unsere kleinen und großen Beine zu müde sind, können wir vom Gasthaus Wasserfall aus mit der öffentlichen Buslinie 265 den Rückweg nach Partschins bequem auf vier Rädern antreten.

Andernfalls wandern wir zunächst auf dem Weg Nr. 23 abwärts zum Gasthaus Birkenwald (Einkehrmöglichkeit - auch hier hält eventuell derselbe Linienbus) und ab dort wieder auf dem Sagenweg (Markierung 1) vorbei am bekannten, großen Saltenstein und anschließendn den Zielbach entlang hinunter bis zum Winklerhof (Einkehrmöglichkeit). In 10 Minuten Gehzeiten erreichen wir jetzt auf dem Sonnenberger Panorama Weg (Markierung 39 oder 91) wieder das Dorfzentrum von Partschins. Mit der Hängebrücke "Hottlbrugg" über den Zielbach wartet auf die Kleinen dabei auch noch einmal ein kleines Abenteuer.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Vinschgerbahn nach Töll und mit dem öffentlichen Busdienst weiter bis ins Dorfzentrum von Partschins. Fahrplanauskünfte zu den öffentlichen Verkehrsmitteln unter Südtirol Mobil.

Eventuell auch Busverbindung (Linie 265) hinauf zum Gasthaus Wasserfall (Aussichtsplattform Wasserfall), um die Wanderung abzukürzen.

 

Anfahrt

Vom Vinschgau oder Meran kommend bis nach Töll (Fraktion von Partschins) und dort nach Partschins abbiegen (ca. 2km).

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es in der Tiefgarage beim Bushalteplatz im Zentrum von Partschins oder in der Zehentstraße.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Karte 043: Naturpark Texelgruppe. Meraner Höhenweg (1:25.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(5)
Lorenz Furini 
01.09.2019 · Community
Sehr schöne Wanderung. Die 600 hm sind natürlich zu bewältigen aber der Waldweg entschädigt für die Anstrengungen. Der Wasserfall ist absolut sehenswert.
mehr zeigen
Gemacht am 01.09.2019
Foto: Lorenz Furini, Community
Foto: Lorenz Furini, Community
Jona Eklheuz
23.08.2019 · Community
Wunderschön, abwechslungsreich, Einkehrmöglichkeiten.
mehr zeigen
Wilhelm Schäfer
11.04.2018 · Community
Wir haben diese schöne, aber anstrengende Wanderung nach gewandert! Ist aber nur für trittsichere und Wanderer mit guter Kondition zu empfehlen. Auch die Zeitangabe ist mit Vorsicht zu genießen, wir haben bis zum Wasserfall schon wesentlich länger gebraucht!
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
3:31 h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
600 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights kinderwagengerecht Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.