Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundtour zum Gamskogel
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rundtour zum Gamskogel

Bergtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hubschraubereinsatz bei Burgstein
    Hubschraubereinsatz bei Burgstein
    Foto: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Relativ lange und konditionell fordernde Rundtour von Längenfeld auf den Gamskogel. Anfangs auf breiten Wander- und Forstwegen nach Burgstein und weiter zum Wiesle. Später auf schmalen und steileren Pfaden zum Gipfelaufbau, wo uns die ein oder andere Kletterstelle und Drahtseilversicherung auf den Gipfel bringt. Auch im Abstieg bis zur Nisslalm erwarten uns ein paar Drahtseilversicherungen, der Weg ist generell aber weniger steil und ausgesetzt. Ab der Nisslalm nochmal steil nach Gries, von wo aus uns ein breiter Forstweg zurück nach Längenfeld bringt.
schwer
Strecke 16 km
8:00 h
1.786 hm
1.782 hm
2.807 hm
1.180 hm
Relativ lange und konditionell fordernde Rundtour von Längenfeld auf den Gamskogel. Anfangs auf breiten Wander- und Forstwegen nach Burgstein und weiter zum Wiesle. Später auf schmalen und steileren Pfaden zum Gipfelaufbau, wo uns die ein oder andere Kletterstelle und Drahtseilversicherung auf den Gipfel bringt. Auch im Abstieg bis zur Nisslalm erwarten uns ein paar Drahtseilversicherungen, der Weg ist generell aber weniger steil und ausgesetzt. Ab der Nisslalm nochmal steil nach Gries, von wo aus uns ein breiter Forstweg zurück nach Längenfeld bringt.

Autorentipp

Genug Zeit für das leckere Essen auf der Nisslalm einplanen.
Profilbild von Sebastian Müller-Wolfskeil
Autor
Sebastian Müller-Wolfskeil 
Aktualisierung: 03.10.2016
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gamskogel, 2.807 m
Tiefster Punkt
Längenfeld, 1.180 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 14,63%Schotterweg 0,01%Naturweg 38,15%Pfad 47,18%
Asphalt
2,3 km
Schotterweg
0 km
Naturweg
6,1 km
Pfad
7,5 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Weitere Touren und Infos

Start

Kirche in Längenfeld (1.180 m)
Koordinaten:
DD
47.072050, 10.971590
GMS
47°04'19.4"N 10°58'17.7"E
UTM
32T 649687 5215057
w3w 
///ausrichtet.keil.gleichzeitige
Auf Karte anzeigen

Ziel

Kirche in Längenfeld

Wegbeschreibung

Aufstieg: Hinter der Kirche von Längenfeld beginnen wir unseren langen Aufstieg. Wir folgen einem kleinen Pfad hinauf zur Forststraße, die wir nach einigen Metern wieder nach rechts in Richtung Brand verlassen. Bald erreichen wir eine kleine Kapelle und eine Lichtung, die wir in südlicher Richtung queren. Es geht durch dichten Bergwald, über eine lange Hängebrücke und kurz vor Burgstein treffen wir wieder auf eine Forststraße, der wir in den kleinen Ort folgen.
An der nächsten Kreuzung halten wir uns links, steigen durch den Ort bergauf, durch ein Kuhgatter und folgen weiter dem Forstweg und der Beschilderung zum Gamskogel. In vielen Serpentinen geht es gemächlich bergauf, bis etwa 10 Minuten vor einem Aussichtspunkt unser Weiterweg (ausgeschildert) steil nach rechts abbiegt.
Der Steig bringt uns steil durch immer lichter werdenden Bergwald hinauf zum Wiesle und weiter auf einen baumfreien Ausläufer des Gipfelaufbaus. Dieser Ausläufer wird nun immer steiler, felsiger und verjüngt sich immer mehr zu einem Grat. Wir nutzen gelegentlich unsere Hände und die vorhanden Drahtseilversicherungen für den Aufstieg zur Scharte. Hier treffen wir auf den von Gries kommenden Weg, dem wir die letzten Meter zum Gipfel folgen.

Abstieg: Wir folgen nun dem Weg über die Nisslalm hinab nach Gries, der zwar auch die eine oder andere Drahtseilversicherung aufweist, aber weniger ausgesetzt und steil ist, als unser Aufstiegsweg. Sobald wir die kleine Hochebene – Gasse – erreicht haben, geht es eben hinüber zur Nisslalm, auf der es sich vorzüglich einkehren lässt. Nach einer kleinen Stärkung folgen wir kurz dem Forstweg und biegen dann nach links in einen Pfad ein, der uns zwar relativ steil aber auch zügig nach Gries bringt. Kurz vor dem Ort treffen wir auf einen breiten Fahrweg, auf den wir nach links einbiegen und nun immer Tal auswärts folgen, bis wir wieder in Längenfeld an der Kirche unseren Ausgangsort erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Im gesamten Ötztal verkehren Pendel- und Linienbusse:
http://fahrplan.vvt.at/bin/query.exe/dn?L=vs_vvt

Anfahrt

Anfahrt: Über A12 oder B171 in Richtung Ötztal/Pitztal und bei Schlierenzau weiter auf die B186 in Richtung Ötz. Weiter auf der B186 über Umhausen und Tumpen nach Längenfeld, hier in der Nähe der Kirche nach einer Parkmöglichkeit suchen (z.B. kurz vor der Brücke nach rechts zum Campingplatz).

Parken

Parkmöglichkeiten in Seitenstraßen oder kurz vor dem Campingplatz.

Koordinaten

DD
47.072050, 10.971590
GMS
47°04'19.4"N 10°58'17.7"E
UTM
32T 649687 5215057
w3w 
///ausrichtet.keil.gleichzeitige
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, ausreichend Wasser und Verpflegung, Karte/GPS. Eventuell Klettersteighandschuhe für die Drahtseilversicherungen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.786 hm
Abstieg
1.782 hm
Höchster Punkt
2.807 hm
Tiefster Punkt
1.180 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.